Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Elmshorn
    Beruf
    kaufm Angestellter
    Beiträge
    5

    Frage Wärmepumpe inkl. zentraler Be- und Entlüftung

    Hallo allerseits,

    hat jemand in diesem Forum Erfahrungen mit der o.a. Konstellation gemacht?

    Wir sind grade im Neubau, aber immer noch unsicher, ob wir die Zentrale Be- und Entlüftungsanlage einbauen lassen sollen, oder nicht...
    Unsere drängensten Fragen:

    - Wie laut ist das Lüftergeräusch aus den Tellerventilen in der Decke bei normalem Betrieb?
    - "Stören" die Tellerventile in den Decken durch ihre Optik, oder gewöhnt man sich relativ schnell daran?
    - verändert sich das Raumklime wirklich so heftig zum Positiven, wie man es uns immer weismachen will???
    - Alles in allem: LOHNT sich der Mehrpreis von ca. 10.000 Euro für die Lüftung, oder ist es Tinneff???

    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten.

    Liebe Grüße, Florian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmepumpe inkl. zentraler Be- und Entlüftung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    10K nur für die Lüftung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Chef13
    Gast
    - Wie laut ist das Lüftergeräusch aus den Tellerventilen in der Decke bei normalem Betrieb?
    Bei uns unhörbar.


    - "Stören" die Tellerventile in den Decken durch ihre Optik, oder gewöhnt man sich relativ schnell daran?
    Natürlich gewöhnt man sich daran, genauso wie an alles andere. Wir haben teilweise auch Deckenlautsprecher, selbst die bemerken wir nicht mehr.


    - verändert sich das Raumklime wirklich so heftig zum Positiven, wie man es uns immer weismachen will???
    Kommt darauf an, wie man vorher gewohnt hat. Für uns war der Unterschied riesig. Und wenn wir mal bei Freunden zu Besuch sind, können wir im Sommer fast gar nicht mehr schlafen, so schlecht ist dort die Luft.


    - Alles in allem: LOHNT sich der Mehrpreis von ca. 10.000 Euro für die Lüftung, oder ist es Tinneff???
    Uns hatte der Spaß keine 5.000 Euro (185 qm, 6 Zulufträume) gekostet.
    Was ist denn da alles dabei in den 10.000 Euro?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    62

    Hallo Bruder

    Nun hat DAS Nordlicht nicht nur fast den selben Namen wie ich gewählt , sondern auch noch fast die selben Probleme, wie wir.

    Die uns angebotene Lüftungsanlage mit W-Rückgewinnung soll inkl allem Einbau und Material 7800 EUR kosten, für 178 qm reine Wohnfläche.

    Freunde von uns haben eine Nibe-Anlage (WP u. Lüftung) und sind begeistert. Zugegebenermaßen haben die auch immer frische Luft, egal wie viele Gäste sich im Zimmer tummeln. ZU hören war für uns Laien nix von der Technik. Was ja dazu geführt hat, dass wir es ähnlich haben möchten.

    Ansonsten bin ich auf Deine Antworten jetzt auch gespannt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Elmshorn
    Beruf
    kaufm Angestellter
    Beiträge
    5

    Ausrufezeichen

    Also die 10.000 Euronen sind nicht REINE "Lüftungskosten, sondern setzen sich wie folgt zusammen:

    zentrale Be- und Entlüftung (Firma Nibe, Einbau im Spitzboden): 6.800,- Euro
    Kaminzug mit zweitem Zug für externe Zuluft des Ofens: 2.500,- Mehrkosten
    Dämm- und sonstiges Material für Ausbau des Spitzbodens (Eigenleistung): ca. 1.000 Euro

    Also größtenteils hört sich das ja alles recht positiv an bei Euch!
    Ich denke mal, daß wir das auch machen werden...

    @Nordlicht: Find ich ja witzig, zumal wir auch ziemlich vom selben Fleck der Republik zu kommen scheinen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Elmshorn
    Beruf
    kaufm Angestellter
    Beiträge
    5
    Habe mich wohl vertan...
    Die Lüftung ist nicht von Nibe, sondern von Junkers ist aber wohl auch egal... ;o)

    @Chef13: Von welcher Lüftung reden wir? hast Du eine ZENTRALE oder DEZENTRALE Lüftungsanlage? 5.000 Euros kommt mir etwas günstig vor...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    62

    Welche WP

    @Nordlicht: Find ich ja witzig, zumal wir auch ziemlich vom selben Fleck der Republik zu kommen scheinen... [/QUOTE]


    Jepp! Haben lange bei Hamburg gewohnt und sind nun auf Rügen gelandet - hier ist besseres Wetter

    Spass beiseite...welche WP habt Ihr denn geplant? Wir sind da im Moment noch ein wenig am Eiern, siehe mein anderes Thema mit der Solar-Alternative.
    Oder ist es ein schlüsselfertiges Haus, wo das Paket gleich dabei ist?

    Grüße nach Westen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Elmshorn
    Beruf
    kaufm Angestellter
    Beiträge
    5

    Wärmepumpe

    Das ganze soll mal wie folgt aussehen:

    Junkers Wärmepumpe im HWR, die über eine Tiefenbohrung auf 80 - 140m gespeist wird (Tiefe stellt sich beim Boren heraus). Angeblich ist die Effektivität (Energieausnutzung) bei einer Bohrung erheblich besser als z.B. bei Flächekollektoren. a streiten sich aber anscheinend auch die Geister, von daher wird es sicherlich andere geben, die einem das Gegenteil erzählen...

    EG komplett mit FuBo-Heizung, Kaminofen im WZ, falls mal der Strom ausbleibt...

    Zentrale Be- und Entlüftung von Junkers im Spitzboden eingebaut.
    Bei dem System wird die abgesaugte Luft über einen Kreuzstrom-Wärmetauscher an der angesaugten Luft vorbei geführt und dient dann z.B. im Winter dazu, diese anzuwärmen um diese Last von der WP zu nehmen...

    Deine Variante mit der Brauchwassererwärmung über den Ofen find ich ja ganz lustig, aber wann hat man denn mal den Ofen an???
    Also wir haben uns für diese Option entschieden, um MAL einen kuscheligen Abend zu verleben. Wenn ich mir vorstelle, daß ich mehr oder weniger gezwungen bin den Ofen einzuheizen, um Gas zu sparen (damit die Rechnung wieder aufgeht), kann ich mich nicht dafür begeistern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Nüsttal
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    216
    so ähnlich ist es bei unseren Schlüsselfertisch auch, Sole/ Wasser WP mit Tiefenbohrung und extern Lüftungsanlage mit Wärmetauscher. Die Wärmerückgewinnung ist in der Heizlastberechnung nicht berücksichtigt und nur angenehmer Nebeneffekt zum Komfort der Lüftungsanlage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen