Wasserrohre nachträglich in Estrich verlegen

Diskutiere Wasserrohre nachträglich in Estrich verlegen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Zusammen, ich möchte in meinem Altbau neu Wasserrohre verlegen. der beste Weg wäre durch den Boden. Kann man den Estrich aufmachen,...

  1. thowa

    thowa

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Zusammen,

    ich möchte in meinem Altbau neu Wasserrohre verlegen.
    der beste Weg wäre durch den Boden.

    Kann man den Estrich aufmachen, die Rohre verlegen und deb Estrich anschließend wieder verschließen?

    Danke, Thorsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
  4. #3 Achim Kaiser, 13. April 2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Grundsatzfrage

    ....wieso *wäre* der beste Weg durch den Boden ??

    An Altbauten. die ich kenne, gibt der Fußbodenaufbau die notwendige Aufbauhöhe für eine ordentliche Ausführung in der Regel nicht her.

    Regelmäßig ist der Estrich nicht als *schwimmender Estrich* ausgeführt sondern direkt auf der Decke aufgebracht und wenn es eine Dämmstofflage gibt, dann hat sie max. 20 mm und die reicht für eine Rohrleitungsverlegung nicht aus.

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Sanitärrohrleitungen im Fußbodenaufbau nichts zu suchen haben und nur in wirklichen Ausnahmefällen in den Fußbodenaufbau gelegt werden sollten (Stichwort Schadensfall).

    Ich würde mir da schon mal nen Plan B zurechtlegen, denn mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit geht Plan A in die Hose.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. thowa

    thowa

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing
    Ort:
    Bottrop
    Besten dank für Eure Antworten.

    Ich muß mit den Wasserleitungen auf die andere Seite der Raumes. Auf zwei Wänden, die ich überqueren müsste gibt es Fenster mit Rollädenkästen.
    Die einzige Möglichkeit wäre (alternative zum Fussboden) unterm Fenster herzugehen.

    Ich werds mir überlegen.

    Frohe Ostern,
    Thorsten
     
  6. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Thorsten,

    wir kennen die lage und Situation bei Dir nicht, aber Achim hat uneingeschränkt Recht, mit dem was er schreibt.
    Der bequemste Weg ist vielmals nicht von Dauer.

    Frohe Ostern

    Berni
     
  7. #6 Achim Kaiser, 14. April 2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Thorsten,

    solange du keine Türen überqueren musst gibts meistens eine Lösung *vor der Wand* z.B. als Sockel, der dann verkleidet wird.

    Ich hab mal ein ganzen Stockwerk einer Bank in Elektrobrüstungskanälen die auf den Sockel gestellt wurden verrohrt. War zwar ne elendige Fummelei, aber anders gings nicht ohne die alte Fachwerkkonstruktion zu killen.....

    Wahlweise kann man das auch mit ner Gipspartonkonstruktion oder einer Balkenimitation ( je nach Stilrichtung des Gebäudes ) verstecken.

    Eine Warmwasserleitung z.B. mit Zirkulation (wenn man um längere Strecken redet) hat min. 6 cm Durchmesser, wenn sie richtig gedämmt werden soll, dafür brauchts den entsprechenden Platz.

    *Altbau*-Fußbodenaufbauten haben meistens nur einen Gesamtaufbau von 5 oder 6 cm einschl. Oberbelag...da wirds dann regelmäßig eng, wenn man keine Beulen im Oberbelag haben will...Fliesen oder Holzböden lassen sich schlecht biegen, selbst bei Teppich siehts komisch aus :)

    Preiswerte Lösungen für solche Verkleidungen gibts auch bei

    http://www.hz-weitzel.de/

    zu finden unter *Steigstrangprofile* in U- oder L-Form.

    Einfach mal anschauen, als Anregung

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. thowa

    thowa

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing
    Ort:
    Bottrop
    Ihr habt mich überzeugt.

    Ich habe einen anderen Weg gefunden...
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Mella

    Mella Gast

    Abwasserohre im Estrich neu verlegen

    Hallo zusammen,

    also ich hab ein Problem und weiß net recht wie ichs lösen soll.
    Ich hab meiner Oma ihr Haus übernommen (Altbau), so nun haben die liebe Leut aber nachträglich ein Bad in nen Miniraum reinmachen lassen (sehr klein passt max. eine Person rein).
    So das Wc liegt gegenüber vom Minibad und ist wesentlich größer. Nun war meine Idee, die Räume zu tauschen. Das Problem:

    Das Abflussrohr vom Bad ist zu klein fürs WC-Abflussrohr, somit müsste man die Rohre austauschen und die sind im Estrich verlegt.
    Kann mir einer sagen ob das machbar ist und mit welchen Kosten ich rechnen müsste? (Räume liegen 4m auseinander)
    Oder ob es eine andere Lösung gibt?

    Danke für eure Hilfe!

    Grüßle

    Mella
     
  11. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Mella,

    Omas Häuser haben keinen 20cm Fußbodenaufbau.
    Aus diesem Grund ist es so nicht machbar. Oder von dem Tausch eine größere Bauaktion machen.
    Ob noch etwas anderes möglich ist, kann Dir von hier aus keiner beantworten.

    Gruß Berni
     
Thema: Wasserrohre nachträglich in Estrich verlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizungsrohre nachträglich im estrich verlegen

    ,
  2. heizungsrohre nachträglich in estrich verlegen

    ,
  3. wasserrohre im estrich verlegen

    ,
  4. estrich aufschneiden,
  5. wasserrohre in estrich legen,
  6. abflussrohr nachträglich verlegen,
  7. abwasserleitung im estrich neu verlegen,
  8. wassrrleitung estr,
  9. wasserrohre boden aufgemacht zu?,
  10. abwasserrohr im estrich verlegen,
  11. abflussrohr im estrich,
  12. schwimmenden estrich um Rohre,
  13. abflussrohre im estrich verlegen
Die Seite wird geladen...

Wasserrohre nachträglich in Estrich verlegen - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  3. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  4. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  5. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...