Welches Grundstück im Neubaugebiet?

Diskutiere Welches Grundstück im Neubaugebiet? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Guten Tag zusammen, meine Frau und ich hätten die Möglichkeit ein Grundstück zu kaufen. Wir sind uns aber nicht sicher welches das "optmale" (für...

  1. petweb

    petweb

    Dabei seit:
    11.05.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    meine Frau und ich hätten die Möglichkeit ein Grundstück zu kaufen.
    Wir sind uns aber nicht sicher welches das "optmale" (für uns) wäre.

    Bei angehängter Grafik haben wir per Pfeil markiert welche Grundstücke für uns in Frage kämen, bzw. noch auf dem Markt sind. Bei den nördlichen wäre der Vorgarten südlich ausgerichtet und der Nordgarten grenzt an einen Wirtschaftsweg. Hier könnten wir wohl mit Hecke oder Zaun in undefinierter Höhe bauen, wenn ich den Bebauungsplan richtig verstehe. Dann würden wir uns aber wohl die Nachmittags-, Abendsonne nehmen. Der Vorgarten ist nach Süden, zur Straße ausgerichtet und darf auf dieser Seite maximal bis 1m Höhe eingefriedet werden. Also auch nicht so doll!

    Bei den südlichen Grundstücken grenzt der Südgarten an die Gärten der Bestandsbauten. Hier hätten wir als keine Straße die nervt, aber evtl. Nachbarn die dir in den Garten gucken. Außerdem machen wir uns Gedanken über den Schattenwurf der Bestandsbauten.


    Aus diesem Grund fragen wir uns mit welchen Grundstücken wir wohl mehr Sonne abbekommen.
    Gibt es hier Experten (Architekten, oder andere Berufe) die hierzu eine Aussage treffen und uns ein paar Hinweise geben können worauf wir achten sollten?

    Unserer Meinung nach beides nicht optimal. Wie seht Ihr das?

    Liebe Grüße

    mögliche Grundstücke.png
     
  2. #2 1958kos, 11.05.2018
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    251
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Die Entscheidung müsst ihr alleine treffen. Ich weis doch nicht wie ihr drauf seit.:wow
     
  3. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    74
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Straße, die nervt? Die Sackgasse, an deren Ende das Grundstück liegt? Da kriegt ihr doch mehr Geräusche aus Nachbars Küche zu hören als Verkehrslärm.
    Schattenwurf droht hier doch eher von Westen als von Süden, also bei jedem Grundstück gleich.

    Was ist denn ganz im Norden, nördlich der nördlichen Grundstücke? Feld, Wald? Dann ganz klar diese Grundstücke und den Garten/Terrasse dort hin ausrichten. Aber das wäre meine Entscheidung. bedenke: im Sommer hat man abends Sonne fast bis Nordost (Sonnenuntergang im Juni/Juli rund 35-40° nordlich von WEST/270°).
     
    petweb gefällt das.
  4. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    74
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
  5. #5 Andybaut, 11.05.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Was ich tun würde: ich würde mich auf jedes Grundstück mal drauf stellen und mir überlegen wo mein Bauchgefühl am besten ist.
     
    petweb gefällt das.
  6. #6 petweb, 12.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2018
    petweb

    petweb

    Dabei seit:
    11.05.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    zuerst möchte ich mich für die konstruktiven Beiträge, Antworten und Vorschläge bedanken, Vielen Dank!
    Nördlich davon liegen Felder, die auch nicht als Bauland geplant sind.
    Mit Straße die nervt, meinte ich eher im Zusammenhang, dass der Vorgarten von der Straße aus einsehbar ist. Lärm ist, denke ich, tatsächlich zweitrangig!
     
  7. #7 Lexmaul, 12.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Noch nicht ;)
     
  8. #8 Andybaut, 12.05.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich habe da schon zu oft erlebt, dass ich Bauherren und solche Dinge ganz viele Gedanken machen. Ist ja auch grundsätzlich o. k. Nur was dann hinterher passiert, ist dass man plötzlich den Nachbarn nicht mag oder sich dieser als sehr schwieriger Mensch herausstellt. Dann war die ganze Planerei. Im Vorfeld für die Katz. Daher mein Rat schlag mit dem Bauch.
     
    S216 gefällt das.
  9. #9 Leser112, 12.05.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Ob man sich in einem derart kasernierten Neubaugebiet tatsächlich wohl fühlen wird, hängt wohl wesentlich von den individuellen Bedürfnissen/Notwendigkeiten ab.
    Die Abgrenzung zu einem RMH, welches wesentlich preiswerter wäre, ist stark begrenzt bzw. eingeengt.
    Die B-Pläne sind häufig, heftig einschränkend => Uniformität neigend!
    Insbesondere, wenn die Erschließungsgesellschaft z.B. Fernwärmenutzung oder bestimmte GU/GÜ bevorzugt ;) bzw. sogar vorschreibt.;)
    Der ist durchaus berechtigt, wenn z.B. STA oder die wesentlich sinnvollere PVA Nutzung in Verbindung mit WP zur Wärmeversorgung (Heizbetrieb, WW) angedacht ist.
    Immerhin steht hier eine Süd-Dachfläche hierfür zur Verfügung, die für PVA in geeigneter Konstruktion wirtschaftlich sinnvoll nutzbar wäre, falls der B-Plan das zulässt.
     
  10. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    74
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Ja, mehrmals an verschiedenen Tagen zu verschiedenen Zeiten hinfahren, lauschen, ggf. mit Nachbarn ins Gespräch kommen. Sind Choleriker dabei, laute Hunde, Hobbyheimwerker, die stundenlang bohren und hämmern? Lauern an einem Grundstück Insektennester oder Wasseradern?
    Bei so einer weittragenden Entscheidung kann man ruhig mal den Detektiv in sich rauslassen.
     
    Leser112 gefällt das.
  11. #11 Fabian Weber, 12.05.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.306
    Zustimmungen:
    1.089
    Also der unbebaubare Ausblick in die freie Landschaft würde ja überzeugen (Nordgrundstück). Ein von Norden nach Süden durchgestecktes Wohnzimmer hat dann ganzjährig die Qualitäten beider Himmelsrichtungen.

    Wenn Ihr Kinder habt, kann im Süden auf dem Rasen gespielt und im Norden im Hochsommer im Halbschatten schön auf der Terrasse entspannt werden.
     
  12. #12 Leser112, 12.05.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Für den Lückenbau im Bestand nach § 34 sicherlich beachtenswerte und hilfreiche Hinweise.
    Bei einem Neubaugebiet, wo Alle ausgänglich, eigentlich vor dem selben Problem stehen, jedoch wenig hilfreich/ geeignet.
    Die Entscheidung für eine Immobile (EFH, ZFH, RMH, REH) ist meist finanziell langfristig begründet und lässt sich bei individuellem, momentanen Unbehagen, nicht wie eine Mietwohnung, kurzfristig einfach ändern!
    Hierüber sollten sich die jeweiligen Anwärter insgesamt völlig im Klaren sein!
    Bei sicherlich notwendigen, dringlichen, individuellen Nachfragen, gern mein Profil, meine Web-Seite, dort => Kontaktformular !
     
  13. #13 Lexmaul, 12.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wieso nicht hier? Wieso dieser plumpe Kundenfang?

    Vorsicht, der Mann ist kein Berater für Grundstücke, sondern will für ein EFH überflüssige Leistungen eines TGA anbiedern.
     
    SIL gefällt das.
  14. #14 Kasi, 12.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2018
    Kasi

    Kasi

    Dabei seit:
    08.09.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Bauing.
    Im Neubaugebiet eng aufeinander zu hocken ist heutzutage üblich. Der freie Blick nach Norden ist eventuell nicht für die Ewigkeit...wer weiss wann das für was für eine Bebauung freigegeben wird. Da würde ich eher das Südgrundstück mit schon gesicherter Bebauung angrenzend favorisieren.
    Ein Verschattungsgutachten kann man bei Bedarf/Skepsis von einen Ingenieurbüro anfertigen lassen....
     
  15. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    74
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP


    Äh, es sind doch Lücken, schreibt der TE doch eingangs...
     
  16. #16 Leser112, 12.05.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Im Bestand nach § 34 sind Lücken sicherlich deutlich anders zu bewerten, als nach einem vordefiniertem B-Plan.
     
  17. #17 Lexmaul, 12.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Komisch, dass der Experte nicht weiß, dass es im Bestand natürlich auch in der Regel einen B-Plan gibt.

    Experte...naja...Möchtegern wohl eher.
     
  18. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    156
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Hier gibt es ganz offensichtlich einen, sonst hätte man ihn nicht zeigen können.
    Aber wie kommst Du auf "in der Regel" ? - je älter die Bebauung ist, desto eher ist das sogar die Ausnahme. Insbesondere "Lücke" ist ein klassisches (wen auch allein schwaches) Indiz für keinen.
     
    Leser112 gefällt das.
  19. #19 Lexmaul, 13.05.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Deshalb in der Regel - hier im Münsterland kenne ich fast nur Bebauungspläne außer in den eigentlichen Stadtzentren. Das passt ja zu Deinem "je älter".
     
  20. #20 Kirstin Kiki, 20.06.2018
    Kirstin Kiki

    Kirstin Kiki

    Dabei seit:
    20.06.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beim nördlichen grundstück sind die zuwegungen zu Haus und Garage länger und kostenintensiver denke ich.
    Genauso wie die Anschlüsse.
    Außerdem vergibt man viel grundstück hinterm Haus, und wenn da eh noch Häuser gebaut werden ist die Aussicht da auch weg. Ich würde mich für ein südlich gelegenes Grundstück entscheiden.

    Nachbarn hat man da ja eh überall :-)
     
Thema: Welches Grundstück im Neubaugebiet?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verschattungsgutachten anfertigen

Die Seite wird geladen...

Welches Grundstück im Neubaugebiet? - Ähnliche Themen

  1. Baugrundgutachten auf Grundstück mit Altbestand

    Baugrundgutachten auf Grundstück mit Altbestand: Hallo zusammen, meine Frau und ich spielen mit dem Gedanken, ein Grundstück für den Hausbau zu erwerben. Dort steht derzeit ein Altbestand, der...
  2. Netzanschluss vom Nachbar verläuft unter unserem Grundstück

    Netzanschluss vom Nachbar verläuft unter unserem Grundstück: Hallo Beisammen, wir sind momentan in der Planung zum Neubau. Unser VNB hat uns einen Planauszug zugesendet. Dort sieht man den Stromkabel von...
  3. Auswahl des Grundstücks

    Auswahl des Grundstücks: Ein herzliches Hallo an alle Meine Frau und ich haben im Rahmen eines geplanten Neubaugebiets folgende in der Anlage gezeigten Grundstücke vom...
  4. Grundstück verplant?

    Grundstück verplant?: Hallo alle zusammen, wir möchten ein EFH bauen. Der Bauantrag ist bereits abgegeben, doch uns beschleicht das Gefühl nicht gut genug geplant zu...
  5. Zweites Haus auf Grundstück (im Garten) errichten ?

    Zweites Haus auf Grundstück (im Garten) errichten ?: Liebe Forummitglieder, meine Schwester und ich haben vor Kurzem überlegt ein zweites Haus im Garten unserer Großeltern bauen zu lassen. Diese...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden