Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    400

    100er UW Profil ausreichend für Spülkasten?

    "passt" in eine 100UW Profil ein Spülkasten für Trockenbau?

    Welche zusätzlichen Schienen benötigt man noch zum Einbau des Kastens in die Wand?

    Danke (Peeder)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 100er UW Profil ausreichend für Spülkasten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Nein, bei senkrechten Ablaufbogen DN 80 ist das mindest lichte Mass 125
    z.B. Modell 754.541.53 für Wandhänge WC , Spülkasten Geberit
    Quelle http://www.glockgmbh.de/


    125 UW gibt es, aber es wird einfacher sein, eine Installationswand mit 2 x 50 Profile zu setzen ( nur bei senkrechten Ablauf )

    Bei einen Tragständer in der Wand empfehle ich UA- Profile am Tragständer als Verstärkung bei Wandhöhen > 2,80


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    400
    Danke für die Antwort. Meine Situation ist folgende: Es wird eine Raumtrennwand (2,50 hoch) eingebaut in der dann der Geberit(Duofix?) Trockenbauspülkasten soll. Warum ist es einfacher 2x10 UW Anstelle von einmal 125 UW zu verwenden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    400
    Ich merke gerade das der Ablauf nicht Senkrecht nach unten sein wird. Denke das mit einer doppelten Wand wird dann nichts, da ja Abfluß Rohr noch hinein passen muß.(Und so dick soll die Wand dann ja auch nicht werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    nich 2 x 10, 2 x 5 cm profile.

    Wenn das Rohr, DN 100 durch die Wand läuft, ist der Wandaufbau wie folgt:

    ( Vorschlag aus der Praxis )

    Möglichkeit 1 , eine ganz normale Wand mit CW 50 Raumhoch ( also bis unter die Decke )
    Davor eine Vorsatzschale ca 125 cm hoch mit CW 50 . Praktisch, auf der oberen Ablage passt einiges drauf
    Das lichte Mass zwischen den Profilen ca 100 mm besser 110 ( Rohr hat mit Muffe ca 110 )
    Es geht auch, die CW enger zu setzen, aber dann müssen diese angeschnitten werden, und nicht mehr als 1/4 der Profilbreite.
    Oberhalb des Rohres sind die beiden Profile mit GK zu verbinden auf ca 30 cm.
    Ohne Anschneiden der Profile ist die Wand innen ca 220 + Gips ( 2 x 12,5 ) also gesamtstärke 270 mm , bei angeschnittene Profilen ca 245 mm .

    So wäre es nach dem Stand der Technik aus meiner Sicht.

    Alle anderen Varianten CD Profile, oder 100/125 Profile mit einen Loch 100 mm zu schwächen gehen auf eigene Verantwortung.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    schliesse mich dem Vorredner an, nur die Profile nicht seitlich einschneiden, ist nämlich nicht zulässig, da sie ihre "Statik" verlieren und beachten, dass das WC Element auf den Rohboden gestellt werden muss, nicht auf schwimmend verlegten Estrich.


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    hier mal eine Skizze

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    ...nur mal so als kleiner Einwand: natürlich gibt es Spülkästen für 100er Trockenbauwände. In Italien und Australien ist das Standard. Dort werden hauptsächlich 8cm-Spülkästen eingebaut (natürlich ohne Tragrahmen).
    Der dünnste Trockenbauspülkasten mit Rahmen benötigt bei Abgang nach unten 90mm und ansonsten kommt noch mal die Rahmenstärke von 30mm hinzu.
    Gruß
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Es liegt nicht am Spülkasten, zur verdeutlichung nochmal ein Detailblatt

    Und im Prinzip kann jeder machen, was er will, ich darf es nicht
    Die abenteuerlichsten Konstruktionen sind im Bad zu finden .


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    400
    Danke für die Zeichnungen! Ich werde es mit 2x50 UW realisieren.

    Nun gibt es ja GKi Platte in 600 und 1250mm Breite.

    In was für Abständen sind die CW Profile bei den beiden Varianten zu setzten?

    Zu welchen Platten ratet ihr bei einer Wandlänge von 1,6m. Vlt. wäre es ja auch geschickt die erste Lage mit 600 und die 2. mit 1250 Platten zu machen(weniger Fugen und einen schönen versatz)?

    Sind die breiten oder die schmalen Platten eigenlich preiswerter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    In was für Abständen sind die CW Profile bei den beiden Varianten zu setzten?

    CW Profile im Abstand: Achse / Achse 625 mm, Voraussetzung dafür bei Fliesenbelag ist die doppelte Beplankung, oder bei einfacher Beplankung (würd ich nicht machen) den halben Abstand, sprich 325 mm

    Zu welchen Platten ratet ihr bei einer Wandlänge von 1,6m. Vlt. wäre es ja auch geschickt die erste Lage mit 600 und die 2. mit 1250 Platten zu machen(weniger Fugen und einen schönen versatz)?

    wir verwenden nur die 1250 mm breite Platte, zwei verschiedene Plattenbreiten zu verwenden rate ich ab, da du die Plattenstösse der ersten Lage mit der zweiten nicht überdeckst,

    Sind die breiten oder die schmalen Platten eigenlich preiswerter?

    die 1250 mm Platte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    vollkommen korrekt,

    1,60 breite, 2,50 Raumhöhe, nehmen wir an, der Tragständer steht in der mitte, 2 ( 4 ) Profile an die Wand , 2 Profile am Tragständer ( 2 dahinter ) - reicht .
    U -Profile 2 x Boden, 2 x Decke ( länge im Handel 4,oo m stck )

    Plattenmaße 1250 x 2000 längst anschrauben ( 1.lage nee ganze )
    2 stück - erste lage fertig.
    fugen verspachteln ( nur grob Q 1 )

    2. lage Platte in der mitte durchschneiden( 62,5 x 2000 ) geschnittene Kante nach unten, ganze Platte drauf , rest der Halben mit anschnitt zur Decke, fertig 2 . lage.
    Verspachteln nach Bedarf Q 1 - Q 3

    natürlich die Platten ablängen auf Raumbreite.

    In den Tragständern bei den Quertraversen mind. 2 stck schrauben ( SBS mit bohrspitze ) , sonst könnte es Ärger mit der Montage der Schüssel geben, falls die GK Platten nicht fest an den Befestigungsbolzen anliegen.

    Die restlichen 40 cm der Platten als Querstabilisierung der Ständer nehmen , auf der Wandhöhe brauchste je 2 Streifen .
    Rest auf´n Kompost

    Peeder

    noch Fragen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    400
    Habe mir das mal aufgezeichne....

    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    1,60 breite, 2,50 Raumhöhe, nehmen wir an, der Tragständer steht in der mitte, 2 ( 4 ) Profile an die Wand , 2 Profile am Tragständer ( 2 dahinter ) - reicht .
    U -Profile 2 x Boden, 2 x Decke ( länge im Handel 4,oo m stck )
    Der Spülkasten steht bei 80cm. Ich komme dann auf neben den 4x50UW auf 2 CW an der alten Wand, dann 4 am Spülkasten, dann nochmal 2 nach 62,5cm, und dann nochmal am Ende der 1,60 Wand(dort wird dann im 90Grad Winkel eine Standart UW70 mit doppelbeplankung angebracht.

    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    Plattenmaße 1250 x 2000 längst anschrauben ( 1.lage nee ganze )
    2 stück - erste lage fertig.
    fugen verspachteln ( nur grob Q 1 )
    Wird die Platte nicht hochkant verwendet? Meint ihr Quer/Längs? Warum das denn?
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    2. lage Platte in der mitte durchschneiden( 62,5 x 2000 ) geschnittene Kante nach unten, ganze Platte drauf , rest der Halben mit anschnitt zur Decke, fertig 2 . lage.
    Verspachteln nach Bedarf Q 1 - Q 3

    natürlich die Platten ablängen auf Raumbreite.

    In den Tragständern bei den Quertraversen mind. 2 stck schrauben ( SBS mit bohrspitze ) , sonst könnte es Ärger mit der Montage der Schüssel geben, falls die GK Platten nicht fest an den Befestigungsbolzen anliegen.

    ?
    Meinst du damit in die Ständer der Spülkästen schrauben?
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    Die restlichen 40 cm der Platten als Querstabilisierung der Ständer nehmen , auf der Wandhöhe brauchste je 2 Streifen .
    Rest auf´n Kompost

    Peeder

    ?
    Das mit der Querstabilisierung hatte ich in einem Geberit Video gesehen

    Danke für die Geduld und die ausfürhliche Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Wird die Platte nicht hochkant verwendet?
    Egal, längst oder Quer, in diesen fall passt alles, sogar Überlappung 1 und 2. Lage .

    Die CW sind am Ständer zu Fixieren wichtig im oberen bereich ( 2-3 schrauben reichen, 4,2 X 20 selbstscheidende oder so ) . Am Boden sind ja die Füsschen zum Dübeln.

    Die GK, es reicht bei der zweiten lage die mit dem Tragständer zu verschrauben , ich denke mal, du hast den blau lackierten

    In der unteren Traverse, wie ich schon gesagt habe, in nähe der Bolzen , wirken selbstschneidende Schnellbauschrauben Wunder.

    ( manchmal wundern sich andere, warum die Fliesen reissen )

    In der oberen Traverse ist es nicht unbedingt nötig, besser ist es immer ( die zwei schrauben machen keinen arm.

    Und etwas anzeichnen ist gut, nicht in den Spülkasten schrauben, , sollte ja auch mal gesagt werden.

    falls das zweite ? für die Stabilisierung steht, damit ist die verschraubung mit einen GK Streifen der beiden CW Profile zu verstehen.
    In meinem 1. Bild zu erkennen.

    Falls für Kompost, damit wollte ich nur andeuten, das Gips unbedenklich ist, man sollte es aber wegen dem Sulfat Kleinkinder nicht zum essen geben

    Geduld -- nee Sache der Selbstdiziplin , ausserdem lockert es etwas den Stress zwischen den Baustellen, eher muss man mit mir Geduld haben, bin nicht immer am PC

    Bin schon ganz froh, das mir @ Gipser etwas die Arbeit abnimmt, ausserdem mache ich es gerne, ich liebe meinen Beruf.

    Gruss
    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    ich hätt es nicht besser sagen können.......
    die Platte selbstverständlich hochkant, da sie so stabiler ist,
    die Platte mit dem Ständer verschrauben heisst: du musst die GK Platte am Metallrahmen des Spülkastens verschrauben, da sie vollflächig anliegen muss, sonst kann (wird) es passieren, dass beim benützen des WC´s die Fliesen brechen. Aber Vorsicht, dass du nicht in den Spülkastenschraubst, lach nicht ist alles schon geschehen

    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen