Was denkt ihr von unseren Haus Entwurf?

Diskutiere Was denkt ihr von unseren Haus Entwurf? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hi, ich wollte euch mal unseren "groben" Hausentwurf zeigen und fragen, was ihr davon haltet, oder ob euch sofort etwas ins Auge springt, was...

  1. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Hi,

    ich wollte euch mal unseren "groben" Hausentwurf zeigen und fragen, was ihr davon haltet, oder ob euch sofort etwas ins Auge springt, was ihr "schlecht" findet oder so nicht realisierbar ist..

    Grob die Eckdaten:
    Grundstück 680qm
    Ende einer Stichstrasse
    Leichte Hanglage. Auf dem ganzen Grundstückslänge (30m) ca. 3m. Auf 10m (ca. Hauslänge) 1,5m

    (Auf unseren Plan ist die Terrasse im Süden.)

    Im Anhang: Die ersten Bilder habe ich nur Skizzenhaft in Sketch Up gezeichnet, um es ein wenig für mich zu veranschaulichen und zu "optimieren", wie uns was gefällt....
    Die letzten Blätter im Anhang ist ein Vorentwurf vom Haus (Hier war die Garage auch noch neben der Nachbargarage geplant und nicht am Haus)

    Kurz zu unseren Überlegungen:
    - Split Level, da wir ca. 1.5m Höhenunterschied haben und uns nicht eingraben wollen, um hinten in den Garten raus zu können.
    - Eingang ohne Stufen möglich, bspw. zur Küche, in der die meisten Einkäufe rein müssen
    - Die Garage habe ich in eine offene Garage versetzt ans Haus geplant und kann dann auch als Balkon genutzt werden. Auch der Weg wäre nicht so weit, als wenn die Garage neben der Nachbarsgarage steht.
    - Dachform: versetztes Pultdach, ergibt sich aus Split Level und man kann ggf. noch eine Solaranlage darauf machen.

    Nachteil an dieser Split Level-Variante, was uns einfällt:
    Küche und Esszimmer durch Stufen getrennt (evtl. wird ein kleiner Essensplatz in der Küche geplant)
    Bad vom Wohnzimmer nur über Treppen erreichbar.



    Wäre toll, wenn ihr ein paar Meinung schreiben könntet...

    Gruß Michael
     

    Anhänge:

    • Haus2.pdf
      Dateigröße:
      1 MB
      Aufrufe:
      1.418
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 2. Februar 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wc und speisekammer im eg sind zu schmal, zu klein,

    kleines bad im og entwässert durch essplatz ohne installationswände.

    essplatz ein halbes geschoss gegenüber der küche versetzt - ihr mögt wohl lange wege!
     
  4. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich finde es jetzt so übel nicht.

    Ob das dahin paßt (Umfeld?), kann man natürlich mangels Infos nicht beurteilen.

    Der Versatz Küche - Essen ist tatsächlich etwas problematisch -ganz unabhängig von den reinen Weglängen, da man das Essen immer über eine halbe Etage nach unten bzw. das Schmutzgeschirr eben nach oben hieven muß.

    Die Ankleide ist m.E. zu klein. Die Schrankinnenecken sind kaum nutzbar, insofern ist der wirklich nutzbare Platz einfach sehr sehr begrenzt.

    Das mit der Entwässerung des Kinderbades hat Norbert ja schon angesprochen. Diese muß dann wohl durch den Wohnraum rauschen (rauschen wortwörtlich). Wird man aber irgendwie lösen können.

    Insofern: recht aufgeräumt...sieht doch schon mal nicht schlecht aus.
     
  5. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Finde den Grundriss auch nicht schlecht.

    Nur ich würde die Speisekammer komplett entfernen und dafür einen großen hochen Küchenschrank nehmen, man hat davon deutlich mehr.
    Windfang weg, wenn dann richtigen Windgang mit Gadrobe usw. machen.

    Wenn man jetzt Speisekammer entfernt und Windfang aufmacht, dann könnte man vielleicht Küche und Arbeitzimmer vergrößern, den flur großzügiger machen.
     
  6. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Danke für eure Antworten.

    Das mit der Küche - Essenszimmer finde ich auch nicht optimal. Aber ich wüsste nicht, wie wir das lösen könnten.
    Hat hier vll. einer eine Idee?
    Wir haben eben gedacht, in der Küche noch eine kleine Essecke zu machen und Sonntag oder wenn man mal Kinder hat, dies oben erst richtig als Esszimmer zu nutzen.
    An das Abwasser im Kinderbad habe ich gar nicht gedacht. Hab nur gedacht, dass das recht gut passt, da im Keller genau unten drunter der Technik raum ist...

    Ich wollte eigentlich immer eine geschlossene Garage, da man hier ja auch Fahrräder usw.. rein tun könnte, aber ist in diesen Fall leider nicht möglich, da ja unser Eingang auch dort ist.

    Ich denke einige Kompromisse muss man eingehen, wenn man das Grundstück schon besitzt. Ist immer die Frage was einen wichtiger ist..
    Falls jemand Ideen zur Optimierung hat, wäre ich natürlich dankbar.. :-)
     
  7. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Ich bin ech kein Fan von Splitlevel, und euer Grundriss zeigt auch warum. Man hat einfach deutlich weniger Freiheiten.

    Von der Außenansicht gefällt es mir, allerdings würde ich die riesige Terasse auf der Garage, die nur vom Elternschlafzimmer aus zugängig ist, weglassen und eher durch ein begrüntes Dach ersetzen. Und der Lichtschacht direkt unter dem bodentiefen Fenster im Esszimmer sieht auch sehr seltsam aus. Zumal dann da eine Absturzsicherung and Fenster muss.

    Haustechnik könnte etwas knapp werden mit dem Platz. Speisekammer weglassen und in die Küche integrieren, da habt ihr mehr davon als wenn ihr versucht, diesen Einbauschrank zu möblieren. Oder alternativ aus der Speisekammer die Garderobe machen, die fehlt nämlich komplett. Insgesamt ist das EG zwar offen und großzügig, aber wenig praktisch. Die Küche bietet sehr wenig Stauraum, im Esszimmer gibt es so gut wie keinen Stellplatz (für z.B. einen Schrank für weniger oft benutztes "gutes" Geschirr und Gläser), ihr habt sehr viel Lauffläche, der Wohnzimmer-Teil ist dann allerdings hingegen recht beengt. Das Arbeitszimmer ist recht groß, das WC (welches ja viel benutzt werden wird) ist hingegen winzig.

    Die Ankleide ist zu klein, das Kinderbad ebenso recht beengt. Und man räumt beim Öffnen der Tür denjenigen ab, der am Waschbecken steht. Die Kinderzimmer sind zwar groß, aber durch die Fenster nur schwer als Jugendzimmer (mit 1,40 Bett) zu möblieren. Das Fenster hinterm Bett im Elternschlafzimmer ist nur schwer zu putzen. Das Elternbad ist zwar groß, bietet aber auch keinerlei Stauraum. Wo soll z.B. die Dreckwäsche hin? Die Rundumsicht vom Klo im Elternbad erschließt sich mir nicht so ganz, ich möchte nicht, dass meine Nachbarn Buch führen können, wann ich aufs Klo gehe. Hingegen ist die Badewanne in die Ecke gequetscht mit wahlweise Blick aufs Klo oder auf die Tür.

    Wo ist eigentlich der HWR? Insgesamt fehlt mir bei eurem Grundriss Stauraum. Wo sollen z.B. Bettwäsche, Handtücher, Sommer bzw. Wintersachen hin? Oben ist dafür kein Platz.
     
  8. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Danke für deine Antwort. Sind ein paar sehr Interessante Punkte dabei...
    Wir wollten das Haus sowieso 10-20qm größer haben, so kann man die etwas zu kleinen Räume noch "verbessern"...

    Split Level schien uns eben bei diesen Grundstück am geeignetsten mit dem ebenerdigen Eingang...
    Wir wollen das (Hang)Grundstück nicht komplett platt machen und somit in einen "Loch" hocken.
    Und die andere Möglichkeit, in den Garten ebenerdig zu kommen, wäre das Haus höher bauen und eine Treppe mit 7-8 Stufen davor. Diese müsste man dann halt immer auch mit den ganzen Einkäufen usw. gehen...

    Und ich denke, es gibt nur diese 3 Möglichkeiten..
     
  9. ManfredH

    ManfredH Gast

    Dann möchte ich mal eine Lanze für Split-level brechen. Ich finde es nämlich äusserst lobenswert, dass mal jemand die Grundstückstopografie im Hausentwurf berücksichtigt, anstatt - wie man es ansonsten meistens bei den hier vorgestellten Entwürfen zusehen bekommt - das Grundstück an einen Standardgrundriss angepasst wird, indem Löcher abgegraben oder Maulwurfshügel aufgeschüttet werden.
     
  10. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Wenn das Haus noch etwas verbreitert werden kann würde das einige Problme lösen, und eventuell ist ja dann auch die gewünschte geschlossene Garage (mit Vordach) möglich. Da würde ich auf jeden Fall einmal euren Architekten dransetzen, soviel fehlt da ja nicht. Und ich würde auch immer (sofern möglich) eine geschlossene Garage bevorzugen.

    Splitlevel macht hier schon Sinn, ich persönlich würde allerdings die Variante mit Treppe zur Haustür hoch wählen. Aber das ist einfach meine persönliche Vorliebe.
     
  11. Panama

    Panama

    Dabei seit:
    11. Oktober 2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elternzeit
    Ort:
    Oberhausen
    Wie wäre es mit einer Durchreiche von der Küche ins Esszimmer? Oder ist der Höhenunterschied zu groß?
    Kostet aber auch Stellfläche... Schwierig.
    Essplatz in der Küche wäre mir bei 10m2 viel zu eng.
     
  12. tillfisc

    tillfisc

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rottweil
    Der Durchblick von Küche in Essen ist kritisch, da schaut man nach oben unter den Tisch.

    Ich würde die obere Ebene (Essen) reduzieren und die Küche bis auf den Austritt der ersten Treppe erweitern.
    Dadurch entsteht in der Küche ein Teilbereich, der 1,5 Geschosse hoch ist.

    Die Küche und Essen werden dann eher als ein großer Raum auf zwei Ebenen wirken.
    So wie Ihr das jetzt habt sind es zwei getrennte Räume auf unterschiedlichen Ebenen

    134.jpg
     
  13. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein

    Mag der Grundriss ansonsten auch noch so gut, diese "Krux" würde ich eben nicht hinnehmen wollen. Denk mal an den Alltag: Wie oft läuft man gerade zwischen Küche und Esszimmer hin und her!!! Gerade wenn man älter wird, ist das bestimmt nicht lustig! Man wird dann eben - wie du geschrieben hast - sich im kleinen "Küchenloch" einen kleinen Essplatz einrichten. Aber will man da sitzen, da "unten", wenn ich oben einen schönen hellen Raum mit Kamin und Blick in den Garten habe? Ist ja eigentlich nicht wirklich Sinn der Sache...
     
  14. Panama

    Panama

    Dabei seit:
    11. Oktober 2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elternzeit
    Ort:
    Oberhausen
    Vielleicht geht ja auch noch ein Kompromiss, draußen zum Eingang 2-3 Stufen hoch und dann drinnen zwischen Küche und Essen noch mal 2-3 Stufen?
    Ansonsten mal überlegen - wie oft pro Woche schleppe ich tatsächlich viele und volle Einkaufstüten ins Haus und wie oft laufe ich täglich zwischen Essplatz und Küche hin und her?
    Wie alt sind denn die Kinder? Treppen sind ja auch immer potentielle Stolperfallen.
     
  15. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Wenn ich 2-3 Stufen vor dem Haus mache, denke ich, dass ich mit der anschließenden Garage von der Höhe nicht hinkomme..

    Wir haben noch keine Kinder.. Aber wollten 2 Zimmer vorsehen, falls wir uns entschließen, welche zu bekommen.

    Die Idee von Tillfisc ist auch interessant, allerdings wird dann unser Keller wieder kleiner, und wir haben ja eh nur einen "halben" Keller..
     
  16. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Sind gerade dabei den Entwurf noch ein wenig zu überarbeiten.
    Eine Frage zu der Problematik, dass das Kinderbad über unseren Wohnbereich ist. Uns wurde jetzt gesagt, dass man das Abwasser heutzutage gar nicht mehr hört, da die Rohre in der Wand in extra schalldichten Steinen verlegt werden. Kann das sein?
     
  17. Wookie81

    Wookie81

    Dabei seit:
    10. Juni 2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Das würde ich mir aber vorher überlegen. Ohne Kinder würde ich definitiv anders bauen als mit (dem Wunsch) Kinder (zu bekommen) ...
     
  18. tillfisc

    tillfisc

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rottweil
    Das kann ich nur bestätigen - hinterher bekommt/wollt Ihr keine und sitzt in einem großen Huas mit vielen kleinen Zimmern.
    Als kinderloses Paar würde ich ganz anders wohnen als mit mehrköpfiger Familie....
     
  19. julkor

    julkor

    Dabei seit:
    30. Januar 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Bayern
    Die können dann doch die 2 Zimmer für was anderes nutzen, wenn sie sich entscheiden keine Kinder zu haben
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Wobei ich schon darauf achten würde, es so anzulegen, dass es ohne allzu großen Aufwand umgestaltet werden kann, falls man es sich in ein paar Jahren doch noch anders überlegt. Und für einen eventuellen Verkauf wäre das auch sinnvoll, es sind ja doch oftmals (zukünftige) Familien, die Häuser kaufen.
     
  22. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Hallo,

    haben eben unsere Pläne, ich hoffe doch, verbessert... Was meint ihr dazu?

    Gruß Michael
     

    Anhänge:

Thema:

Was denkt ihr von unseren Haus Entwurf?

Die Seite wird geladen...

Was denkt ihr von unseren Haus Entwurf? - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...