Was haltet Ihr von meinen Grundrissen?

Diskutiere Was haltet Ihr von meinen Grundrissen? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Einen schönen guten Morgen in die Runde, anbei der Grundriss für unser kleines Bauvorhaben. Wir planen einen 2-Parteien-Haus: - 2...

  1. sharky2

    sharky2

    Dabei seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    NRW
    Einen schönen guten Morgen in die Runde,

    anbei der Grundriss für unser kleines Bauvorhaben.
    Wir planen einen 2-Parteien-Haus:
    - 2 Vollgeschosse, eine WE 2/3 eine WE 1/3 (für Grossmutter etc.)
    - kleinere Wohnung oben, Kinderbereich oben, Schlaf-/Wohnbereich unten
    - Dachstuhl wird wohl oben tlws. sichtbar werden (unten eher nicht;-)).
    - Grundidee: möglichst schnörkellos, ohne Erker, Balkone & Co, wenige Anbauten, einfache Dachform,
    -> aber trotzdem möglichst nett und durchdacht.

    Hier das EG:
    [​IMG]

    Und hier das OG:
    [​IMG]

    Über Fragen, Meinungen, Anregungen würde ich mich sehr freuen.

    Danke und Gruss,

    Euer Hugo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Interessante Aufteilung finde ich...

    Planst du eine Türe ein zwischen Kind und Oma?

    Wäre vielleicht ganz praktisch, die schon vorzusehen. Spart einem je nachdem wie die Familienkonstellationen sind viel Lauferei. Kommt halt drauf an, wie die Beziehungen sind...
     
  4. sharky2

    sharky2

    Dabei seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    NRW
    Deswegen keine Tür;-) Spass beiseite:
    Wir wollen uns auch eine anderweitige Vermietung vorbehalten,
    oder für eigenes späteres kleinersetzen und Vermietung des unteren Teils.
    und möglichst vollständige auch akustische Trennung.
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    also, denn zugang zum OG finde ich etwas gewöhnungsbedürftig.
    wenn die oma mal gäste empfängt, brauchen diese eine skizze zur hand,
    um den aufgang zu finden....
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 18. März 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nutzungsmöglichkeit = 0!!!

    Die Kinder sitzen da oben wie in einem Knast (und werden das zumindest unbewusst auch so empfinden)
    Die Kinder müssen IMMER durchs Wohnzimmer. Super Idee, wenn die pubertierend sind und die Kumpels/Freundinnen sich die Klinke in die Hand geben. Besonders bei gackerigen Mädchen sichert das einen entspannten Abend vorm Kamin :mauer
    Die eingezogene Küchenwand ist energetisch Humbug!!!
    Das Elternbad wird durch das Gäste WC zu klein, das Gäste WC IST zu klein!!

    Auf den ersten Blick wirkt der Grundriss durch die klare Linien gut, auf den 2. ist er eher schlecht
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    ich finde das einen völlig normalen Nebeneingang...

    Oft die bessere Lösung in meinen Augen als ein gemeinsamer Eingang mit Treppenaufgang
     
  8. sharky2

    sharky2

    Dabei seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    NRW
    Also herzlichen Dank schon mal für die schnellen Antworten, und mit Schärfe kann ich umgehen;-)

    kleinere Repliken:
    - die Aufteilung 2/3 1/3 macht uns aus unserer Sicht flexibel, führt aber wie immer im Leben zu Nachteilen. z. B. wollten wir kein gemeinsames Treppenhaus, zwei innen liegende hätten zu viel Platz gebraucht und wir wollten insgesamt Verkehrswege minimieren.

    - der Zugang zum OG ist gewöhnungsbedürftig, da stimme ich zu. Eben ein Kompromiss für einen Nebeneingang, die Skizze werden wir dann gerne mitgeben;-) Wir wollten die Eingänge strikt auf versch. Seiten separieren und die Ostseite schien dafür noch am besten geeignet. gleichzeitig auch der Zugang zur 30qm Terrasse auf der Garage.

    - Zum Knast für Kinder: 17qm im eigenen Bereich finde ich nicht schlecht, meins war früher 14, dafür geteilt mit Geschwistern;-). Was man nicht sieht: Das kleinere Zimmer hat einen offenen Dachstuhl und Zugang zur 2.ten Ebene auf die Decke des anderen Zimmers/Flurs, also auch locker 20qm. Wems nicht reichen wird, der kommt in die Garage;-)

    - die Zuwegung durchs Wohnzimmer: scharfsinnig erkannt, mglws. werden wir das später bereuen, denn ... es sind zwei Mädchen;-) Aber wir wollten das auch etwas im Blick haben und einen "Spielkeller" gibt es auch; Der ist dann direkter zugänglich.

    - Eingezogene Küchenwand: Treffer. ein Kompromiss, nicht nur energetisch, den Damen des Hauses geschuldet, dafür keine Erker im Rest. Vorteile: Trockener Übergang von Garage zu Küche und wir lieben es draußen zu sein, auch in den Übergangszeiten: Wohnküche - überdachte & geschützte Terrasse - Terrasse - Garten - je nach Jahreszeit, ich bräuchte nicht mehr...

    - Bäder: Ja, sind auch (zu?) klein, wir sind keine großen Badefreaks und im Keller lässt sich wenn Geld übrig ist auch noch Sauna & Co unterbringen. Oben ist das Bad etwas größer, zum Trost meiner Mädels. Mit Erker wäre da mehr gegangen, aber ich will ohne. Gäste-WC gefällt mir auch noch nicht 100%, Ideen?

    Wer würde ins OG ziehen? Im WZ/EZ/Küche sowie SZ ist der Dachstuhl auch offen sichtbar. insgesamt find ich nicht schlecht (was wunder;-)), leider auch hier eher kleine Bäder, aber ein separates Gäste-WC sollte es schon sein. Verbesserungsvorschläge sind auch hier noch herzlich Willkommen!

    Vielen Dank schon mal und Gruß,

    Euer Hugo
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich finde das nicht einen völlig normalen nebeneigang,
    da von der straße aus nicht ersichtlich ist, daß es zwei
    eingange gibt.

    omas gäste werden immer beim haupteingang anschellen....
     
  10. #9 luemmelchris, 18. März 2010
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Hmm.. ich schwanke total.. auf der einen Seite gefallen mir die geraden Linien und die Offenheit und die Aufteilung.
    Aber das Konzept ist mir nicht ganz schlüssig. Normalerweise sollen doch ältere Leute ebenerdig untergebracht werden, damit sie weniger Treppen laufen müssen usw.. bei Euch gerade umgekehrt.
    Die Kinderzimmer haben verhältnismässig wenig Licht im Vergleich zum Rest des Hauses. Und ich würde das Kinderbad kleiner machen für das kleinere Kinderzimmer.
    Das mit der Treppe ist in der tat kritisch. Wir standen vor dem gleichen Thema, ob wir sie in den Wohnraum integrieren haben uns aber genau wg den Punkten von Ralph anders entschieden.
    Habt ihr einen TV? Wo soll der hin iim Wohnzimmer?
     
  11. #10 sharky2, 18. März 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2010
    sharky2

    sharky2

    Dabei seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    NRW
    TV gibt es bei uns nicht, an der Stelle sind wir anders. Ebenfalls bei der ältere Leute-Geschichte: Vielleicht ein Fehler, aber ich bin da mal von mir ausgegangen: Treppen halten fit, wenn ich die nicht mehr hochkomme, gebe ich meinen Schein ab. Ich weiss, das sieht man mit 85 wieder anders;-)

    Bei den Kinderzimmerfenstern haste recht, die sind deswegen auch noch unter Beobachtung.
     
  12. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Das Grundkonzept gefällt mir, aber:

    1. Den "Altenteil" nach oben zu legen und über eine viertelgewendelte Treppe anzubinden erscheint mir dreifach problematisch, also ganz schlecht. Fast alle alten Menschen haben regelmäßig große Probleme mit Treppen - und die wäre hier dann auch noch eingeweht und gewendelt: Da lebt der Oberschenkelhals nicht mehr lange ... Wenn schon eine WE altengerecht, dann aber richtig: Ebenerdig oder maximal fünf Stufen, Türen mind. 90 cm für Rollstuhl, niveaugleiche Dusche, Küche mit Rollstuhlumbauoption, ein Raum mit der Möglichkeit ein allseitig zugängliches Bett aufzustellen etc. ... Ganz schlecht ist in jedem Falle die momentane Erschließung. Einen Eingang muss sich auch ohne Skizze oder Hinweisschildfinden lassen, sonst hat der Architekt versagt (Merksatz 1. Semester). Lässt sich die Erschliessung nicht sinnvoll innen machen? Vielleicht als Kombination mit dem Kellerzugang der großen Wohnung?

    2. Mit der internen Erschließung der großen Wohnung habe ich kein Problem, der Flur oben ist aber "gefangen", also ein dunkle Sackgasse, einladend ist anders. Durch die Trennwand bleibt man da relativ ungestört - solange es nicht in den Keller geht.

    3. Die Lage des Kamins würde ich nochmal prüfen. Wollt Ihr wirklich nur vom Esstisch ins Kaminfeuer schauen?

    4. Für den erfolgreichen Verkauf würde ich trotzdem 'mal über einen oder mehrere Fernsehstellplätze nachdenken, zu spezielle Maßanfertigungen ohne Umnutzungoption honoriert der Immobilienmarkt nur selten.
     
  13. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Wenn Du die Chance bewahren möchtest, das im Blick zu behalten, solltest Du Ihnen die Möglichkeit gewähren, nicht jeden Besuch an den kritischen Augen von Mama und Pappa vorbeiführen zu müssen. Ansonsten kommt der Besuch irgendwann nicht mehr zu Euch, sondern sie sind woanders zu Besuch...;)

    Das mit der Oma wurde schon gesagt. Wenn die wirklich einziehen soll, finde ich OG etwas kurzsichtig. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Oma irgendwann mit Krücken bei Euch in der Wohnung hockt und ihr in der ELW...

    Was mich massiv stören würde ist das Gäste-WC ohne Tageslicht. Ohne Not sollte man das eigentlich im Neubau nicht planen.
     
  14. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Was mir gerade noch auffällt: gibt's bei Euch auch eine Garderobe/ Schränke für Schuhe u.ä.?
     
  15. #14 HolzhausWolli, 18. März 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ein Bekannter hatte die Postionierung der Einliegerwohung im OG für seine Oma mal damit begründet, dass man je älter man wird, das Haus schließlich ja umso seltener verläßt. :irre

    Obgleich verstehe ich die Planungsproblematik sich auf alles und jede erdenkliche mögliche Situation einzustellen. Ein Kompromiss ist wohl immer irgendwie nötig.

    Dieser Kompromiss ist allerdings mit der Außentreppenlösung und mit dem Gästebad der Einliegerwohnung nicht gefunden worden. Die Offensichtlichkeit des Zuganges zu dieser Wohnung kann aber auch außengestalterisch gelöst werden, so daß nicht unbedingt um diesen kleinen Makel herum geplant werden muß.

    Das gefangene G-WC im EG geht gar nicht und führt zu ständigem Ärgerniss.

    Kind 1 würde ich auch um eine Schranktiefe zu Lasten des KiBad vergrößern.

    Bad und Schlafzimmer der Einliegerwohnung könnte auch zusammengefasst -sozusagen en Suite- werden. Wozu der unütze kleine Flurbereich ?
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    oma hin oder her (ich wünsche ein langes leben) ,aber diese wohnung OG
    wird fremdvermietet werden.

    die zugangsituation lässt sich auch nicht mal eben
    gestalterisch lösen. da ein zeltdach, eine "stadtvilla" :yikes
    geplant ist....
     
  17. #16 HolzhausWolli, 18. März 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Aha...

    Aber wo siehst Du den Zusammenhang der AUSSENgestaltung, die wenn sie geschickt gemacht wird, dem Gast durchaus den Weg zum gewünschten Eingang deutlich machen kann, mit der Dachform? :o

    Oder bringe ich etwas durcheinander? :konfusius
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    du bist nicht ich und hast einen anderen beruf, als ich....:D
     
  19. Spe-vo

    Spe-vo

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    vom Fach
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Die Ecke mit der Nebentreppe finde ich nicht gut gelöst.
    Ich würde den Baukörper belassen, und nicht eine Ecke für die Treppe herausknabbern, so wie du es gemacht hast.

    Im Innern lässt sich dann vieles einfacher lösen. Z.B. könnte man das Esszimmer mehr der Küche zuordnen, und das Wohnzimmer könnte größer werden.

    Die Knabberecke ist aufwändig und sicher kostenintensiver als eine klare Kubatur mit sauber davorgehängter/gestellter Treppe. Ausserdem würde das an der Hauswand nicht stören.

    :winken


    PS: Gaste WC funktioniert besser wenn die Tür nach aussen aufgeht, aber trotzdem zu klein für das "großzügige" Haus.
    Stören würde mich auch, wenn die späteren Mieter von oben auf meine Terrasse schauen können.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    das wesentliche wurde ja schon gesagt.

    für "schnörkellos" wirklich wenig rücksprünge.

    falls es sich um "altengerechte" wohnung handeln soll, dann bitte die zugangssituation nochmals diskutieren. treppe viertelgewendelt - nee! und dann noch draußen; das geht doch geschickter.

    wenig glücklich finde ich die anordnung der badewannen vor diesen mordsmäßig großen fenstern in den badezimmern. mir rollen sich da immer die zehennägeln hoch *brrrr*
    auch hier sollte mal ein gewisser "altersaspekt" einkalkuliert werden. wie leicht kann ich später diese fenster öffnen?

    bei der küche ist aber eine mords-schiebetüre vorgesehen; eine schiebetüre dort finde ich zwar nicht schlecht, aber ob ein derartiges monster euch freude machen wird wage ich spontan mal zu bezweifeln.

    wie alt sind denn die kinder? kleineren kindern könnte es m.e. missfallen so etwas "abgeschieden" platziert zu sein; größeren dürfte es gefallen. zuwegung durch wohnzimmer finde ich nicht so tragisch.

    gäste-wc im og? soll das funktionieren mit der tür? ich weiss nicht so recht. sicherlich recht unkomfortabel.

    und noch ein paar andere kleinigkeiten; aber ich habe jetzt keinen bock mehr zu tippen. viel spaß beim überarbeiten.

    schwarz
     
  22. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    finde die grundrisse grundsätzlich auch ok.
    aber das mit der oma und viertelgewendelt ins og halte ich auch für problematisch.
     
Thema:

Was haltet Ihr von meinen Grundrissen?

Die Seite wird geladen...

Was haltet Ihr von meinen Grundrissen? - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...