Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen

Diskutiere Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallöchen... wir haben vor 3 Jahren ein Haus gebaut. Vor Baubeginn wurde die Grundstücksvermessung vom Bauleiter veranlasst und von einem...

  1. #1 Punktgenau, 07.08.2017
    Punktgenau

    Punktgenau

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Messkirch
    Hallöchen...
    wir haben vor 3 Jahren ein Haus gebaut. Vor Baubeginn wurde die Grundstücksvermessung vom Bauleiter veranlasst und von einem Vermessungsbüro vorgenommen. Zunächst wurde das gesamte Grundstück vermessen. Bei einem weiteren Termin das Schnürlgerüst für das Haus eingemessen, der Aushub vorgenommen und dann gebaut. Soweit so gut.
    Jetzt wurden wir von der zuständigen Gemeinde darauf aufmerksam gemacht, das die Grenze zu dem benachbarten Grundstück von uns mit sage und schreibe 4,5 m auf 28 m mit einer Hecke überpflanzt wurde. Uns hat fast der Schlag getroffen. Da der Bauleiter z.zt. in Urlaub ist, haben wir uns mit dem Vermessungsbüro in Verbindung gesetzt. Dieses teilte uns mit, dass sie nur das Haus eingemessen hätten aber nicht das komplette Grundstück. Auf unseren Hinweis das diese Aussage nicht richtig ist, da Fotos von der Einmessung vorliegen wurde uns eine kostenlose Vermessung angeboten und auch am Freitag durchgeführt. Leider hat sich bestätigt, dass die damaligen Vermesser sich vermessen haben. Die noch vorhanden Begrenzungsstüpfel wurden als ihre eigenen anerkannt. Unsere Frage nach dem Preis einer Haus einmessung und einer Grundstücksvermessung wollte man zunächst nicht beantworten, da wir nicht der Auftraggeber sind. Mit Hartnäckigkeit haben wir dann erfahren, dass unser Bauleiter eine Rechnung in Höhe von 1.200€ erhalten hat. Uns hat der Bauleiter 2.200€ verrechnet.
    Das wir die bereits gepflanzte Hecke zurücknehmen müssen ist ja in Ordnung. Nur haben wir jetzt August und die Pflanzen und die davor gepflanzten Bäume gehen ja sicherlich bei der Umsetzung alle kaputt. Der neue Nachbar will am 23.08. anfangen zu bauen.
    Was müssen wir jetzt veranlassen und wer kommt für den Schaden auf? Wir sind immer noch Fassungslos.
    Wer kann uns Tipps geben?
    Viele Grüße
    Punktgenau
     
  2. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    199
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Erst einmal ist zu klären, was beauftragt und was durchgeführt wurde. Was meinst Du mit "Zunächst wurde das gesamte Grundstück vermessen"? Mussten neue Grenzen erst noch gebildet werden, sollte eine Grenzanzeige oder -wiederherstellung durchgeführt werden oder fand lediglich eine topographische Vermessung für den Lageplan statt (Ich vermute letzteres)? Was dokumentieren die Fotos? Was sind "Begrenzungsstüpfel" und wozu dienten sie? Was haben die Kosten damit zu tun? Gibt es Vermessungsprotokolle (Absteckungsskizze, Skizze zur Grenzanzeige, o.ä.)? Was sagt denn das Vermessungsbüro dazu, dass die damaligen Vermesser (vom gleichen Büro?) sich vermessen haben? Euer Haus steht aber an der richtigen Stelle?

    Sollte sich herausstellen, dass eine Grenzanzeige durch das Vermessungsbüro fehlerhaft ausgeführt wurde, haftet das Vermessungsbüro für den Schaden.
     
  3. #3 simon84, 08.08.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.228
    Zustimmungen:
    1.362
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Und der Bauleiter ist wohl eher ein GU , oder ?
     
  4. #4 Punktgenau, 08.08.2017
    Punktgenau

    Punktgenau

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Messkirch
    Hallöchen Dimeto,

    zunächst sagen wir Danke, daß Du die Zeit genommen hast uns zu antworten. Wir haben aufmerksam die Nachricht gelesen und sind nun am recherieren. Sobald wir brauchbare Angaben haben melden wir uns wieder. Das Problem ist, dass z.zt. Handwerkerferien sind und keiner erreichbar ist.
    Bis bald
    Ciao ciao
    Punktgenau
     
Thema: Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermesser hat sich vermessen

    ,
  2. fehlerhafte grundstücksvermessung

Die Seite wird geladen...

Vermessungsbüro hat sich um sage und schreibe 4.5 m vermessen - Ähnliche Themen

  1. Kann mir jemand sagen was das ist?

    Kann mir jemand sagen was das ist?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  2. Kann mir jemand sagen was das ist?

    Kann mir jemand sagen was das ist?: Hallo Experten, kann mir jemand sagen was wir zwischen Fenster und Laibung haben- Bild- Fenster sind von 1983 Glaswolle und alter Schaum sind...
  3. Was sagen die Fachleute, bin ich zu kleinlich?

    Was sagen die Fachleute, bin ich zu kleinlich?: Bin nicht vom Fach, mir gefällt die Ausführung aber überhaupt nicht....wird heute nur noch so gearbeitet oder bin ich kleinlich? Ich möchte das...
  4. Fenster mit Rundbogen (altes Haus)! Bogen selber sägen...

    Fenster mit Rundbogen (altes Haus)! Bogen selber sägen...: Hallo Wir haben vor ein paar Jahren Kunstofffenster bekommen, in unseren alten Haus. Die Fensterlöcher hatten Rundbogen oben, also abgerundet zu...
  5. Für was ist das Ding an meiner Säge?

    Für was ist das Ding an meiner Säge?: Hallo zusammen, kann mir jemand hier sagen, für was das Ding an meiner Brennholzsäge ist? So eine "Klappe" habe ich auch an meiner alten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden