Zulässige Mauersperrbahn?

Diskutiere Zulässige Mauersperrbahn? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo liebe Forumgemeinde und Bauexperten, bei uns entsteht gerade der Rohbau. Unsere Mauersperrbahnen zwischen Bodenplatte und Wänden...

  1. lurx

    lurx

    Dabei seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Sachsen
    Hallo liebe Forumgemeinde und Bauexperten,

    bei uns entsteht gerade der Rohbau.

    Unsere Mauersperrbahnen zwischen Bodenplatte und Wänden wurden kürzlich heiß mit Flämmgerät verlegt. Ist das eine zulässige Mauersperrbahn? Ich habe bis jetzt nur was von Mauersperrbahnen gelesen, die man kleben muss.

    Danke für euren Rat.

    lUrX
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 1. August 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn aufgeflämmt, liegt die Verwendung einer Schweißbahn nahe. Das wäre nicht zulässig.

    Bitte die genaue Bezeichnung der verwendeten Bahn (z.B. G 200 S 4 oder G 200 DD) herausfinden und mitteilen.
     
  4. lurx

    lurx

    Dabei seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Sachsen
    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich war gerade auf der Baustelle und es unmittelbar ist nichts mehr zu finden (Reste, Verpackung...).

    Mein Plan: Bauleiter nach Hersteller und Typ fragen > falls angegebener Typ zulässig, Probe nehmen (Stück ausschneiden) > Probe an Hersteller schicken und bestätigen lassen.

    Klingt das vernünftig oder habt ihr andere Ideen?

    lUrX
     
  5. lurx

    lurx

    Dabei seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Sachsen
    Heute habe ich endlich die Antwort der Baufirma erhalten.

    Verwendet wurde eine Bitumenbahn V 60 S4 mit Glasvlieseinlage. Überlappung ca. 10 cm.

    Zulässig oder nicht zulässig? Habt ihr eine Fundstelle (DIN etc.) für die Zulässigkeit?

    Danke!!

    lUrX
     
  6. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Nicht zulässig. DIN muss ich gucken...weiß ich gerade nicht.

    Aber anderer Weg: Was steht denn im Ausführungsplan?
     
  7. lurx

    lurx

    Dabei seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Sachsen
    Also wenn Sie noch die Fundstelle hätten, wäre super.

    Ausführungsplanung:
    "Horizontale Sperrschicht nach DIN 18195 (u.a. T.4 und T.2) z.B. aus 2LG Bitumendachbahn 500 nach DIN 52128, Stöße 200mm überlappt und verklebt"
     
  8. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    DIN 18 195-4, Abschnitt 7.2:

    7.2 Waagerechte Abdichtungen in oder unter Wänden

    Für die waagerechte Abdichtung in oder unter Wänden sind

    – Bitumen-Dachbahnen mit Rohfilzeinlage nach DIN 52128,
    – Bitumen-Dachdichtungsbahnen nach DIN 52130,
    – Kunststoff-Dichtungsbahnen nach Tabelle 5 von DIN 18195-2 : 2000-08

    zu verwenden.

    Sind = Mußvorschrift
     
  9. #8 Carden. Mark, 16. August 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
  10. sobdog

    sobdog

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    NRW
    Ich gehe davon aus, dass diese Abdichtungen generell in oder unter allen Wänden vorhanden sein müssen?

    Bei uns habe ich die Abdichtungen (schwarze Folie) gesehen bei den Kelleraußenwänden (Porenbeton) und auch bei den Innenwänden (KS). Allerdings kann ich sie nicht bei den EG-Außenwänden (Poroton) sehen. Wird hier möglicherweise (z.B. aufgrund der Hochlöcher etwas "unsichtbares" verwendet), sodass man das im gemauerten Zustand nicht mehr erkennen kann?

    Gruß
     
  11. lurx

    lurx

    Dabei seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Sachsen
  12. sobdog

    sobdog

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    NRW
    lurx.. das hilft mir leider gar nicht weiter..
     
  13. lurx

    lurx

    Dabei seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Sachsen
    Welche Folgen hat aus eurer Sicht die Verwendung der nicht zulässigen Mauersperrbahn? Es wurde ja auch schon weitergebaut (Bautenstand = Fertigstellung Kellerdecke).

    Welche praktischen Probleme kann es mit der nicht zulässigen Mauersperrbahn geben?

    Welche Ansprüche können sich für uns daraus ergeben? Rückbau & Neuherstellung? Minderung?

    Danke,
    lUrX
     
  14. lumo

    lumo

    Dabei seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mainz
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Soweit ich die DIN verstehe, benötigt man eine hohe Reibung der Mauersperrbahn, damit Horizontalkräfte (Erdreich, Wind) übertragen werden können. Die ist bei V 60 S4 nicht gegeben. Deshalb sind z.B. mineralische Dichtungsschlämme zwar in der DIN nicht erwähnt, aber wohl Stand der Technik.

    Bitte doch mal Deinen Statiker sich bzgl. der Horizontalkräfte zu äußern (mögliche Rißbildung etc.).
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Maxvis

    Maxvis

    Dabei seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Zeuthen
    Bitumenbahn G 200 S4 als Mauersehrbahn

    Bei uns wurde eine G 200 S4 als Mauersperrbahn verarbeitet. In den Zulassungen (Wir bauen nach VOB) habe ich lediglich eine Zulassung für die G 200 DD gefunden. Welche Probleme könnten wir mit dieser Sperrbahn bekommen? Ist das ein Mangel?

    Vielen Dank für eure Mühe!
     
  17. #15 Carden. Mark, 10. Oktober 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ausblutungen, Gleiten
     
Thema: Zulässige Mauersperrbahn?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie befestigt man eine bitumensperrbahn

    ,
  2. mauersperrbahn verlegen

    ,
  3. Überlappung Mauersperrbahn

Die Seite wird geladen...

Zulässige Mauersperrbahn? - Ähnliche Themen

  1. Balkon Änderung zulässig?

    Balkon Änderung zulässig?: Schaue gerade zu meinem Nachbarn hoch und sehe, dass er ein Teil seines Geländers weggeflext hat und durch eine Glasscheibe ersetzt hat. Ist das...
  2. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  3. Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung

    Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe: Eine Bekannte baut ein Haus und fragt mich, ehemaligen Häuslebauer gerade was ihr drohen kann,...
  4. Erker und Gaube in Bayern - was ist zulässig

    Erker und Gaube in Bayern - was ist zulässig: Guten Abend, Vorab: Standort: Bayern Unser Haus (BJ 1930) steht im Gemeindekern und es existiert für das Grundstück kein Bebauungsplan. Daher...
  5. Betontreppe: Zulässige Toleranzen

    Betontreppe: Zulässige Toleranzen: Hallo, folgende Situation: - Vertrag mit GU (EFH) - Betontreppe KG - EG - Betontreppe EG - DG - Treppe und Bodenbeläge im Vertrag mit GU -...