Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 41
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    PM
    Beiträge
    35

    Neue Heizanlage geplant

    Hi,

    mein neues Haus soll eine Heizanlage bekommen und nun bräuchte ich ein paar Tipps dazu. ;-)
    Folgendes wird verbaut Viadrus G50 Heizöl
    Das Haus hat 3etagen und ca. 280m² Wohnfläche.
    Verbaut soll ein Edelstahlboiler + Pumpe.

    Welche Heizleistung reicht aus ?
    Wie groß sollte der Boiler sein ? Habe 250l empfohlen bekommen.
    Was für eine Pumpe ist sinnvoll ?

    danke schonmal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neue Heizanlage geplant

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    PM
    Beiträge
    35
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Hat das Ding überhaupt eine Zulassung für Deutschland ?

    Wenn nicht, nicht wunderen wenn in den Mühlen der deutschen Bürokratie die Nerven gemahlen werden.

    Es haben sich schon manche die Finger bei so Aktionen (ausländische Geräte ohne Zulassung in D) verbrandt. Die ultimative Lösung heisst im schlechtesten Fall Rückbau.

    Ansonsten ist mein czechisch nicht mal ausreichend für *guten Tag* heisst ich fang mit der HP absolut nichts an.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Du kannst das ja auch auf Englisch umstellen:
    http://www.viadrus.cz/old/profil.php...ubcat=1&menu=1

    Die fehlende Moeglichkeit, sich die Seite auf Deutsch Anzeigen zu lassen, duerfte die Frage nach der Zulassung hinlaenglich klaeren:
    Die suchen anscheinend nicht nach deutschen Kunden - oder erwarten sie nicht, weil die Zulassung (noch) fehlt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    hmm...die Kiste wurde im Labor in Brno auf Einhaltung der CZ-Anforderungen geprüft und ist somit für den CZ Markt auch freigegeben.
    Da bis auf die EN297 nur CZ Normen herangezogen wurden, dürfte es schwer sein hier eine Konformität nach den EU Richtlinien nachzuweisen. Somit hat sich die CE-Kennzeichnung erledigt und eine Inbetriebnahme in DE sowieso.

    Abgesehen davon, die Kiste ist so primitiv, daß ich nicht einmal im Traum über einen Kauf nachdenken würde. Bei einem Ölpreis von fast 1,- €/Liter würde ich mir sehr gut überlegen womit ich diesen teuren Saft verbrenne.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    PM
    Beiträge
    35
    Das Ding soll genausogut bzw, effektiv sein wie eine Buderus Anlage.
    Ausserdem ist diese Firma seit über 100Jahren dabei.
    Zulassung ist egal , da das Haus nicht in D liegt ;-)

    Das Datenblatt habe ich ja beigefügt. Die Werte sagen mir halt nicht so viel.

    @R.B.
    Was meinst du mit primitiv ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von rswtal Beitrag anzeigen

    @R.B.
    Was meinst du mit primitiv ?
    Heute erwarte ich von einer Heizung, daß sie mit dem Heizöl (teuer) möglichst wirtschaftlich umgeht. Dazu gehört eine gute Regelung/Steuerung und ein Kesselkonzept mit möglichst hohem Wirkungsgrad (Bsp.: Brennwert), sowie ein Brenner der so ein Konzept auch unterstütz (Bsp.: Blaubrenner).
    DAS IST STAND DER TECHNIK !

    Beides ist bei der gezeigten Blechkiste nicht der Fall, wenn auch die Sache mit dem Wirkungsgrad, mangels Angaben in den technischen Unterlagen, noch zu überprüfen wäre. Auch die Angaben zum Brenner sind dürftig.

    Aus technischer Sicht handelt es sich um einen Ölkessel der etwa auf dem Stand von vor 40 Jahren ist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    PM
    Beiträge
    35
    Also der Brenner kommt von Bentone http://www.bentone.se
    Datenblatt
    Die Regelung ist von Siemens und wird mitgeliefert.
    Das mit dem Stand vor 40Jahren ist quatsch. Solltest dich erstmal informieren bevor du solche Anlagen schlecht redest nur weils nichts deutsches ist.
    Sorry wenn du dich angegriffen fühlst, aber solche Antworten habe ich schon oft bekommen wie, ah irgendein Steinzeitzeug etc.
    Das Ding ist genauso effektiv wie eine aktuelle Buderus Anlage und kostet 1/10. Das ganze TÜV Zeugs dient nur dazu die Leute abzuziehen.

    Leider habe ich meine Fragen immmernoch nicht beantwortet bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    Aus technischer Sicht handelt es sich um einen Ölkessel der etwa auf dem Stand von vor 40 Jahren ist.
    Der wahrscheinlich zu seiner Zeit ein Meisterwerk kommunistischer Heizungstechnik darstellte

    Spaß beiseite: Wenn das Ding irgendwo im Osten aufgebaut wird, mag's sogar sinnvoll sein, so'n Teil zu nehmen (insb. falls die dort zu den üblichen "Marken" gehört haben oder gehören). Irgendwer muss so'n Teil ja auch warten und man braucht Ersatzteile etc.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    Leider habe ich meine Fragen immmernoch nicht beantwortet bekommen.
    Die Frage zur Heizlast beantwortet ne Heizlastberechnung. Was da dort (da nicht D) anzusetzen ist und welche Vorgaben es gibt ... keine Ahnung.

    Zum WW-Bereiter kann auch nichts gesagt werden, solange man nicht weiss *was* er versorgen soll. Auf 3 Etagen und 280m² Wohnfläche lässt sich einiges darstellen. Vor 2 Personenhaushalt bis zu 4 oder 5 Familien .. die Wahrheit liegt dann wohl irgendwo dazwischen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    Das Ding ist genauso effektiv wie eine aktuelle Buderus Anlage und kostet 1/10
    Taucht aber auf der Originalseite nicht mehr unter den "Produkti" auf, sondern nur auf den alten ("old") englischen Seiten. Andere G-Modelle sind aufgeführt (Plynove = Gas, Olejove = Öl ???)
    Könnte sich also evtl um ein Auslaufmodell handeln?
    Und woher kommen die Angaben zur Effektivität? Beim Hersteller steht nur "see Fig.No.8" und fig.No.8 ist entweder nicht vorhanden, bzw verweist auf ein Schaltbild ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    PM
    Beiträge
    35
    Der G50 ist für Heizöl und aktuell.
    Auf der Hauptseite unter Produkty sind nur Industrie Brenner.
    Die Seite wird wohl überarbeitet, deswegen, da hier nur wenige Produkte zu sehen sind.

    Das hier ist die komplette Anleitung mit allen Daten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Friesland
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    718
    Zitat Zitat von rswtal Beitrag anzeigen
    Auf der Hauptseite unter Produkty sind nur Industrie Brenner.
    Die Seite wird wohl überarbeitet, deswegen, da hier nur wenige Produkte zu sehen sind.
    Sorry, aber wenn der link SO aussieht: blablabla/old/bla dann heißt das, dass es sich um die alten Seiten handelt, die nicht mehr gepflegt werden.
    Auf den tschechischen Seiten finden sich G-Modelle, die von 12-49 kW liefern. Industrie?
    Und wenn die "kondenzazni" Modelle 3.5 - 24 kW liefern und 108% haben, dann handelt es sich dabei offensichtlich um moderne Gas-Brennwertgeräte.
    Und da es die Ölmodelle nur als G300/700 gibt, drängt sich der Eindruck auf, dass man dort inzwischen von Ölkesseln für den Privatbereich weggegangen ist.
    Und dass das Zeug in AT und CH offensichtlich fröhlich per eBay (und sonst nirgendwo?) verkauft wird, steigert das Vertrauen auch nicht unbedingt maßgeblich.

    Schon mal direkt da angefragt? Der ein oder andere da wird ja ggfs englisch oder deutsch können (oder du kannst tschechisch oder russisch).

    (Herstelleranleitung zeigt Zertifizierungsdatum 1999, also zumindest ein fast 10 Jahre altes Design)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Alle Teile, die in De eingebaut werden sollen, benötigen eine deutsche Installations- und Wartungsanleitung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    PM
    Beiträge
    35
    Ich habe per Mail angefragt und die haben gesagt dass die Seite überarbeitet werden. Habe auch einige Firmen genannt bekommen für meine Region.
    Die Heizölmodelle für privat gibts immernoch.
    Mag sein dass die Teile 10Jahre gibts bzw die Gussteile. Wichtiger ist
    doch auch ein optimaler Brenner.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen