Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 40

Feuchter Keller

Diskutiere Feuchter Keller im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Landschafts & Gartenbau
    Benutzertitelzusatz
    Tötet keine Vögel,denn wir vögeln ja auch keine Toten!
    Beiträge
    19

    Feuchter Keller

    Hallo!!!
    Hab ein Problem mit dem Keller.
    Und zwar, ich bin anfang Februar 2007 mit meiner Familie in ein Reihenhaus eingezogen.Damals fragten wir die Vermieterin ob der Keller trocken sei.Sie sagte er sein trocken und alles wäre in Ordnung.Die Vormieter ergänzten man könne Wäsche,Kartons,Werkzeug lagern,eigentlich alles was man so im Keller verstaut.Doch im April wo es 4 Wochen am Stück so heiß war, kam dann das große Erwachen.Wir bemerkten oben im Wohnraum & Treppenhaus ein modrigen Geruch der aus dem Keller kam!Meine Frau und ich überprüften darauf hin alle Räume im Keller und fanden Schimmel auf fast allen Sachen die wir dort gelagert hat.(Wäschestücke,Kartons,Schuhe,Jacken,Werkzeug rostete),sogar mein neuer Holzkohlegrill ist mit Schimmel übersät.Was wir natürlich alles Entsorgt haben,es waren fast 4 Kubikmeter.Wir öffneten die Kellerfenster zum lüften was sich später jedoch als falsch erwies.
    Ich informierte die Vermieterin über den Vorfall und sie schaute sich alles an.Sie nahm sich nichts davon an und behauptete sogar wir wären an der ganzen Sache schuld.Wir hätten falsch gelüftet.
    Was nicht stimmt.Wir öffneten erst die Fenster nach dem wir den Geruch feststellten.Die Vermieterin
    ging sogar so weit das sie behauptete,wir würden zuviel Ausdünsten(sind 6 Personen),meine Frau bügle
    zuviel und der Kondenstrockner&Waschmaschine trage auch noch dazu bei.Wir hätten doch wissen müßen das dass Grundwasser hier so hoch steht????.Wo rauf ich sagte wieso steht das dem am Ortseingangsschild!!!!!!!
    Die Vormieter hätten ihre Kartons und andere Sachen die sie im Keller gelagert hätten,knochentrocken
    wieder mitgenommen beim Umzug(Totaler Schwachwsinn denn bei denn Nachbarn ist seit 7 Jahren auch nichts trocken in Keller zu lagern.Trotz der 2 Jahre Bautrocknung mit Luftentfeuchter in den Kellerräumen)
    Das wäre der Grund warum im Keller ein Luftfeuchtigkeit von über 85% sei.Beim Trocknen ist immer die Tür zum Treppenhaus offen und somit für ein Luftaustausch gesorgt.Wir haben im Keller ja keine 50 Aquarien,ist auch kein Hobbykeller wo wir mit 20 Leuten drin Feiern.Deshalb hab ich ein paar eigenrecherchen angestellt und habe dabei erfahren daß dieses Reihenhaus in Grundwasser gebaut wurde (2000).Hab mich mit den Nachbarn auch darüber unterhalten(wollten zuerst nicht so recht mit der Wahrheit rausrücken , den wer gibt schon gerne zu das er Schrott bauen lassen hat,aber nach ein paar Sätzen lenkten sie doch) und erfuhr das sie das selbe Problem haben (ist ein 4 Parteien RH).Man könne keine Sachen im Keller lagern ohne das sich Schimmel bilde.Dabei wurde mir erklärt das diese RHer im Grundwasser gebaut wurden und sie eine sogenannte Weiße Wanne verwendet haben.Das ich im Sommer nicht die Kellerfenster öffnen dürfte,
    weil ich sonst die Feuchtigkeit hinein lassen würde.Taupunkt und so.Hab mich schlau gemacht und fand heraus das der Keller 17,7 Grad Raumtemperatur und die Wände gerade mal 8 Grad haben .Was zu Kondenswasser führe(brauche ich bestimmt niemanden hier erklären)Hab mittlerweile alles darüber gelesen und weiß jetzt was los ist!Vor ungefähr 2 Wochen wo BRD halb abgesoffen ist bildete sich nach ein paar Tagen im Keller feuchtigkeit in der Sockelleiste(Estrich).
    Deshalb meine Frage?
    Ich vermute das die Wanne undicht ist was mit großer Wahrscheinlichkeit der Fall ist.
    Denn wenn die unterseite des Hauses auch Haarfeine risse hat wo Druckwasser eindringen könnte und somit der ganze Estrich von untenher Feucht wird wäre damit zu erklären warum der Keller solch eine hohe Luftfeuchtigkeit hat.Hab sogar ein Luftentfeuchter(8 Liter Tank,1000 Watt) in die 4 Räume hineingestellt.2 Wochen lang in jeden Raum einzeln.Wobei ich die Luftfeuchtigkeit auf 52% runterbekam.Aber nach 24 Std. war sie wieder auf über 80% hochgeschnellt.Was nicht normal ist????
    Denn der Vermieterin fielen fast die Augen aus dem Kopf als sie denn Schaden sah und sagte dass das nicht so schlimm sei!Wir sollten uns mal nicht so anstellen,die hohe Luftfeuchtigkeit hatten immer noch wir zu verantworten und nicht diese klein Lapalie.
    Brauche unbedingt ein paar Antworten dazu!!!!!!!! THX

    PS. Sorry für den langen Roman ist aber nur ein kleiner Auszug aus dem was hier los ist ;-) !!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchter Keller

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    ist jetzt der trockner von dem feuchten keller kaputgegangen oder der keller vom trockner feuchtgewoden ?http://stsboard.de/ftopic26119.html

    wenn der keller feucht ist , weil undicht , muss die vermieterin dafür sorgen , das er trocken wird...........ist so .
    vielleicht macht immer der ton die musik.........

    denkt j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Es gibt Nutzungsbedingte Feuchteschäden (Mietersache) oder Schaden an "Dachund Fach" also Substanzbedingt

    Es muß also ein Fachmann feststellen was ursächlich ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Landschafts & Gartenbau
    Benutzertitelzusatz
    Tötet keine Vögel,denn wir vögeln ja auch keine Toten!
    Beiträge
    19
    Das mit dem Fachmann ist richtig!!!

    Es waren auch 2 Bauexperten für Kellerabdichtungen und Sanierung da,die uns bestättigen konnten, das wir definitiv nicht für diese hohe Luftfeuchtigkeit in den Kellerräumen verantwortlich sind.

    Wir werden jetzt auch von unser Mietrecht gebraucht machen und mit den Mieterbund un RA die Sache abklären
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Idee Vorsicht:

    Wenn der Keller nicht als Wohnraum o.ä. vermietet wurde, dürfen keine überzogenen Ansprüche an die Trockenheit gestellt werden.

    Nach der Schilderung würde ich auch reine Kondensfeuchte nicht ausschließen.
    Und ne nicht besonders abgedichtete WW darf Wasserdampf nach innen abgeben.

    Tipp:
    Elektrischen Luftentfeuchter aufstellen und Kellertüre STETS geschlossen halten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Landschafts & Gartenbau
    Benutzertitelzusatz
    Tötet keine Vögel,denn wir vögeln ja auch keine Toten!
    Beiträge
    19
    Nein der Trockner ist definitiv nicht von der Luftfeuchtigkeit kaputt gegangen.
    Sondern von der unsachgemässigen Demontage des Technikers.
    Das habe ich mit dem Miele Service im Vorfeld hinein schon abgeklärt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Landschafts & Gartenbau
    Benutzertitelzusatz
    Tötet keine Vögel,denn wir vögeln ja auch keine Toten!
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wenn der Keller nicht als Wohnraum o.ä. vermietet wurde, dürfen keine überzogenen Ansprüche an die Trockenheit gestellt werden.

    Nach der Schilderung würde ich auch reine Kondensfeuchte nicht ausschließen.
    Und ne nicht besonders abgedichtete WW darf Wasserdampf nach innen abgeben.

    Tipp:
    Elektrischen Luftentfeuchter aufstellen und Kellertüre STETS geschlossen halten!
    Nein das geht nicht denn der Kondenstrockner gibt gerade mal 10% Feuchtigkeit ab.Und das reicht nicht um den Keller so feucht zu machen!
    Trotz das ich fast jeden Tag Stoßlüfte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von BURI THA BALLA Beitrag anzeigen
    Wir werden jetzt auch von unser Mietrecht gebraucht machen und mit den Mieterbund un RA die Sache abklären
    Wären Sie denn auch bereit, von Ihren Mietpflichten Gebrauch zu machen???
    Ich an Ihrer Stelle wäre da sehr vorsichtig mit großer Klappe und Anwalt.
    Denn wenn Sie keinen Mangel an der Mietsache (=Haus) nachweisen können, zahlen Sie ALLE Kosten und haben eine Freundin fürs Leben gewonnen.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Landschafts & Gartenbau
    Benutzertitelzusatz
    Tötet keine Vögel,denn wir vögeln ja auch keine Toten!
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Wären Sie denn auch bereit, von Ihren Mietpflichten Gebrauch zu machen???
    Ich an Ihrer Stelle wäre da sehr vorsichtig mit großer Klappe und Anwalt.
    Denn wenn Sie keinen Mangel an der Mietsache (=Haus) nachweisen können, zahlen Sie ALLE Kosten und haben eine Freundin fürs Leben gewonnen.
    MfG
    Ja das machen wir schon seit Wochen "mit richtigen Lüften usw."
    Es steht fest das Wasser durch die WW kommt.
    Selbst mit den Luftentfeuchter brachte das ja nichts????(auf eigene Kosten um endlich etwas bewirken zu können)
    Das richtigste für uns ist gesundes Wohnklima
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Unklar:

    Zitat Zitat von BURI THA BALLA Beitrag anzeigen
    Nein das geht nicht denn der Kondenstrockner gibt gerade mal 10% Feuchtigkeit ab.Und das reicht nicht um den Keller so feucht zu machen!
    Trotz das ich fast jeden Tag Stoßlüfte.
    Warum soll es nicht möglich sein, einen elektrischen Luftentfeuchter aufzustellen und die Kellertüre geschlossen zu halten?
    Bei diesem Wetter selbstverständlich auch die Fenster.

    Ihre Stoßlüftung kann schädlich sein! Kommt auf das Verhältnis der temperaturabhängigen Feuchtigkeitsgehalte der Innen- zur Außenluft an.

    Was passiert, wenn kein Feuchtigkeitseintrag in dem Raum erfolgt (Trockner außer Betrieb nehmen und Wäsche in die Sonne hängen - ist sowieso umweltfreundlicher und billiger...)?

    Was haben die SV untersucht?
    Wurden Langzeitmessungen des Temperatur- und Feuchtigkeitsverlaufs gemacht?
    Gibt es schon ein schriftliches Gutachten? Was steht drin?
    Warum überhaupt zwei SV?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Landschafts & Gartenbau
    Benutzertitelzusatz
    Tötet keine Vögel,denn wir vögeln ja auch keine Toten!
    Beiträge
    19
    Selbst mit den Luftentfeuchter brachte das ja nichts????(auf eigene Kosten um endlich etwas bewirken zu können).
    Trotz das die Türen & Fenster geschlossen waren und noch Handtücher vor den Türschlitzen unten gelegt wurden,sogar das Schlüsselloch abgeklebt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Landschafts & Gartenbau
    Benutzertitelzusatz
    Tötet keine Vögel,denn wir vögeln ja auch keine Toten!
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Warum soll es nicht möglich sein, einen elektrischen Luftentfeuchter aufzustellen und die Kellertüre geschlossen zu halten?
    Bei diesem Wetter selbstverständlich auch die Fenster.

    Ihre Stoßlüftung kann schädlich sein! Kommt auf das Verhältnis der temperaturabhängigen Feuchtigkeitsgehalte der Innen- zur Außenluft an.

    Was passiert, wenn kein Feuchtigkeitseintrag in dem Raum erfolgt (Trockner außer Betrieb nehmen und Wäsche in die Sonne hängen - ist sowieso umweltfreundlicher und billiger...)?

    Was haben die SV untersucht?
    Wurden Langzeitmessungen des Temperatur- und Feuchtigkeitsverlaufs gemacht?
    Gibt es schon ein schriftliches Gutachten? Was steht drin?
    Warum überhaupt zwei SV?

    Das Thema mit den richtigen Lüften in solch ein Keller habe ich schon Studiert.
    (Der Keller hat eine Temperatur von 17,7 Grad und 85% Luftfeuchtigkeit.
    Wenn es jetzt Draussen 10 Grad & 65% Luftfeuchtigkeit ist, Fenster örffnen um ein Luftaustausch zu bewirken.)
    Das prinzip mit den Taupunkt und Kondenswasser an der kalten Kellerwand habe ich verstanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Landschafts & Gartenbau
    Benutzertitelzusatz
    Tötet keine Vögel,denn wir vögeln ja auch keine Toten!
    Beiträge
    19
    Der Trockner ist jetzt schon seit 2 wochen ausser Betrieb(Wäsche lagern wir dort auch nicht mehr) und es ändert sich trotzdem nichts sondern im gegenteil in der Waschküche stieg sie von 78% auf fast 90% hoch.
    Also hat der Kondenstrockner sogar das Raumklima verbessert!!!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Paderborn
    Beruf
    Landschafts & Gartenbau
    Benutzertitelzusatz
    Tötet keine Vögel,denn wir vögeln ja auch keine Toten!
    Beiträge
    19

    Ist noch offen!!!!

    Gutachter,Langzeitmessungen usw gibt es noch nicht.
    Aber gestern Abend war die Vermieterin da und hat Fotos gemacht von den feuchten Flecken im Estrich.Sie hat dazu nicht viel gesagt.Sie wirkte sogar bedrückt!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Zitat Zitat von BURI THA BALLA Beitrag anzeigen
    Das mit dem Fachmann ist richtig!!!

    Es waren auch 2 Bauexperten für Kellerabdichtungen und Sanierung da,die uns bestättigen konnten, das wir definitiv nicht für diese hohe Luftfeuchtigkeit in den Kellerräumen verantwortlich sind.

    Wir werden jetzt auch von unser Mietrecht gebraucht machen und mit den Mieterbund un RA die Sache abklären
    Die BAUEXPERTEN waren doch eher solche, die Ihnen eine Leistung in Form einer Abdichtung verkaufen wollen - oder?

    Für so etwas gibt es SV die den Namen verdienen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen