wasserschaden

Diskutiere wasserschaden im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; hallo, wer kann mir weiterhelfen und zwar haben wir vor 2 Jahren eine Fitnesshalle gefliest, die Sauna und die Duschen für die Sauna befinden...

  1. #1 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    hallo,
    wer kann mir weiterhelfen und zwar haben wir vor 2 Jahren eine Fitnesshalle gefliest, die Sauna und die Duschen für die Sauna befinden sich im ersten OG. Vor ca. einen halben Jahr fing es im EG das Tropfen durch der Decke an. Nach mehreren Versuchen die Undichte Stelle zu finden empfohl ich den Architekten das wir den ganzen Duschboden ausbauen um zu schauen was sache ist. Im beisein des Architekten und Studioleiter bauten wir die Bodenfliesen und Wandfliesen aus. Zu unseren erstaunen war der Untergrund unter den Dichtbändern bzw Wand-Bodenabdichtung staub trocken. Wir entschieden uns die Wand aufzumachen wo die Wasserleitungen laufen die Wand eine Fermacellwand war am Boden feucht die Wasserleitungen waren gedämmt und trocken . Bei der Kaltwasserleitung entfernten wir die Dämmung und das Rohr war feucht auch der Architekt seine Finger waren feucht. Der Insatallateur wurde dazugerufen und der meinte es sei kein Fehler seinerseits und ging. Jetzt sollen wir für den Wasserschaden aufkommen obwohl unsere Abdichtung nach ZDB angebracht war und unter der Abdichtung alles Trocken war. Wer kann mir helfen?
    Aufbau Boden:
    Betondecke, Schweißbahn, Dämmund inkl.Fußbodenheizung, Zementestrich, Zementäreabdichtung 2K, Fstz.Fliese, Epoxidharzverfugung
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.826
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Eine Überlegung:

    Könnte es sein, dass feuchte Raumluft an den kalten Wasserohren kondensiert? Für eine gewisse Zeit hat die Dämmung etc. die Feuchtigkeit aufgenommen, bis diese quasi gesättigt war und ab dann tropfte das Kondensat durch die Decke.

    Ansonsten bliebe noch die Variante, dass die KW Leitung irgendwo undicht ist, vielleicht eine Pressstelle o.ä.

    Gruß
    Ralf
     
  3. #3 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    die Dämmung ist ausserhalb trocken und das Tropfen durch der Decke ist ja nicht jeden Tag vielleicht einmal die Woche dann mal 1mal im Monat und immer ein Schnapsglas voll
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.826
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kann man einen Zusammenhang mit dem Wetter herstellen? (Regen)
    oder mit der Nutzung? (Saunabetrieb nur an x Tag(en) pro Woche)

    Wenn das Rohr undicht wäre, dann würde es wohl ständig tropfen. Die Menge wäre auch sehr wahrscheinlich größer als ein Schnapsglas.

    Gibt es in dem Bereich auch Abwasserrohre? Sifon an einer Dusche o.ä.?

    Aus der Ferne kann man sich das nur schwer vorstellen.

    Ansonsten das KW Rohr trocknen und beobachten.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #5 Biber53, 25.04.2012
    Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Hallo dany,

    wenn Eure Schweißbahn (was für eine) fachgerecht verlegt ist, Anschlüsse hochgeführt, Durchdringungen eingefaßt sind... dann müßte die Decke dicht sein.
    Habt Ihr nach dem Einbau eine Dichtigkeitsprobe (Wasserprobe) gemacht?

    mfg
     
  6. #6 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    hallo Biber 53
    als wir das erstemal auf der Baustelle waren war der Estrich bereits vorhanden wir wissen den Aufbau nur vom Architekten. Wir haben auch schon von der HWK einen Gutachter bestellt der meinte das es nicht an uns liegen kann der hatte die Fussbodenheizung in Verdacht aber der Druck bleibt konstanz gleich.
     
  7. #7 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    Hallo R.B.
    man kann von der Unterseite durch einen Schacht schauen da meint man das die Abflussleitung von der Rinne tropft der Architekt meinte das liege an der Abdichtung von uns die Wasser seitlich der Rinne reinlasse aber wie gesagt nach Rückbau war es trocken
     
  8. #8 Biber53, 25.04.2012
    Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Wer hat denn die bit. Abdichtung ausgeführt?

    mfg
     
  9. #9 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    Hallo nochmal,
    was ich vergass zum schreiben im OG liegt ein Statikfehler vor die ganze Decke hat eine Durchbiegung sieht man schön am Treppenhaus das ist bekannt, habe schon mal die Vermutung gehabt das sich durch der Biegung ein Abflussrohr im Estrich z.b. verzogen hat oder es läuft ein Schacht für die Lüftung durch die Dusche , in den Schacht für die Lüftung merkt man richtig einen Luftzug, aber es wird immer gesagt es hat damit nichts zu tun. Ich stell mal die These auf wenn es an der Abdichtung liegen würde müsste der Estrich z.b.an der Rinne nass sein
     
  10. #10 Joan Spark, 25.04.2012
    Joan Spark

    Joan Spark

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Engineur
    Ort:
    Jena
    ..die Rohre die Taupunkttemperatur an der Oberflaeche haben koennen sind nicht isoliert?
    Wie kann es unter der Isolierung einer Kaltwasserleitung kondensieren? - Das soll doch mit der Isolation gerade verhindert werden das da Kondenswasser entsteht.

    Beispiel aus meinem Alltag:
    Hohlrohr.. 20mm, PVC.. geht vom Kinderzimmer Dachgeschoss auf der Innewand in den ungeheizten Dachboden (nicht isoliert) und dort zum Verteiler.. nicht mit Kabel belegt.
    Innen war das feucht. Und nicht zu knapp.
    Dh, es wurde Luft aus dem Kinderzimmer in den Dachboden gezogen und kuehlte dann an der Rohr-innenwand ab wo es kondesierte...
     
  11. #11 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    Hallo Biber ,
    angeblich eine Isolierfirma
     
  12. #12 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    Hallo Joan,
    dachte ich auch die Warmwasserleitung sind trocken
     
  13. #13 Joan Spark, 25.04.2012
    Joan Spark

    Joan Spark

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Engineur
    Ort:
    Jena
    Wenn es kondensiert dann an kalten Oberflaechen.. dh., Kaltwasserleitung wenn genutzt oder kaltes Abflussrohr nach Sauna, wenn mit kaltem Wasser geduscht wird.
    Dann kommts natuerlich auf die rel Luftfeuchtigkeit der Luft an die da vorbei stroemt, auch nicht jeden Tag gleich.
     
  14. #14 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    ist es möglich das der warme Wasserdampf durch eine Wand kommt und ein gedämmte Kaltwasserleitung zum schwitzen bringt? die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch da es 3 verschiedene Saunen gibt,
     
  15. #15 Joan Spark, 25.04.2012
    Joan Spark

    Joan Spark

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Engineur
    Ort:
    Jena
    was fuer ne Isolation ist auf der kalten Wasserleitung?
     
  16. #16 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    ist so ein dunkelgrauer Schaumstoff
     
  17. #17 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    so ein dunkelgrauer schaumstoff
     
  18. #18 Joan Spark, 25.04.2012
    Joan Spark

    Joan Spark

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Engineur
    Ort:
    Jena
    hm.. ich glaub mein Latein ist hier erschoepft, sry.
    Wuerde mich an nen Klimatechniker/anlagenbauer wenden, die haben mit so was am ehesten Erfahrung (Kondens/Luft/Taupunkt/Isolationsstaerken/Luftfeuchtigkeit).

    Kann durchaus sein dass bei genug Luftfeuchtigkeit und hoher Luft-Temperatur die Isolation der Kaltwasserleitung nicht ausreicht und der Taupunkt auf der Oberflaeche von dem grauen Schaumstoff (hoffentlich geschlossenpoorig) erreicht wird..
    Wann tritt der Schaden den vermehrt auf?
    Sommer oder Winter?
     
  19. #19 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    ok trotzdem vielen Dank, mir geht es genauso das ganze Schadensbild passt irgendwie nicht zu einen Wasserschaden weis nur nicht wie ich es beweisen soll das es vielleicht Kondenswasser ist
     
  20. #20 dany1981, 25.04.2012
    dany1981

    dany1981

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenlegermeister
    Ort:
    erlangen
    Der schaden ist ueberwiegend im winter im sommer war noch nie etwas
     
Thema:

wasserschaden

Die Seite wird geladen...

wasserschaden - Ähnliche Themen

  1. Estrich nach Wasserschaden (Hochwasser 2021) an Rändern noch immer feucht

    Estrich nach Wasserschaden (Hochwasser 2021) an Rändern noch immer feucht: Liebes Forum, ich bin absoluter Laie und brauche dringend euren Rat. Wir sind Flutopfer der Flut im letzten Jahr und hatten ca. 20cm Wasser im...
  2. Wasserschaden Keller

    Wasserschaden Keller: Hallo, wir hatten einen Wasserschaden im Keller, die Sanierung läuft. Ursache war eine undichte Hebeanlage (stand auf der Betonsohle hinter einer...
  3. Wasserschaden

    Wasserschaden: Hallo an Alle, und zwar bin ich ganz neu hier und habe direkt mal eine Frage: Mein Haus (BJ 1979) grenzt an einer Garagenreihe. Verbunden werden...
  4. Wasserschaden entdeckt. Was ist nun zu tun?

    Wasserschaden entdeckt. Was ist nun zu tun?: Hallo in die Runde, wir haben einen Altbau gekauft und nun die Tapete abgemacht. Dort haben wir nun folgendes entdeckt: [ATTACH] Direkt darüber...
  5. Wasserschaden an Türzarge Badezimmer

    Wasserschaden an Türzarge Badezimmer: Hallo zusammen, Nach vier Jahren in unserem Neubau quillt der türrahmen unserer badezimmertür auf. Leckageorter war vor Ort und vermutet einen...