Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    St.Augustin
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    3

    Frage Zementestrich!!!

    Hallo zusammen,ich habe vor 3 Wochen in meiner Garage (Neubau)Zementestrich eingebracht bekommen,in den letzten Tagen ist mir aufgefallen das sich beim fegen der Sand aus der Estrichtoberfläche löst,auch wenn man mit dem Schuh mehrmals an einer Stelle kratzt löst sich der Estrich auf und es sind Rillen und kleine Löcher an dieser Stelle zu sehen,an diesen Stellen ist der Estrich nicht mehr so glatt wie er mal war!Auch die Farbe des Estrich unterscheidet sich stark von der Farbe des Estrichs in meinem Bad(auch Zementestrich von der selben Firma am gleichen Tag eingebracht worden!)Die Farbe in der Garage ist sehr hell,im Bad eher dunkel!Mein Fliesenleger sangte mir dann das der Estrichmann mit dem Zement gespart hat!Als ich meinen Estrichmann damit konfrontierte sagte er es läge am Wetter,der Estrich sei zu schnell getrocknet!Er bot mir an den Estrich zu grundieren und dann mit einer Spachtelmasse von Lugato zu versiegeln!Frage.Woran kann es liegen das der Estrich so sehr sandet? Wird die Spachtelmasse eine dauerhafte Verbindung mit dem Estrich eingehen oder werden diese beiden Komponenten gegeneinander arbeiten? Werden wir sonst in ein paar Jahren Probleme bekommen? Fliesen sollen evt. auch folgen! Kann ich die Qualität des Estrichs durch eine Fachkraft ermitteln lassen? Durch wen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zementestrich!!!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Daniel30519,

    ist ein Verbundestrich oder ein Estrich auf Trennschicht eingebaut worden?
    Welche Estrichstärke?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    St.Augustin
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    3
    Hallo Berni, auf dem Rohboden der Garage sind 30mm Styroporplatten verlegt dann kommt eine Folie und dann der Estrich,in der Rechnung steht leider nur Zementestrich,er ist durch den Estrichleger vor Ort gemischt worden und enthält kleinste weisse Fasern,die Stärke ist 7 bis 10 cm da ein leichtes Gefälle vorhanden ist!Der Estrichleger sagte mir noch das auf 2 Sack Zement 40 Schaufeln Sand kämen!(Hoffe du kannst was damit anfangen!) Gruß Daniel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Berni
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Ostwestfalen-Lippe
    Beruf
    Estriche
    Beiträge
    2,739
    Tach Daniel30519,

    das helle Aussehen der Oberfläche ist auf zu viel Anmachwasser bei der Mörtelherstellung zurückzuführen. Ebenfalls das jetzige Absanden.
    Durch einen zu hohen Wasserzement-Wert leidet auch die Festigkeit des Estrichs insgesamt.
    Grundierung wäre hier nicht richtig. Hier müßte eine Imprägnierung mit Tiefenwirkung drauf, welche zumindest die oberen 5mm verfestigt. Eine Verkieselung mit z.B. Evercrete wäre noch besser.
    Sachverständige bekommst Du über die Handwerkskammern.
    Estriche müssen gleichmäßig dick eingebaut werden. Hier kannst Du bei der Fliesenverlegung die nächsten Probleme (Austrocknung) bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Ääääähhhhh....

    Estrich auf Dämmschicht in der Garage ????
    War das wirklich Styropor oder XPS???
    Styropor gibts in verschiedenen Belastungsklassen. Jier wäre zu prüfen, ob das verbaute Styropor für die dynamischen und Punktlasten einer Garagennutzung überhaupt geeignet war/ist.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    St.Augustin
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    3
    Hallo Ralf,es ist tatsächlich ganz gewöhnlicher Styropor,den wir im ganzen Haus als Dämmung verwendet haben,der Estrichleger hat gesagt das es so o.k. ist!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Am besten noch

    Trittschalldämmung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Zementestrich ohne Randdämmstreifen ?
    Von halleluja im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 10:49
  2. Zementestrich oder Anhydritestrich?
    Von Steffelmuc im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 15:59
  3. Dehnungsfuge in Zementestrich
    Von hajoro im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2005, 07:43
  4. Calciumsulfatestrich oder Zementestrich für Fussbodenheizung?
    Von Bauherr Frank im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.09.2004, 21:16
  5. Wann Laminat auf Zementestrich ????
    Von iceman8245 im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.03.2004, 13:06