Zeitvorgaben für Leistungsphasen im Architektenvertrag

Diskutiere Zeitvorgaben für Leistungsphasen im Architektenvertrag im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Ich habe gehört, dass es für den Bauherren gut und zu beachten ist, im Architektenvertrag für jede Stufe der Architektenleistung eine genaue...

  1. uli st

    uli st

    Dabei seit:
    21.05.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Bleckede
    Ich habe gehört, dass es für den Bauherren gut und zu beachten ist, im Architektenvertrag für jede Stufe der Architektenleistung eine genaue Zeitvorgabe zu vereinbaren.
    Nun meint aber der Architekt, das sei nicht üblich.
    Was ist davon zu halten?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Andybaut, 02.09.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.057
    Zustimmungen:
    275
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    wie soll das gehen?

    Da gibt´s sicher auch Kollegen die das verschleppen, aber woher soll ich als Planer wissen wie lange der Bauherr zum Nachdenken braucht.
    Ich liefere neue Entwürfe immer recht schnell ab. Meistens sind es dann die Bauherren die Wochen benötigen um dann weiterzukommen.

    Mal angenommen du sagst "die Entwurfsphase muss in 1 Monat abgeschlossen sein".
    Dann liefere ich 2 Tage vor dem Termin den Entwurf und dir gefällt er nicht. Und dann ?

    Oder ich liefere an Tag 3 des Monats und ein Tag vor Ende des Monats fällt dir ein, dass er dir nicht gefällt.
    Jetzt hätte ich noch einen Tag um einen Entwurf zu fertigen der dir gefällt?
     
  4. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Abstand. Weil
    der damit Recht hat, aus dem guten Grund, daß das nicht praxisgerecht ist. Die Unwägbarkeiten aus der Verflechtung von Architekten-Prozeßschritten und Bauherren-Prozeßschritten hat Andybaut ja schon ausgeführt. Hinzu kommen die Unwägbarkeiten von Dritten (Genehmigungsbehörden etc.) und natürlich Kombinationen daraus: Bauherr kommt auf Sonderwunsch - Sonderwunsch sprengt Budget - Bank geht Budgeterhöhung nicht mit - Architekt soll umplanen.

    Papa, Charly hat gesagt ? - gehört haben tut man meist von Leuten, die Einen kennen, der es hinterher nicht gesagt haben will, aber das dann wiederum aus ganz sicherer Quelle.

    Bauherr werden ist ein sicherer Weg, säckeweise Besserwisser kennenzulernen. Wobei Besserwisser oft nichts anderes bedeutet als Selbstwahrnehmung eines Dummschwätzers. Ich muß es wissen, schau´ mal in meine Berufsangabe ;-)
     
  5. #4 Andybaut, 02.09.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.057
    Zustimmungen:
    275
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    :respekt
    Wobei Besserwisser oft nichts anderes bedeutet als Selbstwahrnehmung eines Dummschwätzers
    den rahme ich mir ein :-)
     
  6. arch

    arch

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Bodensee
    Hallo Uli,

    1. Ist so eine Vereinbarung nicht Praxisgerecht wie oben erwähnt, und 2. nicht durchsetzbar weil:

    Es muss dann auch vertraglich vereinbart werden, was passiert wenn die Zeiten überschritten werden. Bei großen Bauunternehmen regelt man so etwas mit vertragsstrafen, welche aber 5% des Gesamtauftrages nicht überschreiten dürfen. Für Planer hab ich sowas noch gar nie gehört. Zudem müsste man sich dann entweder einigen, und der Planer freiwillig Honorarabschläge gewähren, oder du müsstes es dir vor Gericht erstreiten, was dich in die Situation bringt, das der Architekt häufig leicht nachweisen kann, dass das Mitwirken des Bauherren nicht in dem maße statt gefunden hat, damit man die Frist einhalten kann.

    Außerdem kann ich aus meiner Erfahrung sagen, dass hoppla hopp geplante Gebäude die schlimmsten sind. Nehmt euch (oder geb dem Architekt) die Zeit, die es braucht, damit das Haus wirklich gut wird. Eile bei der Planung führt zu teuren Fehlern im Haus.

    Gruß, Arch
     
  7. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 1958kos, 12.10.2017
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    117
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Also auch ich würde dem Archi Fristen setzen, und zwar für seine Arbeiten und nicht für Zeiten die er nicht beeinflussen kann. Es kann ja nicht angehen, dass er sich Zeit bis zum St. Nimmerleinstag nimmt, und du als BH kannst nix dagegen tun, außer im nach langer Wartezeit dann evtl. mit viel Aufwand zu kündigen. Als Lieferant bin ich ja auch in der Pflicht zu einem bestimmte Termin zu liefern (was meist durch die seeeeehr lange Überlegungsfase mancher Archis nicht mehr Möglich ist). Das erlebe ich fast täglich (Zeichnungsfreigaben usw.).
     
  9. #7 tillfisc, 13.10.2017
    tillfisc

    tillfisc

    Dabei seit:
    19.09.2012
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rottweil
    Es üblich und Grundleistung der Architektenleistung, einen Projekt-Terminplan aufzustellen und zu vereinbaren.

    Dieser kann folgende Meilensteine umfassen:
    - Abschluss Vorentwurfsplanung
    - Abschluss Entwurfsplanung und Einreichung Baugesuch
    - Ausschreibung erste Gewerke (Rohbau, Haustechnik)
    - Baubeginn
    - Baufertigstellung

    Jeder dieser Schritte erfordert aber nicht nur die Leistung des Architekten, sondern auch Deine Mitwirkung als Bauherr.
    Wenn Du zum Beispiel nach Abschluss Vorentwurf etwas änderst (Lieber doch eine Einliegerwohnung) dann sind die Folgetermine natürlich nicht mehr verbindlich. Der Architekt findet im Zweifel einen guten Grund, weshalb er in seiner Arbeit behindert war.
     
Thema:

Zeitvorgaben für Leistungsphasen im Architektenvertrag

Die Seite wird geladen...

Zeitvorgaben für Leistungsphasen im Architektenvertrag - Ähnliche Themen

  1. Kostenvorstellungen im Architektenvertrag formulieren

    Kostenvorstellungen im Architektenvertrag formulieren: Hallo zusammen, nachdem ich hier schon einige Zeit mitlese und es nun tatsächlich ernst mit dem Bauen wird, habe ich mich angemeldet. Wir haben...
  2. Leistungsphase 9 nicht üblich?

    Leistungsphase 9 nicht üblich?: Wir möchten mit einem Architekten bauen, weil wir wenig Ahnung haben und so etwas wie einen guten Freund am Bau haben wollen. Freunde, die...
  3. Enthalten "Planungskosten" rechtlich auch die Ausführungskosten?

    Enthalten "Planungskosten" rechtlich auch die Ausführungskosten?: In einem Architektenvertrag wird das Gesamtbudget "einschl. Genehmigungs- und Planungskosten für Architektur" ausgegeben. Sind hierin auch die...
  4. Architekt nur Leistungsphase 4 beauftragen

    Architekt nur Leistungsphase 4 beauftragen: Hallo wie berechnet sich das Honorar für Leistungsphase 4? Wie hängt es von den Baukosten ab? In meinem Fall wird LP 1 bis 3 nicht benötigt....
  5. Architekten nach LP 1-4 wechseln ?

    Architekten nach LP 1-4 wechseln ?: Hallo Zusammen, ich plane seit einiger Zeit einen Baumaßnahme. Ein 2-Familienhaus als Bestandsgebäude soll kernsaniert, zu einem 3-Familienhaus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden