Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Grosse Problem mir Pfette

Diskutiere Grosse Problem mir Pfette im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Neuweiler
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    57

    Grosse Problem mir Pfette

    Hallo zusammen,
    ich wuerde gerne eure Meinung zu folgenden Bildern wissen.
    Mein Bautraeger meint das das normal ist.
    Ich denke es ist Murks.
    Die beiden Fußpfetten des Giebels liegen teilweise nicht auf einem Betongurt
    sondern auf Auflagern aus Fertigteilstürzen auf. Dieser Punkt kann später zu Rissen
    im Putz bzw. den GK-Platten führen, das hier Spannungen und Verformungen
    auftreten können.
    Muss hier der Statiker bestaetigen das es keine Rissbildung geben kann?
    Bin in diesem Fall ratlos.
    Danke fuer Hilfe und Tips.
    Gruss
    Joachim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grosse Problem mir Pfette

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,474

    Hallo

    Als zu großes problem würde ich das nicht sehen,kein statiker wird ihnen bestätigen das in Dachschrägenbereich keine risse geben wird,egal wie es ausgeführt ist.
    Die fertigteilstürze was ist dadrunter?Warum hat man den Betonrähm nicht um 30 cm länger gemacht?
    Drempelstützen vermisse ich hier auch.
    Man kann die fuge zwischen Betonrähm und Pfette vermörteln aber in den abschnitt wo keine betonrähm ist wird trotzem belastet und führt zu Risse.

    mfg.
    Yilmaz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    die pfette liegt da nicht auf.
    die pfette liegt auf der unterklotzung bei dem anker.
    die steinchen wurden nachträglich eingemörtelt. ich würd zusehen, dass man noch ne lage dachpappe drunterbekommt.
    was mich etwas stutzig mach ist, wo der kehlbalken aufliegt?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Neuweiler
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    57

    Dachgaube ueber Eingang

    Hallo zusammen,
    vielen Dank fuer die Infos.
    Aber was soll ich nun genau machen?
    Ich will das so nicht haben.
    Anbei ein Bild wie es von aussen aussieht.
    Ist von der Dachgaube.

    Was ist eine Drempelstützen??

    Gruss
    Joachim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Neuweiler
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    57

    So sieht man es besser

    Noch zwei bessere Bild zwecks Beurteilung.

    Gruss
    Joachim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    Der Kehlsparren liegt auf der Fußpfette/Trauf-Ringanker des Hauptdaches.
    Auf der Fußpfette des Zwerchgiebels ist eigendlich keine so große Belastung. So wie es aussieht ist der Stb.-Rahmen am Giebelfenster auch in die Decke eingebunden, was das Ganze auch noch etwas aussteift. Ob das kurze Stück Ringanker in den Rahmen eingebunden ist .
    Idealerweise hätte hier noch eine Verbindung zwischen dem obern und unterem Ringanker in Form einer kurzen Stütze eingebaut gehört.
    Ich sag einfach mal aus dem Bauch heraus: "Es passiert nichts".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Neuweiler
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    57

    Danke

    Hallo damy,

    vielen Dank fuer deine Meinug.
    Beruhigt ein wenig.
    Danke.

    Gruss
    Joachim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Neuweiler
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    57

    Erklaerung

    hallo damy,

    kannst du mir das noch ein weinig genauer erklaeren?
    Was damit nicht so richtig was anzufangen.
    Bin nicht vom Fach.
    Ob das kurze Stück Ringanker in den Rahmen eingebunden ist .
    Idealerweise hätte hier noch eine Verbindung zwischen dem obern und unterem Ringanker in Form einer kurzen Stütze eingebaut gehört.
    Vielen Dank.

    Joachim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,474

    Hallo

    das ist eine Drempelstütze(by Google)

    Mich würde noch interesieren ob hinter der fensterleibung noch eine senkrechte betonstütze vorhanden ist.(siehe bild)
    Warum wurde die dämmung der Betonteile auch an die Fenterleibung angebracht?Wie soll da jetzt ohne großes aufwand die Luftdichtigkeit gewährleistet werden?Hat der Fensterbauer auch längere schrauben genommen die in der Untere hälfte tief genug im mauerwerk/betonstütze verankert sind?
    Mfg.
    Yilmaz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Neuweiler
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    57

    Keine Ahnung

    Hallo yilmaz,

    diese Fragen kann ich dir nicht beantwortet.
    Da ich derzeit in den USA bin und die Baustelle seit 4 Wochen nicht mehr gesehen habe.

    Ich werde aber beim Bautraeger nachfragen.
    Am Montag dann habe ich die Antwort.
    Warum hast du bei der Luftdichtigkeit zweifel?


    Gruss
    Joachim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    Ergänzend zu dem Beitrag von Yilmaz




    Das wäre der Idealfall:
    GELB: Stahlbetonrahmen bestehend aus einer Stütze mit Einspannung in der Decke und Sturz in Dachneigung im Knick Biegesteif bewehrt.
    GRÜN: Verbindungsstütze zwischen Trempel-Ringanker des Haupdaches und Trempel-Ringanker des Zwerchdaches.
    ROT: Trempelringanker des Zwerchdaches eingebunden in den Stahlbetonrahmen (Gelb)
    BLAU: Bewehrung

    Was steht denn eigendlich in der statischen Berechnung über das Detail Zwerchgiebel?

    Gruß Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Neuweiler
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    57

    Statiker

    Hallo Michael,
    vielen Dank fuer die super Erklaerung.
    Zwecks der Statik frage ich nach und poste es am Montag.

    Gruss
    Joachim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Bausachverständiger
    Beiträge
    381
    Zitat Zitat von damy
    Was steht denn eigendlich in der statischen Berechnung über das Detail Zwerchgiebel?
    Ich denke, das ist die einzig richtige Antwort. Wenn ich das auf den Bildern richtig erkenne, liegt die Pfette neben dem Auflager. Das dürfte wohl so vom Statiker nicht gewollt sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Neuweiler
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    57

    Fix

    Hallo Schwabe,

    wie kann man dies nun nachtraeglich beheben?
    Ist damit die ganze Statik in Frage gestellt?

    Und warum mein Kontroleur vom Bauherrenschutzverband dies nicht bemerkt?

    Alles Sch.....!
    Gruss
    Joachim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    bleib mal locker, ok?
    is zwar leicht gesagt, aber momentan ist keine einsturzgefahr erkennbar
    und bevor der ausbau erfolgt, wird der status quo wohl QUALIFIZIERT
    beurteilt werden können... wenn auch nicht vom bauherrenschutzverband ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 18:21
  2. Ich bilde mir ein...
    Von Olaf (†) im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 11:37
  3. Problem mit Fenstern
    Von Jürgen im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.09.2004, 21:41
  4. Wasser im Keller - mir reicht's
    Von heinz im Forum "Bautenschutz"
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2003, 12:49
  5. Riesen Problem wer kann mir helfen ?
    Von Josef im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.2002, 00:40