Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Merkendorf
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    66

    Eindringendes Wasser in tiefer gelegnes Kartoffelsilo

    Hallo,

    in unserem Altbau (ehem. Landwirtschaftliches Anwesen) sind im alten Stallgebäude noch 2 Kartoffelsilos. Dieses sind ca. 2000 x 1000 mm und ca. 1200 mm in den Boden eingelassen.
    Vor kurzem hatten wir einen Wasserstand von ca. jeweils einem halben Meter.
    Wir haben beide komplett ausgepumpt, und sauber gemacht, um zu sehen ob Wasser nachläuft.

    Jetzt, 5 Wochen später ist in einem der beiden Silos wieder ca. 3 cm Wasser drin. Das andere ist trocken. Wir gehen davon aus, dass dies eindringendes Grundwasser ist.

    Meine lieben Verwanten meinen, man kann die Silos jetzt ohne weiters mit Sand und Erde zuschütten, und dann eine neue Bodenplatte drüberbetonieren. (Soll mal eine Garage werden)
    Ausserdem muss ich eine Drainage um das Haus legen. Dann gäbs kein Problem mehr.
    Ein Bauunternehmer, der sich die Sache angeschaut hat, sagte auch, ja ja... das könnt Ihr machen.

    Was haltet Ihr davon. Können wir die Silos zuschütten?!
    Im Vorderen Bau des Anwesens ist ein kleiner Teilkeller, der aber trocken ist.
    Habe etwas Angst, dass sich das Wasser dann einen anderen Weg sucht.

    Danke für Eure Hilfe.

    CharlyOli
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Eindringendes Wasser in tiefer gelegnes Kartoffelsilo

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren