was Bauherrn wirklich wollen:

Diskutiere was Bauherrn wirklich wollen: im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Ja, Grunewald ist die Erfolgsserie. Ich war mal in einer Siedlung an einem Golfplatz südlich von Berlin, da sah vom "Stil" fast alles so ähnlich...

  1. Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ich war mal in einer Siedlung an einem Golfplatz südlich von Berlin, da sah vom "Stil" fast alles so ähnlich aus, oft noch protziger. Also nix mit Niedrigpreissektor. Angeblich haben da einige aus der Upper Class ihre Dritt- oder Sechstwohnsitze. Die werden ja wohl kaum zu einem Franchiser rennen. Soll mir also keiner erzählen, dass das zum größten Teil keine Architekten geplant haben!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    @Thomas Traut .wer sagt denn, dass franchiser nur niedrigpreissektor können???

    du hast da etwas grundlegend falsch verstanden.
    verwunderlich, bei deinem beruf.
     
  4. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    alter Schwede..die Namen in der Preisliste sagen alles: von "Villa Niedlich", über "Rapunzel" zu "Sansssouci Petit Palais". Für jeden was dabei.
    Es gibt wirklich für alles einen Markt, man muss Ihn nur finden...
     
  5. #344 Ralf Dühlmeyer, 29. November 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Geh mal Brille putzen. Ich seh da ganz rechts zwei Fallrohrbögen. Ein Fallrohr reicht doch auch bei dem bissel Dachfläche. Wenns überpünscht - egal bei dem grossen Dachüberstand.
     
  6. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    ich wusste doch, dass mich das an was erinnert
    Und Ja, ich bin mir sicher, dass das von nem Franchiser gebaut wurde...:mega_lol:
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    nennt sich dann regenwasserversickerung auf dem grundstück.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na ja, über Geschmack lässt sich streiten, und was die Amis unter Geschmack beim Hausbau verstehen habe ich noch nie verstanden.
    Da hat die Anzahl der Badezimmer und die Größe der Garage eine höhere Priorität als das Styling der Fassade.
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    "Stil"istsiche Häuser stehen auch nicht überall herum.

    Merkwürdig muten die Adressen dann doch "Elm Street", "Friday the 13th - Street"....and so on
     
  10. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Ich behaupte ja nicht, das die Architekten zuviel verdienen, ich wollte nur aufzeigen, das die Kombination
    hohe- eventuell auch regional hohe- Baupreise und eine HOAI 2013 zzgl. TGA Planung etc. für Privatbauherren
    mit normalem Einkommen das Budget einfach sprengen.
    Auch wenn für ein 150qm EFH mit Doppelgarage 400k zur Verfügung stehen. Wenn man sich auf 130 qm beschränken kann eventuell klappts dann.
    Da würde ich dann nicht von Discounterware sprechen oder?

    In Möhrendorf oder auch Hannover fällt die gleiche Arbeit mit gleichem Aufwand für den Architekten an, wird aber durch niedrigere Baukosten nebst geringeren Planungskosten
    für den Bauherren insgesamt günstiger.
    Da passt ja das Verhältnis dann auch und alles ist gut.

    Gruß
    Benjamin
     
  11. #350 Ralf Dühlmeyer, 29. November 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn man keine Ahnung hat.....

    Der Franchise GÜ zahlt neben den reinen Handwerkerkosten bzw muss einkalkulieren
    • Franchise-Gebühren
    • Verkäuferprovision
    • Planerleistung (mini)
    • Honorar Stempelaugust
    • Honorar Bauleiter ( vor ein paar Jahren lagen die pauschal bei 1.500 €)
    • Wagnis
    • Gewinn
    • Verwaltung
    • Gehalt
    • Werbung
    • Risikoaufschlag für steigende EK-Preise, Mist von Firmen oder Mitarbeitern usw.
    • .....
    • .....
    • .....

    Das alles ist beim Bauen mit Architekten nicht da oder im Architektenhonorar enthalten.

    Mag ja sein, dass der Franchiser Lohn & Material einige Prozentpunkte günstiger als der normale Handwerker bekommt, aber das ist nicht ansatzweise das, was die o.a. Kosten aufsummen!

    Ich bleibe dabei:
    Ein Haus vom GÜ und vom Architekten + Einzelvergabe bei gleicher
    • Lage
    • Ausführung
    • Qualität
    • Standard
    • Ausstattung
    kostet auch +- gleich viel

    Es gibt ein paar kleine Ausnahmen, die aber an Sondereffekten liegen wie z.B. einem mir bekannten GÜ :winken, der eigentlich keine Verwaltungskosten hat, weil Familienbetrieb!
    Aber die Regel ist das nicht!
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    aber der GÜ hat mehr daran verdient.
    ... :biggthumpup:
     
  13. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Ja Hr. Dühlmeyer,
    was ein GU/GÜ aufschlägt ist mir klar, ich bin ja kein Depp.
    Genau so einen GU wie im letzten Satz von Ihnen beschrieben haben wir uns gesucht. Keine Werbung, lokales Unternehmen, kein Franciser, keine Vertriebsstruktur etc.


    Gruß
    Benjamin
     
  14. Baufie

    Baufie

    Dabei seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    .
    Mal ne ganz bescheidene Frage.

    Ich mein die meisten T&C Häuser sind jetzt nicht die Häuser mit 150qm WF aufwärts.

    Mehrere Bekannte von mir bauen gerade und haben sich sowohl von Architekten als auch GÜs beraten lassen und Angebote eingeholt. Und fast immer kam die geiche Endsumme bzw. Kostenschätzung raus.

    Ich werd wohl in 2-3 Jahren bauen, da meine Heimatgemeinde derzeit keine Bauplätze bietet.

    Für mich ist es jetzt schon schwer manche Preise zu verstehen. Der eine baut 10 auf 10 Meter, 1,5 Stock mit Gaube, da ruft der GÜ inkl 6x7m Garage 370.000 EURO Schlüsselfertig auf.

    Ein andere baut 10 auf 14 Meter, auch 1,5 Stock mit Gaube, allerdings mit Architekt und "nur" Einzelgarage, da ruft der Architekt all in 395.000 EURO auf, allerdings mit Eigenleistung (Dachisolierung, Schlitze klopfen für Elektro, verspachteln, Boden und Malerarbeiten).

    Ich muss euch sagen, ich hab echt Angst dann vor der Wahl zu stehen wie ich es angehen soll.
     
  15. #354 Vorgartenzwerg, 29. November 2013
    Vorgartenzwerg

    Vorgartenzwerg

    Dabei seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Frankfurt

    Den wichtigsten Schritt haste ja schon gemacht: Du liest hier mit.
    Und informierst Dich vorher, worauf es ankommt. Das ist schon gaaanz viel wert. :28:
     
  16. feelfree

    feelfree Gast

    Man kann ja auch beides verbinden: Ein Architekt entwirft und plant bis zur Bauantrag (LP1-4), und dann geht man mit den Plänen zu den GUs, holt Angebote und je nachdem baut man mit einem GU oder mit dem Architekt weiter in Einzelvergabe (LP5-9). So hab' ich es gemacht.
     
  17. Baufie

    Baufie

    Dabei seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    .
    Das bringt aber alles sehr wenig wenn ich sehe wie unterschiedlich die doch aufgerufenen Preise sind.

    Denn bevor ich mich in das Abenteuer stürze möcht ich schon grob wissen, ob das was ich vorhabe überhaupt realisierbar ist.
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Weder Architekten noch GU/GÜ oder BT können zaubern. Der Grund warum solche Preisvergleiche oftmals in die Hose gehen, liegt ganz einfach in der Komplexität eines Gebäudes und dessen Planung. 150m2 Wohnfläche sind halt nicht gleich 150m2 Wohnfläche, genau so wie man ein Auto mit 200PS für 40T€ kaufen kann oder für 80T€. Es macht auch einen Unterschied ob ich ein Unikat habe, oder ein Produkt aus Serien oder gar Großserienfertigung. Eine Firma die ein Haus dutzendfach baut, optimiert nicht nur die Planungskosten sondern auch Material und Herstellung an sich. Logischerweise wird sie dieses Haus günstiger anbieten können, als bei einer komplett neuen Planung. Da spielt es auch keine wesentliche Rolle, ob eine Wand um ein paar cm verschoben werden muss.

    Wer sich für so ein Haus entscheidet und einfach mal davon ausgeht, dass es auf seinem Grundstück auch alle Anforderungen erfüllt, wird mit dieser Variante günstiger fahren als wenn er einen Architekten beauftragt der ihm auf diesem Grundstück ein Haus komplett neu planen soll.

    Es gibt für beide Varianten einen Markt. Nicht jeder lässt sich einen Maßanzug schneidern, sondern Viele kommen mit der Jeans vom Discounter auch klar. Warum sollte es bei Häusern anders sein?
     
  19. ManfredH

    ManfredH Gast

    Nee, so nicht.
    Besser: Architekt entwirft und plant einschl. Werkplanung (LP1-5) und erstellt auf der Grundlage guter Werk- und Detailpläne eine umfassende und detaillierte Leistungsbeschreibung für die GU-Ausführung (LP 6), auf deren Basis dann vergleichbare (!) GU-Angebote eingeholt und geprüft werden (LP 7). Danach dann Gesamtkosten bekannt, ggf. Festpreis (hurra!) und Bauausführung durch den GU, evtl. ergänzt durch baubegleitende Kontrollen durch den Architekten, da komplette Bauleitung entspr. LP 8 (incl. Gewerke-Koordinierung und -Hinterherlaufen, Aufmasse, Rechnungsprüfung etc. nicht mehr oder nur noch eingeschränkt erforderlich)

    Ja wie hast du es denn nun gemacht ? :-)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    die jeans vom discounter schmeißt man nach einem halben jahr weg.
    weil man doch nicht reinpassen mag.

    in so einem häuschen muss man bis zum lebensende hausen....
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du hast ja Recht, aber wie viele Menschen kommen damit ganz gut klar? Ich wette, die Mehrzahl der Hausbesitzer bemerkt gar nicht, dass es auch besser gegangen wäre. Man gewöhnt sich daran, auch an die (Planungs)fehler. Es ist ja nicht so, dass solche Häuser unbewohnbar wären.
     
Thema:

was Bauherrn wirklich wollen:

Die Seite wird geladen...

was Bauherrn wirklich wollen: - Ähnliche Themen

  1. Fensterisolierfolie, bringt sie den Einspareffekt wirklich ?

    Fensterisolierfolie, bringt sie den Einspareffekt wirklich ?: Moin, bringt es was an die Fenster irgendwelche Folien oder zusätzliche Plexiglasplatten zu kleben als Isolierung ? Meine Fenster haben eine...
  2. Recyclingkies 0/45: ist das wirklich korrekt?

    Recyclingkies 0/45: ist das wirklich korrekt?: Hallo zusammen, zu aller erst...Sorry wenn ich vielleicht etwas zu ungenau beschreibe.. Ich kenne mich nicht aus, und brauche deshalb Eure...
  3. Iso Schalungssteine wirklich so einfach?

    Iso Schalungssteine wirklich so einfach?: Hallo, wir planen unser Haus mittels Schalungssteinen aus "Styropor" (ja, ich weiß dass es nicht einfach Styropor ist) zu bauen. Hat jemand schon...
  4. Ist die Fußbodenheizung wirklich aus?

    Ist die Fußbodenheizung wirklich aus?: Guten Morgen zusammen, ich wohne seit Herbst letzten Jahres in einer neuen Wohnung mit Fußbodenheizung. Während der Heizperiode hat alles ohne...
  5. Zuschuß für Heizungsanlage lohnt sich nicht wirklich

    Zuschuß für Heizungsanlage lohnt sich nicht wirklich: Hallo Möchte mit diesem Beitrag meine Erfahrung mitteilen, und kann vielleicht dem einen oder andern die Entscheidung damit erleichtern. Also...