Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214

    Stahlwangentreppe - Pfusch?

    Hallo Experten,

    ich muss mich jetzt doch mal an euch wenden.
    Ich hatte ja schonmal geschrieben, dass unser Treppenbauer ewig nicht rankam mit seiner Treppe. (Stahlwangen-Podesttreppe)
    Der Brief vom Anwalt hat dann doch geholfen, er hat die Rohtreppe endlich eingebaut. Ich sach jetzt mal nix zu den Handwerkern die da am Werk waren...

    Unser Archi hat ne große Mängelliste erstellt, wir haben eine ausreichende Frist zur Mängelbeseitigung gegeben. Die Frist ist bald rum und außerdem befürchte ich ( als Laie!), dass so manche Sachen ohne Rückbau gar nicht zu beheben sind.
    *heul* bisher lief doch alles recht reibungslos.

    Ich stelle mal ein paar Bilder aus dem Mängelbericht ein.
    Bitte gebt mal euren Senf dazu.











    Ich seh uns schon vor Gericht mit dem Treppenbauer...

    Viele Grüße
    frib
    Geändert von fribbich2006 (03.10.2006 um 22:29 Uhr) Grund: weitere bilder eingefügt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stahlwangentreppe - Pfusch?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Aschaffenburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    533

    Oje...

    ....Bild 1und 2 nachbearbeitbar
    ....Bild 3 ...neue Wangen
    ....Bild 4 könnte man nacharbeiten
    Wo ist Euer Estrichabschlußwinkel? Oder habt Ihr ne andere Lösung am Deckenrand?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214
    hallo harald,

    ja, der abschlusswinkel fehlt auch noch, genauso wie das geländer im 2. og.

    bild 3 *oh weia* neue wangen? der treppenbauer meinte zu dem versprung, dass er das absichtlich so gemacht hat. das gehöre so. aber wenn wir wollen, würde er "großzügigerweise" die rechte wange kürzen (?????)

    ich mache mir etwas sorgen wegen der äußerst schwach ausgeführten aufleger. die sind wirklich nur mit einem kleinen punkt mit der wange verschweißt. nicht, dass uns die ganze treppe runterkommt...

    das edelstahlgeländer ist auch ganz schaurig: er wollte die mitlaufenden edelstahlstreben vollständig einschweißen. nun hat er nur einen schweißpunkt gemacht. und das nicht etwas bei jeder strebe gleich, sondern einmal sitzt der schweißpunkt unter der strebe, mal auf der strebe. das ist natürlich sehr unschön. außerdem verlaufen die dünnen edelstahlstreben nicht in einer linie. die bohrlöcher in den dicken pfosten sind an einigen nicht mittig. somit können die mitlaufenden streben nicht in einer linie liegen...
    Geändert von fribbich2006 (03.10.2006 um 23:09 Uhr) Grund: ergänzung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Beiträge
    2,580

    und wieder ein beispiel für:

    "planung" auf der baustelle!
    ich würde nach ausbau der treppe auch die stahlwangen verschweissen lassen, nicht nur das geländer.

    sind die restlichen details auf der baustelle auch nicht geplant worden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    da sieht man, wie einfach die planung einer treppe ist
    ich möchte mal erleben, dass ein bauherr eine korrekte treppenplanung korrekt beauftragt und bezahlt ..
    im vorliegenden fall gibt´s bestimmt werkpläne des architekten und mindestens übersichten des tragwerksplaners, so dass die abweichungen problemlos reklamiert werden können.
    nein, ich glaube nicht, dass der auftragnehmer, um die nächsten aufträge von diesem architekten (vielleicht) zu bekommen, einfach was zusammengebraten hat, ohne fehlende ausführungspläne zu reklamieren. glaube ich nicht ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Aschaffenburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    533

    Absturz gesichert im 2. OG?

    Zitat Zitat von fribbich2006 Beitrag anzeigen
    ....genauso wie das geländer im 2. og.
    Nein? Als SiGeKo muß ich sagen, dann sofort Fax an den AN wegen akuter Unfallgefahr, aber das weiß Ihr Archi vor Ort sicher auch.
    Was man nicht sieht, haben die Stahlwangen auf Bild 3 von der Seite her gesehen/fotographiert die gleiche Höhe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von butterbär
    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    932
    Zitat Zitat von Ingo Nielson Beitrag anzeigen
    "planung" auf der baustelle!
    ich würde nach ausbau der treppe auch die stahlwangen verschweissen lassen, nicht nur das geländer.

    sind die restlichen details auf der baustelle auch nicht geplant worden?

    Warum vom Architekten eine Treppe planen lassen - kostet doch nur.

    Ausserdem gibt es die ja auch bestimmt bald von ALDI.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    planfix
    Gast
    wenn ihr eh nacharbeiten lasst, dann lasst eben noch einen estrichabschlußwinkel am treppenausschnitt setzen, vielleicht lässt sich dann auch die treppe ordentlich befestigen.
    sonst war eh schon alles geschrieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214
    butterbär, deine beleidigenden sprüche kannste dir hier sparen. aber es sei entschuldigt, weil du ja ein armer, frustrierter architekt bist.

    da wir mit unserem architekten in einzelvergabe bauen, nehme ich jetzt schon mal an, dass alles auf der baustelle (gut) geplant ist.
    ist halt nur ärgerlich, wenn der auftragnehmer entgegen früheren erfahrungen des archi (!) auf einmal mit lauter jugoslawen ankommt, die in einer nacht- und nebelaktion die wangen produziert haben und so auch eingebaut haben. angeblich wäre drei leute länger krank gewesen....

    nun, wir müssen jetzt die frist abwarten, ob der stümper sich überhaupt nochmal auf dei baustelle wagt.

    grüße
    frib
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Hallo Frib ...

    ... hilft Dir sicherlich auch nicht weiter, tröstet Dich (und Deinen Architekten) aber vielleicht ein bisschen.

    Es gibt da eine Treppenbaufirma mit dem Ruf, den "Mercedes" unter den Ferigtreppen zu liefern und ich hatte immer auch gute Erfahrungen mit denen gemacht. Beim letzten Objekt in 2005 (4 DHH) kam dann die Katastrophe.
    Erstens kamen irgendwelche Autos mit L - Kennzeichen (nix gegen L oder DD Olaf ) statt der sonst gewohnten Firmenfahrzeuge.
    Trotz geprüfter Werkzeichnungen hat keine Stufe gepasst. Handläufe wurden 3 x falsch angebohrt. Estrichwinkel waren zwar dabei aber falsch. Und und und.
    Was lerne ich daraus? Ist der Ruf erst ruiniert ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Wetterau
    Beruf
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Beiträge
    214
    danke für deinen trost, volker.

    auch bei der besten planung und sorgfältigsten auswahl von handwerkern wird immer mal etwas schief gehen. ich weiß.

    trotz alledem natürlich ärgerlich. besonders, weil uns der treppenbauer schon vorher wochen hingehalten hat. hätte er ehrlich gesagt, dass er probleme hat mit der fertigung, hätten wir halt nen anderen beauftragt.

    viele grüße
    frib
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. WW: Pfusch beim Betoniervorgang
    Von A-Ka im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2004, 17:04
  2. Kelleabdichtung ( Pfusch?)
    Von Wu im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.08.2004, 14:13
  3. Garantie bei Pfusch?!?
    Von Florian im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.2003, 18:54
  4. Pfusch am Bau - Familien gesucht
    Von Maren im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.06.2003, 15:22
  5. Pfusch am Bau
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.02.2003, 08:32