Was haltet ihr von diesem Haus u. Angebot?

Diskutiere Was haltet ihr von diesem Haus u. Angebot? im Schlüsselfertig Bauen ? Forum im Bereich Rund um den Bau; Ich habe hier mal die Baubeschreibung, sowie ein Haus, was bis jetzt unser Favorit ist, eingescannt. Ich würde gerne mal eure Meinungen dazu...

  1. picotto

    picotto

    Dabei seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Lüneburg
    Ich habe hier mal die Baubeschreibung, sowie ein Haus, was bis jetzt unser Favorit ist, eingescannt.

    Ich würde gerne mal eure Meinungen dazu hören, besonders zur Baubeschreibung. Das Haus ist schlüsselfertig und kostet ohne Keller (was wir auch nicht wollen) 137500 EUR. Alles was auf den Bildern zu sehen ist, ist im Preis enthalten (z.B. die Fenster mit Sprossen).

    http://rapidshare.de/files/40332761/haus.pdf.html

    Das Haus haben wir uns schon mehrmals angeguckt, und es gefällt uns sowohl von außen als auch von innen super. Die Größe ist optimal.

    Folgende Dinge wollen wir verändern:

    - Bodenbeläge und Tapezierarbeiten werden wir in Eigenleistung bringen (Ersparnis grob 10.000 EUR aus dem o.a. Preis)
    - Die Heizung wollen wir auf dem Dachboden positionieren, so dass das Bad im OG größer wird. Dort soll dann eine Eckdusche hin
    - Den Dachboden wollen wir zur Hälfte ausbauen. Die die unausgebaute Hälfe kommt die Heizung sowie Stauraum. Der andere Raum wird ein Hobbyraum mit einem Veluxfenster. Der Zugang erfolgt über eine klappbare Bodentreppe vom Treppenhaus im OG. Preisvorstellungen haben wir hier noch nicht
    - Eine Vorrichtung für einen Ofen/Kamin soll 1900 EUR kosten, was wir machen werden
    - Im EG wollen wir vom HWR ein bißchen Raum wegnehmen, und dafür im Gäste-WC eine kleine 80x80 Dusche einbauen

    Tja, das wars eigentlich so weit.

    Wie gesagt, ich hoffe auf viele Meinungen. Da die Baufirma die Tage bei uns vorbeikommen wird um alles durchzusprechen, wäre ich natürlich für Hinweise dankbar, worauf wir noch achten sollten (sprich versteckte Kosten etc.).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 27. August 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Erstmal - bring die Bilder irgendwo unter, wo ich nicht erstmal irgendwelche obskuren Anmeldungen hinter mich bringen muss (oder was immer das soll). Da ist ja imageshackus oderwiedieheissen 20* besser - und die taugen schon nichts
    :mega_lol: :mega_lol: :mega_lol: :mega_lol: :mega_lol:
    10.000 € ERSPARNISS ??????????
    Quatsch! Vielleicht Nachlass. Aber dann müsst Ihr alles Material kaufen, transportieren, Reste entsorgen, Abdeckmaterial ...........................................
    Und dafür dann X Wochen länger Doppelbelastung, die alte Bude auch noch renovieren, ..............
    Und keiner, der in der Gewähr ist bei Mängeln.
    Aber Ihr wart immer Schuld, wenn was war.
     
  4. #3 Gast943916, 27. August 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    kann ich mir nicht vorstellen, denn da brauchst du mindestens eine F 30 Verkleidung der Dachschrägen / Decke
    Gipser
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Sorry....aber entweder bin ich zu dumm dafür oder bei dem Link stimmt etwas nicht. Ich jedenfalls sehe da nix, was auch nur im Entferntesten an ein haus erinnern mag....:think

    Thomas
     
  6. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Das soll die ganze Leistungsbeschreibung sein??

    Hinter fast jedem genannten Markennamen (wenn denn mal einer genannt wird) steht ein o.g. (bedeutet "oder gleichwertig"). Wer entscheidet was gleichwertig ist? Ihr habt da keinen Einfluss drauf.
    Bei vielen Gewerken (Fenster/Kellerfenster/Haustüre/Lichtschächte/Elektroinstallation/Bad-Sanitärausstattung) steht weder Hersteller noch die Modellbezeichnung!!!

    Zitat der Baubeschreibung "Es kommen nur Qualitätsarmaturen und Qualitäts-Sanitärbeschläge zur Ausführung"

    Nicht euer ernst , oder?!


    Wenn ich in solchen Prospekten schon lese :"Die elegante Holztreppe..........Genau der richtige Aufstieg für den stolzen Turmherrn." und "Als legen Sie sich unsere phantastischen Angebote nebst Katalog gleich griffbereit,damit Sie jederzeit gut beraten sind." wird mir eigendlich nur noch schlecht.


    Fazit: Es wird nur das billigste (!!!!!!!!!!!!!) Material verbaut und das Haus mit der billigsten Ausstattung versehen. Vier Jahre sind schnell rum.

    Das richtige für einen stolzen Turmherrn.......


    Gruß,
    Rene'

    PS: Ist der Preis brutto oder netto?
     
  7. picotto

    picotto

    Dabei seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Lüneburg
    1. Ich rede von Nachlass!
    2. Niemand muss sich anmelden, lediglich auf "free" klicken
    3. Haben uns das Haus bereits mit Heizung auf dem Dachboden angeguckt, scheint also zu gehen oder?!
    4. Ein "einfacherer" Link: http://bonjoviguitar.bo.funpic.de/haus.pdf
    5. Die Materialien sind nach Gesprächen mit diversen Leuten, die mit der Firma gebaut haben, sehr gute Qualität. Davon haben wir uns auch schon selber überzeugt
    6. Der Preis ist netto
     
  8. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Dann nix wie ran

    Pegel des AWG Hormonspiegels scheint zu passen.

    Nachtrag:
    Damit Sie ein Gefühl für Unterschiede bei Baubeschreibungen bekommen, mal hier lesen.
     
  9. #8 Torsten Stodenb, 27. August 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ich möchte davor warnen, den sowieso nicht üppigen HWR (ohne Keller) noch weiter zu verkleinern! Die Dusche im EG ist eine beliebte Hausfrauenidee. Wenn die Kinder schmutzig ins Haus kommen, will frau sie gleich neben dem Eingang wieder sauber duschen. Aber in der Praxis wird eine solche Dusche kaum benutzt. Jedenfalls ist sie weniger wert als der knappe Abstellraum im HWR. Meine Meinung.

    Außerdem ist das Haus definitiv zu billig! Und die Bodenplatte ist da ja wohl nicht auch noch drin? Also was wird da weggelassen?
     
  10. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    Was mir so auffällt:

    - Erdarbeiten nur bodenklasse 1-3 inkl. ??? Bodenklasse Grundstück???
    - Giebelüberstand aus Fichtenholz ??? unbehandelt, lasiert, gestrichen mit Farbe???
    - Wo enden die Fallrohre?
    - Elektroinstallation - jetzt wirds ganz hart - Das ist wohl die Sparvariante: zu wenig Steckdosen, ersetzt die Wechselschaltung gg. Bewegungsmelder, mehr FI Absicherungen und und und ...
    - Heizung: ihr habt Schornstein -> ergo gibts keine Brennwerttherme oder was...???
    - Innentüren: CPL- Beschichtung oder nur Tapete?


    Zu den Bildern: Was hat den Innentreppe für eine Steigung - sieht mir sehr steil aus... in der Baubeschreibung steht leider nichts:Brille


    Schließe mich grundsätzlich den Vorschreibern an. Das Ganze sieht nach: ICH KAUFE EIN STÜCK HAUS aus.

    Die Baubeschreibung würde mir im nie und nimmer nicht ausreichen.:deal

    :e_smiley_brille02:Es wird für den Auftragnehmer ein sehr günstiges Haus:e_smiley_brille02:

    Also Baustelle wäre das nicht...

    ecco
    ( ein ehemaliger... )
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Baubeschreibung ist ein Nachtrags-Grab!!!
    Da fällt wieder Jemand schön herein...

    Habt Ihr denn zumindest schon ein Bodengutachten???
     
  12. picotto

    picotto

    Dabei seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polizeibeamter
    Ort:
    Lüneburg
    Gut, dass ihr so viele Fragen habt, die ich aufgrund der mir vorliegenden Kataloge nicht beantworten kann :) Dann kann ich den Herrn der Baufirma wenigstens einiges fragen ;)

    Die Baubeschreibung liegt übrigens dem Gesamtkatalog bei. Ich kann mir vorstellen, dass bei einer Auswahl eines Hauses noch eine detailliertere Beschreibung folgen wird. Schließlich sind die Einzelheiten bei jedem Haus doch sehr verschieden. So stelle ich mir das jedenfalls vor.

    Ich bin daher guter Hoffnung, dass eure Fragen dann alle Beantwortung finden :) Die gesamte Firma bzw. das Haus nur aufgrund dieser Infos zu verteufeln fände ich zu früh. Schließlich haben wir mit genügend zufriedenen Leuten gesprochen, auch solche, die schon seit 10 Jahren in einem von der Firma gebauten Haus wohnen. Ich denke, der gute Ruf in der Umgebung kommt nicht von irgendwoher...
     
  13. rblaich

    rblaich

    Dabei seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Professor
    Ort:
    Ilbesheim
    Weitere Ergänzungen zu ecco:
    Abflussleitungen werden auf kürzestem Wege aus dem Haus geführt: Ab Bodenplattenkante geht die Entwässerung (mit Kontrollschacht?) auf eigene Nachtragskosten! Darf das Regenwasser auch da reingeleitet werden? Wenn ja gibts nochmal 20 m Bodenleitung!
    30 cm Muttererde werden weggeschoben. Wie teuer werden die restlichen x Zentimeter und der eventuelle Bodentausch?
    Alles gute
    RB
     
  14. Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Tip: frag nicht den Herrn von der Baufirma, sondern jemanden, der sich damit auskennt: Wenn ich diese Leistungsbeschreibung als Vertragsbestandtteil unterschreibe, was kommt dann noch auf mich zu? Mehr Aufwand, mehr Kosten, mehr Ärger, mehr ... z.B. einen Baurechtsanwalt oder so... Vertrag prüfen lassen auf Fallen und andere Hinterhältigkeiten.

    Grüße,
    Tom
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 27. August 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Au mann.
    Bei der BLB könnte es ja fast passieren, dass am Ende ein Gof II auf dem Grundstück steht. Ohne Reifen, damit er nicht mehr mobil (= immobil) ist.
    B 25 :bounce:. Gibts seit wieviel Jahren nicht mehr????
    Wohnfläche nach DIN. Fragen Sie den Verkäufer mal nach der DIN.
    DIN gibt es nur für Nutzflächen. Wohnfläche geht nach WoFlV.
    Bodenbeläge Preise FERTIG VERLEGT. Kein Materialwert angegeben. Das, was Sie an Muster vorgelegt bekommen, würden Sie freiwillig nicht mal in eine Hundehütte legen lassen.

    Da hört man ja schon beim Lesen das Schaben des rostigen Messers, mit dem die Bauherren da über den Löffel balbiert werden sollen.

    Mein Tipp - am Ende Nachträge in Höhe von ca. 30.000 € (+- 5.000)

    Das ist einfach nur :mauer
     
  16. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Noch was nettes in der "Baubeschreibung":

    "Technische Änderungen aus konstruktiven oder liefertechnischen Gründen bleiben vorbehalten".



    Also hat der Auftragnehmer freie Hand und kann ändern wie und wo er lustig ist und kann das mit "konstruktiv notwendig" begründen. Und das alles hat dann der Auftraggeber mit seiner Unterschrift abgesegnet.

    Glaub's kaum...:biggthumpup:

    Nö, glaube ich nicht weil da fett über dem Unterschriftenfeld steht "Vorstehende Baubeschreibung anerkannt".

    Über diese "Baubeschreibung" haben sicherlich etliche "Fachleute" und Anwälte tagelang gesessen.
    Sicherlich nicht zum Vorteil des Bauherren.

    Gruß,
    Rene'
     
  17. #16 Torsten Stodenb, 27. August 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ja, ich habe die Baubeschreibung nur flüchtig angesehen. Ein paar Fragen sind mir aber schon gekommen:

    Fenster mit Mehrkammerprofilen, was heißt das? 5 Kammern sind Stand der Technik.

    Da von Edelholztüren die Rede ist, will ich mal annehmen, dass Holzfurnier gemeint ist. Aber seit wann ist Limba ein Edelholz? Dabei handelt es sich um ein afrikanisches Billigfurnier. In den 60er Jahren waren Limba-Billigmöbel in Mode, mehr bürgerlich war Nußbaum, edler waren Mahagony oder Palisander.

    Das o.g. muss nichts Negatives bedeuten. Falls der Auftragnehmer mit unterschiedlichen Subunternehmern zusammenarbeitet, ist es normal und auch wirtschaftlicher, wenn die Marken eingebaut werden, die die jeweiligen Handwerker als Hausmarken günstig einkaufen. Andererseits ist es schon ein Unterschied, ob es sich bei dem Waschtisch um eine deutsche oder italienische Marke handelt. Der Ausdruck "Marke" besagt im Zweifel nicht viel. Es gibt Automarken aus Rumänien oder China, in die würde ich mich nicht gern hineinsetzen (wegen der fehlenden passiven Sicherheit - Anm.: Ich fahre VOLVO:D).

    Qualitätskupferrohr oder Mehrschichtverbundrohr? Etwas anderes als das Verbundrohr würde ich heute nicht mehr akzeptieren. Und wer kontrolliert bei dem Kupferrohr, ob wirklich Qualität genommen wurde? Es gibt mindestens 5 Qualitätsstufen bis hin zur ganz minderwertigen Sorte.

    Eine Außenzapfstelle, und dann noch frostsicher, wird längst nicht von jeder Firma angeboten. Da kann man also kaum von Sparen auf Teufel-komm-raus sprechen. Um fair zu sein.

    Die U-Werte von Außenwand und Dachschrägen und Kehlbalkenlage sind mit 0,2 wahrscheinlich für ein Massivhaus noch gut. Sie stellen in meinen Augen aber heute das Minimum dar. Schlechter wäre nicht mehr akzeptabel. Gute Holzhäuser weisen z.B. um die 0,14 auf, im Dach noch besser. Wer bei der Dämmung spart, zahlt bei der Entwicklung der Energiepreise drauf, da hilft auch keine Brennwertheizung.
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 27. August 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist mal wieder so eine typische Frage (nicht böse sein - einfach Tatsache)
    Der zukünftige Bauherr hat ein ungutes Gefühl hinten links in der Magengrube. Aber der Verkäufer/Berater/Chef war doch SOOOOOOO nett - und so viele zufriedene Kunden hat er genannt (klar - so blöd, die zu nennen, mit denen es Ärger gab, wird er nicht sein).
    Nun sagt mir doch mal, das mein Bacuhgefühl nicht stimmt.

    Und wenn wir dann dem Bauchgefühl recht geben, wird ne Tablette AllesWirdGut-Hormone eingeworfen und der Rat in den Wind geschlagen

    Und wenn Du mutig bist, sehen wir uns in einem halben Jahr mit den Mängelbildern wieder.

    ***

    Noch was zum Grundriss

    Mir fehlen da mindestens noch 10 45° Ecken [/Ironiemodus]
    Sorry - aber der Grundriss ist sowas von verbaut, verbauter geht schon nimmer.
    Und wenn man im Baugebiet über Euch spricht und der Name sagt nix, dann heisst es
    Sorry - Türmchen war schon vor 10 Jahren out und kommt erst in 40 Jahren wieder in Mode (hoffe ich).

    Ich gönne ja jedem seinen Geschmack, aber wie ich mich kleide so werde ich wahrgenommen.
    Und die Kleidung eines Hauses ist seine Gestaltung/Fassade.
    Denkt mal drüber nach.

    MfG
     
  19. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Der U-Wert vom Steildach stimmt nicht...

    ... wenn ich den mit si`s Liste vergleiche. 0,21 bei 10% Holzanteil, 0,22 bei 13 % Holzanteil. Dann müsste allerdings schon 0,030 (!!!) eingebaut werden. Sieht für den Enev-Nachweis gut aus, aber ob das eingebaut wird?? Immerhin, man schönt hier was zwischen 5- 10 %. Wird nur die übliche 0,040 eingebaut sinds schon bald 40%. Gruß an die Gasleute...:Baumurks
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    Die Beschreibung liest sich doch echt gut.
    Keine wichtigen Information zu den Ausführung.Kein Fachchinesisch, so muss es sein. :respekt



    Man sollte vielleicht mal in Erwägung ziehen einen Architekten des Vertrauens mit dem Hausbauprojekt zu beauftragen. Unterm Strich ist der auch nicht viel teurer/billger als der Fertighausanbieter.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 27. August 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sorry - aber so tief die Preise auch im Keller sein mögen.
    Für 137.000 undeinpaarkrumme kann man das als Architekt, der seinem Bauherren ein MINDESTMASS an Qualität empfehlen will, NIEMALS bauen.
    Das geht eigentlich nur mit unterirdischer Qualität oder mit Tiefstlohnarbeiter - ggf. auch beidem.

    MfG
     
Thema:

Was haltet ihr von diesem Haus u. Angebot?

Die Seite wird geladen...

Was haltet ihr von diesem Haus u. Angebot? - Ähnliche Themen

  1. Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik

    Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage und zwei Meinungen von 2 verschiedenen Statikern dazu: Wir bauen ca. 2,00 m neben unserem Haus eine...
  2. Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht

    Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht: Hallo, seit einigen Tagen hat es bei mir nicht mehr geregnet. Vor dem Haus sind Kfz-Stellplätze gepflastert. Auf diesen befinden sich feuchte...
  3. Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass

    Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass: Hallo Zusammen, ich könnte von meiner Tante ein Haus erwerben, welches im Hang steht. Das Haus ist von 1971 und die hintere Wand zu Hang hin ist...
  4. Hilfe bei Risse im Haus

    Hilfe bei Risse im Haus: Hallo wir haben vor 2 Jahren ein Einfamilienhaus bauen lassen , und bemerken seit einiger Zeit immer mehr Risse im Haus. Hinzu kommt das sich auf...
  5. Wärmeverteilung im Haus

    Wärmeverteilung im Haus: Gibt es einen sinnvollen Weg, ein Raumlüftungssystem in eine EFH zu integrieren, dass zentral erzeugte und gefiltere Warmluft in kleinere Räume...