Wenn der Prüfstatiker ....

Diskutiere Wenn der Prüfstatiker .... im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; ....die Bewehrung der Bodenplatte abnimmt und vor Ort ein Protokoll erstellt; die Abstandshalter müssten weiter unter die Bewehrung, der Bauleiter...

  1. WolfB

    WolfB

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Teltow
    ....die Bewehrung der Bodenplatte abnimmt und vor Ort ein Protokoll erstellt; die Abstandshalter müssten weiter unter die Bewehrung, der Bauleiter soll´s kontrollieren...

    ...und sich nach Tagen herausstellt, daß ein tragender Pfeiler und dessen Bewehrung bei einer 9*9m großen Bodenplatte 2m neben dem vom Statiker bestimmten Ort befindet...

    hätte er das nicht prüfen müssen, haftet jetzt nur das Bauunternehmen?

    Achja, wir sind in Brandenburg, ohne Prüfstatiker, den ich als Bauherr bezahle, geht nix...


    gruß wolf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    der prüfingenieur prüft ausschliesslich standsicherheit.
    ist die mit um 2m verschobener stütze gegeben, isser aus´m schneider.
    wo sind eigentlich architekt und tragwerksplaner?
     
  4. WolfB

    WolfB

    Dabei seit:
    7. Juni 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Teltow
    Die Baufirma hat die Pläne und die Statik missachtet, der Prüfstatiker hat die Abweichung von 2m von den Bewehrungsplänen garnicht erkannt; am Wochenende ist mir aufgefallen, daß die Baufirma die fehlerhaft angeordnete Stützenbewehrung weggeflext hat und eine "Lanze" ohne Stahlverstärkung in der Bodenplatte bauen wollte....

    Architekt und Tragwerksplaner sind schuldlos, den Bauleiter habe ich informiert, da hatte die Baufirma schon "geschummelt"...

    gruß wolf
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wenn der Prüfstatiker "die Bewehrung abnimmt" und das so im protokoll steht, dann ist er selber Schuld. Die Bewehrung nimmt der Bauleiter bei EFH ab! oder der Tragwerksplaner ist beauftragt oder ...

    Und der Prüfingenieur mischt sich nicht in die Planung ein. Er fragt wohl mal nach. Und wenn die verschobene Stütze statisch noch ok ist, dann hat er keinen Grund das anzumeckern.

    Grundregel: Prüfingenieur ersetzt keine Planer. Dieser kontrolliert nur die Standsicherheit (und ein paar Kleinigkeiten).

    (@mls: Langfassung)
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Das spricht doch dafür, daß die falsch positionierte Stütze ( 2 m versetzt ! ) nicht traffähig gewesen wäre.

    Als Prüfingenieur hat er nicht nur die Bewehrung, sondern auch die Positionierung der in die Bewehrung eingebundenen Stützen zu überprüfen. Bei 2 m Versatz dürfte ein grober Überwachungsfehler vorliegen. Daher dürfte er auch haften.

    Ebenso der Bauleiter und der Unternehmer.

    Gesamtschuldnerische Haftung aller drei Genannten mit dem Ergebnis, daß sie gemeinsam ein Sanierungskonzept zu erarbeiten haben. Im Ergebnis triffts, dann den Unternehmer, der im Innenverhältnis die Alleinverantwortung tragen dürfte: Bauüberwachungsfehler tritt im Innenverhältnis idR gegenüber Ausführungsfehler zurück.
     
  7. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    @eric: nicht notwendigerweise. Da kommts auch auf den Text in seinem Protokoll an. :cool:
    Ich bin da drauf geimpft :D
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wenn der Prüfstatiker ....

Die Seite wird geladen...

Wenn der Prüfstatiker .... - Ähnliche Themen

  1. Bau ohne Prüfstatik Problem/Konsequenz ???

    Bau ohne Prüfstatik Problem/Konsequenz ???: Hallo, ich hatte ja früher schon mehrfach über unsere Probleme während der Bauphase berichtet. Kurzbeschreibung des projektes: Aufstockung...
  2. Prüfstatiker um Beschleunigung bitten?

    Prüfstatiker um Beschleunigung bitten?: Bei unserem BV zeichnet sich im Moment ab, daß die Baugenehmigung vorliegen wird, bevor die Prüfstatik (muß in BrBg vom Bauherrn beauftragt...
  3. Prüfstatiker für Verlegeplan der Stahlbetonwände?

    Prüfstatiker für Verlegeplan der Stahlbetonwände?: Hallo, und zwar folgende Situation: Wir bauen in Bayern unseren Stahlbetonkeller komplett in Eigenleistung (Onkel Tiefbauer). Statik wurde...
  4. Vermesser & Prüfstatiker

    Vermesser & Prüfstatiker: Mal ganz fix zwei Fragen: Haben Vermesser auch eine Gebührenordnung und/oder existiert dort Wettbewerb und ich habe die Chance, einen zu...
  5. kein Prüfstatiker vor Ort beim Giessen der Bodenplatte

    kein Prüfstatiker vor Ort beim Giessen der Bodenplatte: Hallo, am Donnerstag wurde unsere bodenplatte gegossen und es war kein Prüfstatiker vor Ort, um dieBewehrung zu prüfen. Was nun???:mauer wir...