Wasserschäden durch anstehendes bzw drückendes Wasser

Diskutiere Wasserschäden durch anstehendes bzw drückendes Wasser im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen Wir haben uns 2007 kleines Reihenendhaus (ohne Keller) gekauft (Garantie bis 2009) In unserem Heizungsregister (im Wohnzimmer...

  1. #1 pkl200608, 22. Juli 2008
    pkl200608

    pkl200608

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hallo zusammen
    Wir haben uns 2007 kleines Reihenendhaus (ohne Keller) gekauft (Garantie bis 2009)
    In unserem Heizungsregister (im Wohnzimmer verdeckter Schacht mit Schnellbauwänden) war es ständig feucht. Es hat sich herausgestellt, das von unten durch die Hauseinlässe Wasser eingedrungen ist, das sich in der Dammung die unter dem Estrich liegt, auf 5 Einheiten verteilt hat. Wurde so wie es aussieht durch anstehendes Wasser, das nicht in den Boden versickern konnte, verursacht
    Jeder hatte feuchte Wände bzw Böden gehabt.
    Wir vermuten das die Abdichtungen im Bereich der Bodenplatte nicht korrekt ausgeführt sind und das das anstehende Wasser auch sonst noch irgendwo reinkommt
    Eine Trocknung 3,5 Wochen wurde auch schon ausgeführt. Die Feuchtigkeit ist vor allem an den Wänden die zum Nachbarhaus führen. Kann es sein das da die Feuchtigkeitssperre nicht sauer ist ?
    Auf den Bilder vom Bau sieht man die Bodenplatte, darunter etwas Splitt, die Feuchtigkeitssperre, dann die Dämmung und dann den Estrich
    Der BL sagt, das ist nur weil das Wasser nicht versickert ist, es wurde auch schon eine provisorische Ringdrainung vor dem Haus eingebaut.
    Aber unsere Befürchtungen bleiben.
    Wie kann ich die Abdichtung an der Bodenplatte prüfen? Aufmeiseln ??
    Außerdem gibt es da ja auch das Problem mit dem Schimmelpilzen und Bakterien durch viel Feuchtigkeit

    Wäre für eine kurz Antwort dankbar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred Abt, 22. Juli 2008
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    3 Worte reichen: eigenen Gutachter einschalten
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich würde an der Sockelabdichtung anfangen zu suchen...
     
Thema:

Wasserschäden durch anstehendes bzw drückendes Wasser

Die Seite wird geladen...

Wasserschäden durch anstehendes bzw drückendes Wasser - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  3. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  4. benutzung vor Fertigstellung bzw. Abschließende Fertigstellung

    benutzung vor Fertigstellung bzw. Abschließende Fertigstellung: Servus, kann mir da jemand weiterhelfen, wie weit muss der Baustand sein für die benutzung vor Fertigstellung abzuschicken? oder ist das Schon...
  5. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...