Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Spenglerarbeiten

Diskutiere Spenglerarbeiten im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    28

    Spenglerarbeiten

    Hallo,
    nach Reklamationen über nicht fachgerechte Anfertigung der Blechabdeckung (Überstand) hat der Bauträger nachgebessert und ein weiteres Abschlussblech an das schon existierende Blech getackert (siehe Anhang).
    Ist das so fachgerecht? Meine Sorge ist, dass Wasser zwischen dem alten und dem neuen Blech in das WDVS fließen kann und so Schäden entstehen? Teilweise wurde mit Silikon abgedichtet (Ecken). Ist das ok oder müsste verlötet werden?
    Danke,
    YYQuen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Spenglerarbeiten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Silikon ? Was issn das für ein Murks !! Selbstverständlich verlöten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    normalerweise schon , aber wenn der bauträger es so bestellt hat?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    28

    weitere Bilder und Frage

    Danke schonmal.
    Ich habe noch weitere Bilder hochgeladen um die Frage zu präzisieren:
    1) Ist es Stand der Technik, dass die Stellen verlöten werden, wo Blech auf Blech stößt?! Mag sein, dass der Bauträger die Billiglösung (Silikon) beauftragt hat, aber sind die Arbeiten korrekt (Stand der Technik) ausgeführt. Darf an diesen Stellen einfach mit Silikon gearbeitet werden. Kann ich den Bauträger mit Recht auffordern die Stellen zu verlöten?
    2) Muss der Spalt zwischen altem und neuem Blech nicht abgedichtet werden (löten oder mit Silikon) (Bild DSC_0002.JPG und DSC_0003.JPG)? Meiner Meinung nach schon, sonst kann doch Wasser in den Spalt eindringen.
    Danke,
    YYQuen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Stand der Technik

    ist meist nicht entscheidend. Sondern die anerkannten Regeln. Bei den anerkannten Regeln ist der Unterschied das die Dauerhaftigkeit erprobt ist also sich die Ausführung bewährt hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Ich denke nicht

    das die Silikonmatscheei auf dem Zink dauerhaft ist... also nicht regelgerecht, da nicht dauerhaft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    sieht aus wie werken 7. klasse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Völklingen
    Beruf
    Dachdeckermeister, öbuv SV HWK Saarland
    Beiträge
    426
    Nicht nur die Silikonschmierereien, die ganze Ausführung ist schlichtgesagt Sch...e. Die Leute die das fabriziert haben können vielleicht Eier bunt malen, aber nicht solche Arbeiten fachgerecht ausführen.
    Lassen Sie die Arbeiten begutachten, ansonsten sind Schäden an der Bausubstanz vorprogrammiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Spenglerarbeiten.
    Von rellek im Forum Dach
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.2005, 10:32