Was haltet ihr von unserem EFH mit einer Einliegerwohnung ???

Diskutiere Was haltet ihr von unserem EFH mit einer Einliegerwohnung ??? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo liebe Leute! Wir wollen das im Anhang befindliche Haus dieses Jahr bauen und wünschen uns noch Verbesserungsvorschläge für den Grundriss....

  1. rebe777

    rebe777

    Dabei seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürojob
    Ort:
    Isernhagen
    Hallo liebe Leute!

    Wir wollen das im Anhang befindliche Haus dieses Jahr bauen und wünschen uns noch Verbesserungsvorschläge für den Grundriss.

    Vor allem sind wir mit der Südseite nicht ganz glücklich, da wir eigentlich keine Balkone haben wollten. Da wir jedoch zweigeschossige bauen müssen und auch im Haupthaus im EG Fläche brauchen, haben wir die beiden Erker in Kauf genommen und im OG dadurch Balkone bekommen.

    Hat da Jemand eine Idee, wie man es anders gestalten könnte?


    Bester Gruß

    Fam. Goldberg
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peonie

    Peonie

    Dabei seit:
    18. Oktober 2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Giftmischerin
    Ort:
    Nürnberg
    Ohne jetzt mal den Rest des Grundrisses zu kommentieren (da würde ich wahrscheinlich eine Stunde brauchen): Wer zwingt Euch denn, da Balkone anzulegen? Warum nutzt ihr diese Fläche im OG nicht wie im EG-nämlich als Wohnfläche? Bei dem Riesenhaus kommt es auf die paar qm auch nicht mehr an imho.
     
  4. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde die Brüstungshöhen der Fenster seltsam. Warum nimmt man 26,5 cm Brüstungshöhe? Da kann man nichts mit anfangen.

    Die Schreibtische der Kinder werden in eine dunkle Ecke gequetscht. Hausaufgaben machen bei Tageslicht klappt nicht.

    Vor einem der vielen bodentiefen Fenster steht sogar schon im Plan eine Couch. In der Realität werden wahrscheinlich noch mehr Fenster mit Möbeln zugestellt. Das sieht von außen sehr bescheiden aus.

    Ein Badezimmer mit fünf Personen erfordert eine gute Logistik. Dafür ist Kind1 immer über die "Geschäftstätigkeiten" der Familie zumindest akustisch informiert.
     
  5. rebe777

    rebe777

    Dabei seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürojob
    Ort:
    Isernhagen
    Danke für die Anregungen. Die BRH finden wir auch unglücklich gewählt und ohne den Balkon hätten wir noch mehr Wohnfläche, die wir eigentlich nicht brauchen.

    Fragt sich was günstiger ist: die Balkone oder die zusätzliche Wohnfläche???
     
  6. feelfree

    feelfree Gast

    Meine Gedanken:
    Die Fläche im EG braucht ihr ja nicht wegen eures Grundrisses, sondern wegen der Einliegerwohnung. Wozu braucht ihr die?
    Wie kann man ein soo riesiges Haus bauen, aber dann nur ein Bad? Erstellt euch da der Architekt den Schichtplan gleich mit?
    Das OG mit der Galerie als Durchgangszimmer verstehe ich auch nicht so recht.
     
  7. rebe777

    rebe777

    Dabei seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürojob
    Ort:
    Isernhagen
    Ist ein 11 qm großes Bad für insg. 5 Personen zu klein? Ich finde nicht.
     
  8. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Es geht wohl nicht um die Größe, eher um die Anzahl der Bäder. D.h. bis sich fünf Personen morgens geduscht und fertig gemacht haben in dem einem Bad, wird es etwas dauern.
     
  9. feelfree

    feelfree Gast

    Es ist ziemlich egal, wie groß das Bad ist. Es ist halt nur eines. Und wenn die Kinder mal im entsprechenden Alter sind, wird immer nur eine Person gleichzeitig im Bad sein. Ist doch super, wenn morgens alle gleichzeitig zur Schule und zur Arbeit wollen...
     
  10. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Ich habe zwei Geschwister und es war schn immer ein Kampf um das Bad, das wir uns zu dritt geteilt haben. Das ganze mit einem Bad?

    Ich weiß wohl es gibt Familien da tummeln sich alle gleichzeitig im Bad, der eine unter der Dusche, einer aufm Pott und zwei am Waschbecken - für uns wäre das nix.
    Da würde ich lieber die Galerie kleiner machen und ein zweites (Dusch-)Bad mit einplanen. Ggf. eines, dass nur über das Eltermschlafzimmer betreten werden kann.

    Wie ihr euch euer Leben vorstellt müsst aber ihr ganz alleine wissen :) Bei der Größe erwartet man aber idR ein zweites Bad - könnte sich also bei einem Verkauf als unvorteilhaft herausstellen.
     
  11. rebe777

    rebe777

    Dabei seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürojob
    Ort:
    Isernhagen
    Bei nur einem Bad im OG sehe ich keine Probleme.

    Anregender finde ich die Einwand, die Balkone einfach als Wohnfläche zu nutzen. Doch somit hätten wir dann über 33 m² mehr an Wohnfläche, was wir überhaupt nicht brauchen...

    Noch jemand eine Idee?

    Wir hatten auch schon überlegt, ein Dach auf dem Erker der Einliegerwohnung zu setzten, doch dann wären die Fenster im OG relativ niedrig.
     
  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    grundrisse in dieser grösse sollten klar gegliedert und strukturiert sein. die grundrisse sind einfach grauenhaft.

    installationen bad vom og müssen durch das kinderzimmer der einliegerwohnung.

    welche grz ist zulässig?
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nur ganz kurz:

    Groß? Sehr groß! Riesig!

    Wozu?

    EG: Die Essplätze wirken verloren. Im linken Haus kann man zwar mit viel Abstand um den Essplatz herumrennen, er ist aber m.E. absolut unproportioniert. Man sitzt irgendwie ungemütlich weit entfernt von begrenzenden Bauteilen. So mancher Essplatz ist hier im Forum zu klein. Dieser ist m.E. zu groß. In der rechten Wohnung hingegen fristen die Essenden ein eher kärgliches Dasein. Warum ist dort eigentlich die Küche dem Wohnraum zugeordnet und der Essplatz liegt mutterseelenallein im großen Teil des Raumes, wovon der "innere Teil" (also der Richtung Kamin) gar nicht genutzt werden wird. Widersinnig.

    Nun ist also sehr viel Raum entstanden (weil 2 Wohnungen im EG) und was macht man mit dem üppig bemessenen Raumangebot im OG? Keine Idee? Ich auch nicht. Halt...wie wär's mit einer Galerie. Hört sich schick an, geht immer und schluckt mal eben knapp 35m2 unbenötigter Fläche. Klug? Nein...wirklich nicht!

    Bedarf an Fläche und dessen Umsetzung passen nicht zusammen. Da wird ganz sicher ein hoher zweistelliger Tausenderbetrag sinnfrei, weil ideenfrei verpulvert. Naja...wenn Geld so gar keine Rolle speilt...warum nicht?

    Technisch interessant sind die angedeuteten höhengleichen Übergänge zum Balkon (der ebenfalls sinnfrei ist). Ob das wirklich so werden wird? Oder wird da später kommen "Das mußten wir technisch bedingt anders ausführen. Ging leider nicht anders, war aber vorab nicht klar, daß dies nicht gehen würde..."

    Fazit: Riesig aber noch weit entfernt vom Mittelmaß. Schade.
     
  14. HelgeK

    HelgeK

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg-Finkenwerder
    - um die Kinder von der Wanne fernzuhalten? Wenn's nicht klappt (z.B. weil Teeanager-Tochter samstagsabends vor der Party mit ihrem BF baden will, während die Eltern nebenan lagern), wird's nervig ... :)
     
  15. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    uffz.
    Man kann nicht auf jeden Punkt eingehen.... Ich würde nochmal von vorne beginnen: Blatt drüber legen und das Ganze aufräumen.
    Ein Beispiel für die totale Verschachtelung der Planung:
    Du stehst morgens im Bad und stellst fest, dass Du Deine Klamotten in der Ankleide vergessen hast. 1. Du latschst der Partnerin (die evtl. noch schläft) durchs Schlafzimmer und 2. Du hast ´ne halbe Weltreise vor Dir.

    Flur und Galerie im OG zusammen 45qm..!! Wofür? Weil Platz übrig ist?

    Ich bin auch kein Freund von diesen vor- und Rücksprüngen. Kosten einen Haufen Geld und bringen rein gar nichts.
    Darf man fragen, was Ihr für ein Budget eingeplant habt? Meinem Gefühl nach muss das gewaltig sein.
     
  16. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nochmals was Technisches: Warum trennt man die beiden Wohnungen aufwendig mit eigenen Wänden (2 x 17,5cm) eigenen, getrennten Fundamenten? Das macht bei einer DHH Sinn...zweifelsohne. Aber hier, wo dann Decke vom Oberwohnenden benutzt wird??? Hoher Schallschutz zwischen den Trennwänden, normaler für die decke von oben. Eine sinnfreie Zwitterlösung...so meine Wahrnehmung. Besser wäre für mich hier eine entsprechend massiv ausgeführte Wohnungstrennwand, denn nichts Anderes ist dies ja.

    Kann man evtl. gar von unterschiedlichen Setzungen ausgehen (getrennte Fundamente)? Wie wird sich das auf die nicht getrennte Decke/ den Boden auswirken? Wird hier die Fuge konsequent übernommen? Glaub' ich nicht.
     
  17. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Wow, was habt ihr denn für ein Budget? Bei dem Entwurf könnte man vermutlich mindestens 100m2 rausstreichen, ohne dass man irgendwo wirklich benötigte Fläche wegnimmt. Euere Wohn-Ess-Küche ist viel zu riesig, das wird nicht weitläufig wirken sondern eher den Charme einer Wartehalle versprühen. Der Koch-Essbereich ist viel zu groß, der Wohnbereich hingegen in die dunkle Ecke gepackt, und zudem noch das Sofa mit dem Rücken zum einzigen Fenster platziert. Aber der Bereich ja auch überflüssig, oben gibt es ja noch ein zweites Wohnzimmer (Wieso?), das zudem maximal ungemütlich ist, da es als Flur zum Elternschlafzimmer dient und nach allen Seiten hin offen ist.

    Kinderzimmer überm Schlafzimmer der Einliegerwohnung finde ich extrem ungünstig platziert, und die Entwässerung des Bades oben durch das Kinderzimmer der Einliegerwohnung ist ebenfalls sehr ungüstig. Bei der riesigen Hütte nur 1 Bad für 5 Personen ist für mich schlicht indiskutabel. Von der Weltreise, die nötig ist, bis man vom Elternschlafzimmer im Bad ist mal ganz zu schweigen.

    Ich vermisse noch eine Abstellmöglichkeit für 1-2 Fahrzeuge für die Einliegerwohnung. Neuer Privatweg heißt, dass der erst noch angelegt werden muss? Warum, wenn man doch auch über die Straße einen weniger kosten- und arbeitsintensiven Zugang schaffen könnte?
     
  18. rebe777

    rebe777

    Dabei seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürojob
    Ort:
    Isernhagen
    Grz 0,4
     
  19. tillfisc

    tillfisc

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rottweil
    Also wenn die Erker / Balkone so nebenbei als "Unfall" entstehen und eigentlich gar nicht gewünscht sind, ist in der Vorentwurfsphase irgendwas schief gelaufen....

    Ihr solltet Erfahrungen aus diesem Entwurf ziehen und nochmal anfangen.

    Mein Gefühl sagt mir, dass das Raumprogramm auch in einem Baukörper ohne Erker realisierbar ist

    Der Schnitt durch den Erker/Balkon ist auch ziemlich geschönt: Es wird technisch sehr aufwendig bis unmöglich sein, hier einen ebenerdigen Balkonausgang zu schaffen. Wenn der gewünscht ist muss das schnell im Detail geplant werden.

    GRZ 0,4 ist ja zum Glück ein Maximalwert, man darf auch drunter bleiben ;-)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Und mein Gefühl sagt mir, daß der Entwurf "fertig" ist. Die Art der Darstellung, alles vermaßt inkl. Lageplan sieht für mich nicht so aus als befänden wir uns in der Entwurfsphase, sondern wir stehen hier -augenscheinlich- kurz vor der Abgabe der Untrelagen bei der zuständigen Baubehörde.

    Man könnte sich die Frage stellen "wer hat's geplant?" (oder: verplant?), aber das hilft ja nun nichts.

    Auch zeigt der TE hier eine starke Zurückhaltung im Bezug auf Informationen. Warum sind diese Räume (Zufall?) entstanden. War das so gewünscht oder ist dies der beschränkten Gestaltungsfähigkeit des Planers (wohl eher kein A.) geschuldet???
     
  22. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Ich fürchte, da hast du recht. Aber ich weiß ja nicht, wenn ich eine Investition im sehr hohen sechsstellingen Bereich tätige würde ich da nicht mit einem Entwurf rangehen, mit dem ich nicht glücklich bin.
     
Thema:

Was haltet ihr von unserem EFH mit einer Einliegerwohnung ???

Die Seite wird geladen...

Was haltet ihr von unserem EFH mit einer Einliegerwohnung ??? - Ähnliche Themen

  1. Feuchtigkeit in Einliegerwohnung

    Feuchtigkeit in Einliegerwohnung: Hallo zusammen, ich bin kein besonders erfahrener Hobbyhandwerker und brauche Tipps für das weitere Vorgehen bei einem Feuchtigkeitsschaden in...
  2. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...
  3. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  4. Eure Meinung für unseren Grundriss

    Eure Meinung für unseren Grundriss: Hallo zusammen, wir haben eine Vorentwuf und ein Angebot von unsere Bauträger bekommen. Ich wollte gerne eure Meinung dazu wissen. Es soll ein...
  5. Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow

    Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow: Hallo zusammen, wir haben heute von unsere Bauträger einen Vorentwurf für unserem Bungalow bekommen. Bemerkung: 1. Der ist einen Barrierefreies...