Zweiter Architekt

Diskutiere Zweiter Architekt im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Wir waren gestern beim zweiten Architekten. Das Gespräch war wieder recht angenehm allerdings etwas unpersönlicher. Er schien wesentlich mehr...

  1. JResniz

    JResniz Gast

    Wir waren gestern beim zweiten Architekten. Das Gespräch war wieder recht angenehm allerdings etwas unpersönlicher. Er schien wesentlich mehr Erfahrung zu haben, als der erste und wesentlich mehr zu bauen (was vielleicht erklärt, wieso er etwas unpersönlicher war). Verwendete Baumaterialien gefielen uns eigentlich sehr gut. Aufgefallen war uns, dass er etwas allergisch auf die Idee einer Erdwärmepumpe mit Flächenkollektoren reagierte und meinte, dass man keine Belüftungsanlage bräuchte, wenn man die richtigen Materialien verwenden würde.
    Ich habe mal zwei Grundrisse von ihm angehängt - was haltet ihr davon? Er baut immer etwas individuell - was wir aber eigentlich ansprechend finden. Er meinte, er würde auch ohne Holzfassade bauen mit klassischem Wandaufbau (KS oder Proton / Perlite-Dämmung / Klinker)

    Haus 1:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Haus 2:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 2. März 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    stil der 80-er jahre eben. da scheint irgendetwas stehen geblieben zu sein!
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    speziell haus 1, echt grausam...

    um der außergewöhnlichen(???) form willen,
    werden kaum nutzbare innenräume, in eine hülle gezwängt.

    z.B. die klamotten im schlafzimmer werden unterm bett gelagert?
     
  5. JResniz

    JResniz Gast

    Was sind denn Merkmale von modernerer Architektur? Aber ansonsten okay? Hier noch mal ein etwas konventiionelleres Haus (sind nicht alle so extravagant)

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  6. #5 Gast036816, 2. März 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    merkmale - funktionalität, standicherheit und ästhetik. die 3 schlagworte gelten, seit dem menschen ihr wohnumfeld gestalten.

    schau dir allein nur im 1. entwurf das schlafzimmer an. die fläche ist groß, trotzdem steht ein nachtschrank fast mitten im raum und auf der anderen bettseite klemmt es dermaßen am fußende. wenn man den organischen entwurf nicht beherrscht hinsichtlich funktionaler mindestanforderungen, muss man das immer lassen.

    ich hätte mich nicht getraut, solch einen entwurf zu zeigen oder zu veröffentlichen!
     
  7. JResniz

    JResniz Gast

    sind ja nicht alle Konzepte so "schief". Aber ich muss gestehen, dass ich sonst in Neubaugebieten immer mehr Kataloghäuser identifiziere (die großen Hersteller 1,2,3,4) Ist das also was man will? Die Häuser sind ja quasi optimiert auf Funktion. Da haben wir ja auch Angebote... allerdings stören uns da ganz andere Sachen, z.B. Gipsputz, Anhydridestrich und farbige PVC-Tapete.
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    sacht ja keiner, dass du dich mit einem kataloghaus identifizieren mußt!

    aber gute architektur funktioniert etwas anders, als mit hängen und würgen
    eine "ungewöhnliche außenhülle zu schaffen und in diesen mantel
    irgendwie aufenthaltsräume zu zwängen.

    es gibt 1000- fach literatur über das thema, (nicht am bahnhofskiosk).
    hol dir dort doch erst mal etwas anregung.
     
  9. JResniz

    JResniz Gast

    okay - danke für den Tipp - hast du da eine Empfehlung? Die Buchtipps im Forum beschäftigen sich alle mit Bauschäden :D
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    z.B. callwey verlag, architekturbuch.de.... usw.
     
  11. #10 malgucken, 2. März 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Du bist doch Ing.
    Was interessieren dich anderen bauten des Architekts, versteh ich gerade nit?
    Du hast ein Grundstück, mit evtl. normalen Baufenster, d.h. was mit 4 Ecken.
    Wenn dir der Entwurf gefällt, passts. Was man besser machen könnte, kann man ja mit Freunden und dergleichen besprechen.
    Wenn interesieren da die alten Kamellen? klar, gewisse Linie, aber...

    Was muss man denn für Materialen verwenden, ohne Lüftungsanlage?
     
  12. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    In dem man gegen enev §6 verstößt: Gaze.

    Die Aussage, dass man mit den richtigen Materialien eine Lüftungsanlage vermeiden kann, ist quatsch. Die Lüftungsanlage kann man durch ein intelligentes Zusammenspiel von Räumen, Grundrissfprmen, Höhen und geplanten Öffnungen an den richtigen Stellen vermeiden. Ob das Jemand, der die Aussage, dass Lüftungsanlagen durch die richtigen Materialien vermieden werden können, trifft, darf und muss bezweifelt werden.
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 3. März 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sorry - ist das ein Recyclingnetrieb oder ein Architekturbüro???

    So was kann man als Referenz natürlich zeigen, aber doch nicht als Basis für DEINEN Entwurf!
    Der hat nach Deinen Anforderungen und Deinem Raumprogramm zu entstehen.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich befürchte, der TE hat noch keine Anforderungen, geschweige denn ein Raumprogramm. Er befindet sich noch in der Findungsphase. Deswegen würde ich die oben gezeigten Grundrisse etc. eher als Anregung verstehen, und nicht als Grundlage für eine Planung.

    Wer weiß, vielleicht trifft er damit den Geschmack des TE.

    Das sind aber zweierlei Paar Stiefel. WP hat erst einmal nichts mit Lüftungsanlage zu tun. Ein Verzicht auf eine Lüftungsanlage hat auch nichts mit "richtigen Materialien" zu tun. Wir reden also über 2 unterschiedliche Dinge.

    Die WP soll die Beheizung des Gebäudes sicherstellen. Die Lüftungsanlage wird hier nur bei der Heizlastermittlung betrachtet. Steht die Heizlast fest, dann kann man natürlich auch andere Wärmeerzeuger wählen.
    Die KWL soll, wie der Name schon sagt, die Belüftung des Gebäudes gewährleisten. Ein Lüftungskonzept ist zwingend notwendig, auch wenn es auf manuelle Lüftung hinausläuft.

    d.h. ich würde mir im Moment über Heizen und Lüften noch keine so großen Gedanken machen, zumindest so lange Du kein PH planst. Zuerst mal das Haus "entwickeln".
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ....:biggthumpup:
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ohne geschmacksdiktator spielen zu wollen....

    aber haus 1 geht nicht, geht gar gar nicht.
    hätte ich so etwas im grundstudium entwerfen vorgelegt,
    wäre ich heute nicht architekt.

    das kann man nicht mal als individuell durchgehen lassen,
    so viele stolperfallen sind in diesem "entwurf" enthalten.
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 3. März 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Doch, Haus 1 geht. Bei Waldörflern. Da sind rechte Winkel nämlich pfuibähgittegitt
     
  18. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle

    Was "man" will weiss ich nicht. Aber auch wenn "individuell" _das_ große Schlagwort ist beim bauen, aber mir erschliesst sich nicht warum. Klar gibt es Menschen die bestimmte (ausgefallene) Bedürfnisse haben - aber 90% der Bevölkerung haben das gar nicht und kommen mit einem (gut funktionierenden) Standardgrundriss auch gut aus.

    Individuell kann beim verkaufen auch nach hinten losgehen - wenn ich nämlich keinen finde der das Gleiche braucht wie ich.

    Jeder soll kaufen/bauen was er mag. Wer unbedingt was ganz individuelles möchte: machen! Aber es ist nicht das allein selig machende beim bauen.

    Das ist doch alles Pille-Palle! Jeder GU nimmt dir das raus oder macht dir das anders. Bei allen Gesprächen die ich geführt habe mit GUs waren solche Fragen nie ein Dealbreaker - klar hat der ein oder andere Vorlieben bzw. hohe Aufpreise. Aber das ist doch nun wirklich nicht kampfentscheidend...
     
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    war auch mein gedanke.:D waldörfler....

    für mich wäre die bude chaos, unbewohnbar.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. feelfree

    feelfree Gast

    Offtopic: Dass viele Menschen irgendwelche Abneigungen gegen Kunststoffe haben kann ich ja noch nachvollziehen, aber was ist denn jetzt gegen Gips/Anhydrit einzuwenden???
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ...................
     
Thema:

Zweiter Architekt

Die Seite wird geladen...

Zweiter Architekt - Ähnliche Themen

  1. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  2. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  3. Tiefengrund zwischen erstem und zweiten Spachtelgang

    Tiefengrund zwischen erstem und zweiten Spachtelgang: Hallo, ich hab lange via Google gesucht um auf die obige Frage eine Antwort zu finden. Leider ohne Erfolg. Daher bleibt mir keine andere Wahl als...
  4. Ortbeton Ruhezeit vor zweitem Guss / Anschlussbauteil

    Ortbeton Ruhezeit vor zweitem Guss / Anschlussbauteil: Liebes Forum, am Gelände ums Haus, leichte Hanglage, haben wir eine Stützmauer in Ortbetonbauweise selbst auszuführen begonnen - da nichts Großes...
  5. Revisionsschacht - Kernbohrung für zweites Grundstück

    Revisionsschacht - Kernbohrung für zweites Grundstück: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zum Tiefbau. Meinem Nachbarn habe ich vor einiger Zeit angeboten, dass er meinen bestehenden...