Vermessung - Zaun steht falsch

Diskutiere Vermessung - Zaun steht falsch im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei einer Vermessung in Berlin vor 5 Jahren wird festgestellt, dass ein Zaun um 28cm falsch steht. Es ist der Zaun zwischen dem Bauherrn...

  1. #1 Peter03, 10.04.2021
    Peter03

    Peter03

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, bei einer Vermessung in Berlin vor 5 Jahren wird festgestellt, dass ein Zaun um 28cm falsch steht. Es ist der Zaun zwischen dem Bauherrn und seinem Nachbarn (also ich). Der Bauherr hatte vor 5 Jahren einen Anbau bauen lassen über einen Architekten. Benachteiligt ist der Nachbar (also ich): 28cm auf einer Länge von 15m.
    Meine Frage: Wer hätte den Nachbarn (also ich) informieren müssen, damit der Zaun umgesetzt wird:
    - Der Vermesser oder
    - Der Architekt oder
    - Der Bauherr oder
    - Das Bauamt oder
    - Oder ist es OK, wenn der Nachbar (also ich) davon nichts wissen muß
    Die Vermessung wurde vor 5 Jahren durchgeführt. Ich möchte den Zaun nun genau auf die Grenze setzen lassen. Nach dem Nachbarschaftsgesetz in Berlin ist es "mein" Zaun.
    Vielen Dank für Infos.
    MfG Peter
     
  2. #2 Osnabruecker, 10.04.2021
    Osnabruecker

    Osnabruecker

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    69
    Wo ist das Problem?
    Dein Zaun.
    Dein Grundstück.

    Als netter Nachbar klingelst du bei ihm und sagst ihm, daß du deinen Zaun erneuerst und bei der Gelegenheit den Zaun auf die tatsächliche Grenze setzen willst.
     
    Kriminelle, msfox30 und Fred Astair gefällt das.
  3. #3 Peter03, 10.04.2021
    Peter03

    Peter03

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Das Problem ist, dass die Firma, die den Zaun versetzten soll, nun mich fragt, wo der Zaun genau aufgestellt werden soll. Der braucht eine genaue Angabe! Ich habe mich an die Firma gewendet, die damals vermessen hat. Die Vermessungs-Firma möchte von mir 800 Euro für eine neue Vermessung. Ich vermute aber, das die alte Messung ausreicht um den Zaun an die richtige Stelle zu setzen.
     
  4. #4 Lexmaul, 10.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.940
    Zustimmungen:
    2.160
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Warum sollte die damalige Messung anders zu einer heutigen sein?

    Verstehe das Problem ehrlich gesagt nicht...

    Als wir gebaut haben, fiel auf, dass der Nachbar auch knapp 50 cm über unserer Grenze gebaut hatte. Am nächsten Wochenende waren Zaun und Hecke versetzt - auf Grundlage der Grobvermessung, die nachjer mit der echten Einmessung 1:1 stimmte ;)
     
  5. #5 1958kos, 10.04.2021
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    2.047
    Zustimmungen:
    367
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    bei mir sind ca. 30 cm auf einer Länge von ca. 20 m. da muss ich schon mal den Rasen nicht mähen. Käme nie auf die Idee deswegen den alten Zaun inkl. Fundament rauszureisen und neu zu stellen.
     
  6. #6 Osnabruecker, 10.04.2021
    Osnabruecker

    Osnabruecker

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    69
    Wenn Grenzsteine da sind, ist alles gut.

    Wenn nicht, kannst du dir die alten Unterlagen geben lassen von der Vermessung damals, vllt sind dort Punkte benannt/bemasst auf die du dich beziehen kannst.

    Wenn du einen Vermesser raus kommen lassen möchtest zur Anzeige der Grenze kostet das mehrere 100 Euro, das ist plausibel.

    Du hast den neuen Zaun bestellt, und wenn du ihn in neuer Lage haben möchtest, musst du auch dafür aufkommen.
     
  7. #7 Peter03, 10.04.2021
    Peter03

    Peter03

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die vielen Anworten. Ich habe mich wohl ungünstig ausgedrückt.
    1.) Ich will wissen, wo die Grenze ist, damit der Zaun dort hingestellt wird. Die Firma, die den Zaun umsetzen soll, will dies von mir wissen.
    2.) Der Vermesser, der vor 5 Jahren gemessen hat sagt, dass er neu vermessen muß: Das kostet 800 Euro.
    3.) Der Vermesser sagt, dass nur durch eine neue aktuelle Messung eine Rechtssicherheit geschaffen werden kann für den neuen Zaun.
    4.) Ich versuche die Unterlagen der alten Messung (vor 5 Jahren) zu bekommen; das ist mir bisher nicht gelungen. Ich werde mich nun an den Architeken wenden.
    5.) Dann ist da noch das Problem, das mein Nachbar diese 20cm "freiräumen" muß. Muß ich das "freiräumen" auch bezahlen? Aber das ist nicht so wichtig!
    6.) Ich werde nun mal den Grenzstein suchen; der befindet sich aber ziemlich sicher auf dem Grundstück vom Nachbarn.
    Danke für weitere Hinweise.
    MfG Peter
     
  8. #8 Fred Astair, 10.04.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.527
    Zustimmungen:
    2.852
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Der Grenzstein kann sich gar nicht auf dem Grundstück vom Nachbarn befinden. Es sei denn, er hätte ihn illegal versetzt. Da aber zwischen dem Grenzstein und Dir Dein eigener Zaun steht, wirst Du wohl vom Grundstück des Nachbarn aus suchen müssen.
    Andererseits, bei den paar Zentimetern könnte vielleicht auch Stochern mit einem Besenstiel reichen.
    Wenn Du beide Steine gefunden hast, eine Grenze kann ja nicht nur durch einen Stein definiert sein, brauchst Du doch keinen Vermesser mehr?
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 Peter03, 10.04.2021
    Peter03

    Peter03

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Ja, das ist genau meine Frage: Reicht mir der Stein?
     
  10. #10 Lexmaul, 10.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.940
    Zustimmungen:
    2.160
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Wieso nicht? Sonst musst halt neu vermessen lassen, wenn Dir das alles zu unsicher ist.

    Wobei ich immer noch nicht verstehe: Dein Nachbar hat überbaut und Du sollst blechen??

    Ist doch nicht Dein Zaun, oder?
     
  11. #11 Blackpiazza, 10.04.2021
    Blackpiazza

    Blackpiazza

    Dabei seit:
    19.06.2019
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    116
    Wurde den vorher mal mit dem Nachbarn gesprochen ob man nicht finanziell was klären kann daß er dir das Stück abkauft und du dir so den neuen Zaun sparst?
     
  12. #12 Peter03, 10.04.2021
    Peter03

    Peter03

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Das Verhältnis zum Nachbarn ist schlecht, Ich darf nicht mal in seinen Garten schauen: Schon ruf er deswegen die Polizei (So geschehen vor einer Woche). Früher waren wir befreundet. Dann hat er geheiratet!
     
  13. #13 Fred Astair, 10.04.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.527
    Zustimmungen:
    2.852
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Das erklärt alles. Mit jemandem der verheiratet ist, kann man nicht befreundet sein.
    Wie darf ich mir das "in den Garten schauen" und den Polizeieinsatz vorstellen?
     
    driver55 und Dimeto gefällt das.
  14. #14 simon84, 10.04.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.424
    Zustimmungen:
    3.283
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn das Verhältnis so schlecht ist dann ist doch eine Vermessung bzw Grenzfeststellung sowieso in deinem Interesse
     
    Dimeto, Jo Bauherr und Blackpiazza gefällt das.
  15. #15 Jo Bauherr, 10.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2021
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Ich kenne da diese Varianten:
    1. Grenzzeugnis: Vermesser kennzeichnet vor Ort die Grenze temporär (z.B. Stahlnagel, Pfosten). Vermesser hat Betretungsrecht!
    Kosten trägt allein der Antragsteller.
    Antragsteller bekommt das Grenzzeugnis. Damit geht er zu seinem Nachbarn.

    2. Abmarkung: Vermesser kennzeichnet in einem Grenztermin mit allen Parteien die Lage der Grenze permanent vor Ort (z.b. Grenzstein) und in der Grenzniederschrift. Vermesser hat Betretungsrecht!
    Grenzniederschrift bekommen beide zugestelt. Kosten tragen alle Beteiligten zu gleichen Anteilen.

    Verfahren 2. ist zwar erstmal deutlich teurer als 1. - aber durch die Kostenteilung für den Antragsteller am Ende dann wieder preiswerter. Und: für den Nachbarn kostet es Geld, ob er will oder nicht! :shades

    Würde also bei fehlender Nachbarkommunikation immer Punkt 2 vorschlagen.

    Man könnte vorab beim Nachbarn auf BGB 919 verweisen und ihn fragen, ob das nun tatsächlich so sein muss oder ob er sich nicht lieber anhand des vorhandenen Lageplans mit mir über die Lage des Zaunes gütlich einigen möchte. Spart beiden Parteien je nach Grenzlänge und Bodenwert viel Geld.




    .
     
    Peter03, K a t j a, Dimeto und 2 anderen gefällt das.
  16. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    748
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Ja, das ist OK.
    Hast Du ihn gebaut und /oder bezahlt?
    Wen sollen sie sonst fragen? Du bist der Auftraggeber.
    Gute Firma, denn das verlangt nicht jeder und so steht der Zaun am Ende wieder falsch.
    Das ist gut.
    Das ist nicht zu beanstanden.
    Das ist nicht zu beanstanden, denn nur so kann er Dir die Grenze vor Ort zeigen.
    Das ist nicht wenig, kann aber damit zu tun haben, dass Du den Auftrag nicht klar genug formuliert hast.
    Da hat er recht, denn ohne aktuelle Messung kann er nicht wissen, ob die Grenzpunkte noch vorhanden sind und ob sie an der richtigen Stelle stehen.
    Das wird Dir wenig nützen, da auch vor fünf Jahren schon mit GPS und Tachymeter gemessen wurde und Dir ohne diese Geräte eine hinreichend genaue Übertragung der Grenzpunktkoordinaten in die Örtlichkeit nicht gelingen wird.
    Wundert mich nicht, da der Vermesser weder jetzt noch damals Dein Auftragnehmer war.
    Architekten machen keine Grenzanzeige.
    Nein.
    Nein.
     
    simon84, Peter03 und seaway gefällt das.
  17. #17 trockener Bauer, 10.04.2021
    trockener Bauer

    trockener Bauer

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Sachsen
    Ich werfe mal noch ein: Besorgte dir doch erstmal die Flurkarte. Dann siehst du den aktuellen Zustand, ob sich etwas verändert, wie der Grenzverlauf ist und ob bzw. wo Grenzsteine liegen. Diese suchst du dann und setzt deinen Zaun dort hin.
    Somit ist auch der Nachbar im Zugzwang, sollte ihm etwas nicht passen.
     
  18. #18 driver55, 11.04.2021
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.902
    Zustimmungen:
    870
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Auch nach dem x-ten Durchlesen ergeben #1 u. #7 keinen Sinn, bzw. sehe ich ?.

    Wieso heißt es „hätte informieren müssen“, du weißt es doch? Und wenn vermessen wurde, dann hat man doch auch die richtige Grenze und eine erneute Vermessung ist überflüssig!
     
    simon84 und Lexmaul gefällt das.
  19. #19 Peter03, 11.04.2021
    Peter03

    Peter03

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die vielen Antwort - das hilft mir weiter.
    Hallo Driver55, vor 5 Jahren wurde gemessen, weil der Nachbar einen Anbau gebaut hat (Doppelhaus-Hälfte). Ich wurde damals nicht informiert, obwohl die Vermessung damals ergab, das der Zaun falsch steht zu meinem Nachteil. Der Vermesser sagt er hat den Anbau damals vermessen OHNE den strittigen Grenzstein einzubeziehen, weil der Grenzstein damals schwer zu finden war. Nach meiner Meinung war der Grenzstein zu keinem Zeitpunkt schwer zu finden oder ähnliches. Gestern habe ich den Grenzstein da gesucht. wo er sein müßte: Da war nichts zu finden. Ich vermute, dass der Grenzstein auf dem Grundstück des Nachbarn ist - das sagt auch der Vermesser. Ich werde mich nun wohl an meinen Nachbarn wenden, damit er mir mal den Grenzstein zeigt oder gemeinsam sucht.
     
  20. #20 K a t j a, 11.04.2021
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    242
    Ort:
    Leipziger Land
    Wozu gibt's dann die Steine eigentlich?
     
    Dimeto und Peter03 gefällt das.
Thema:

Vermessung - Zaun steht falsch

Die Seite wird geladen...

Vermessung - Zaun steht falsch - Ähnliche Themen

  1. Fenster 3 mal falsch vermessen und viel mehr

    Fenster 3 mal falsch vermessen und viel mehr: So langsam kann ich bei unserem Hausbau nicht mehr. Jetzt sind es die Fenster. Zunächst konnte der Liefertermin nicht gehalten werden und...
  2. Grundstücksteilung / Sonderung -- Vermesser benötigt?

    Grundstücksteilung / Sonderung -- Vermesser benötigt?: Hallo in die Runde, vielleicht kann mir jemand helfen ( @Dimeto ? ), bevor ich zum Bauamt gehe. Das Bild im Anhang ist nur ein Beispiel. Ich habe...
  3. Statiker Vermessen wer Haftet

    Statiker Vermessen wer Haftet: Hallo zusammen, wir hatten bei unseren Haus Umbau 02/2018 einen Statiker beauftragt um uns Beraten zu lassen zwecks Wanddurchbruch und Träger...
  4. Planer- Architekt-Vermesser - haftet dieser immer für "Fehlleistung"?

    Planer- Architekt-Vermesser - haftet dieser immer für "Fehlleistung"?: Rechtsprechung - Einmessfehler des Planers muss nicht zu Schadensersatz führen Wird ein Gebäude aufgrund eines Einmessfehlers des Architekten an...
  5. Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen

    Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen: Hallöchen... wir haben vor 3 Jahren ein Haus gebaut. Vor Baubeginn wurde die Grundstücksvermessung vom Bauleiter veranlasst und von einem...