Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187

    Ableitung von Oberflächenwasser mittels Rinne

    Hallo,

    wir sind gerade dabei ums Haus herum aufzufüllen. OK FFB unserer Garage liegt ca. 35cm unter Straßenniveau. Die Einfährt (6 m lang) ist also leicht schräg. Das anfallende Oberflächenwasser soll quer vor der Garage mittels einer Entwässerungsrinne in die Entwässerung abgeleitet werden.

    Die ausführende Firma empfiehlt eine stabilere Rinne als die Standartrinne aus glasfaserverstärktem Polyester. Bei dieser würde früher oder später der Rost herausspringen. Die von der Firma empfohlene Rinne ist aus Faserverstärktem Beton und kostet für 8,5 m ca. 800,- Euro. Die Standartrinne kostet 200,- Euro.

    Was gibts da für Erfahrungen? Braucht man die teure Rinne oder tuts die Standartrinne auch?

    Bin für jeden Tip dankbar!
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ableitung von Oberflächenwasser mittels Rinne

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    Schau dich doch mal hier um. Dort wird von Polymerbeton geredet.

    http://www.aco-boxx.de/dt/produkte/e...rinnen-set.htm

    Du musst mal vergleichen, was mit der StandarDrinne bei dir exakt gemeint ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848

    Polymerbeton

    Zitat Zitat von surfrichter Beitrag anzeigen
    Was gibts da für Erfahrungen? Braucht man die teure Rinne oder tuts die Standartrinne auch?
    Eindeutig, ich würde (bzw.habe fürs eigene Haus) Polymerbeton nehmen (genommen), und wenn es wirklich dauerhaft halten soll, auch nicht die normalen Standardroste, sondern solche aus Gusseisen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187
    Ich habe mir heute die ACO-Rinne aus Polymerbeton angesehen. Sieht eigentlich ganz gut aus und kostet derzeit 8,88 Euro/m.
    Wie ist das denn mit dem Gefälle?
    Die Rinne wird 8,5 m lang, Abfluss am Ende. Die Rinne selbst hat ja kein Gefälle, wenn ich sie jetzt mit 1 cm Gefälle/m verlege bin ich am Abfluss 8 cm tiefer als am Anfang. Die Fläche fällt aber nicht wirklich Richtung Abfluss ab. Kann ich die Rinne auch mit deutlich weniger Gefälle verlegen(3-4 cm auf 8 m Länge)? Funktioniert sie dann trotzdem noch?

    Danke für Eure Tipps!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Kein Gefälle ??? ...

    ... die gibt´s doch mit eingebautem Gefälle. Noch mal richtig nachfragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Landschaftsarchitekt
    Beiträge
    129

    Wasserspiegelgefälle

    Es gibt natürlich Rinnen mit vorgefertigtem Gefälle. Andererseits funktionieren die "gefällelosen" Rinnen über ihr eigenen Wasserspiegelgefälle, sprich: Wasser staut sich auf und entwässert dann logischerweise über den Ablaufpunkt=Rohranschluss. Der Standardrinnenkörper hat eine Bauhöhe von ca. 10 cm und nach Abzug von Boden und Rost also eine nutzbare Höhe von ca. 7 cm.
    Entwässerungsleistung ist abhängig von der angeschlossenen Flächengröße und der aufzunehmenden Rgenspende - meist reicht der Standard allerdings aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen