Ergebnis 1 bis 5 von 5

Fundamenterder in Bodenplatte trotz Dämmung!!

Diskutiere Fundamenterder in Bodenplatte trotz Dämmung!! im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    kurt
    Gast

    Fundamenterder in Bodenplatte trotz Dämmung!!

    Schönen guten Abend,
    folgendes Problem.
    Ich habe vor einiger Zeit meine Bodenplatte (30cm) betonieren lassen (Bauunternehmen). In die Bodenplatte wurde ein Fundamenterder umlaufend eingelegt.
    Die Bodenplatte und die Wände wurden mit 8cm Styrodur gedämmt. Wie funktioniert dann die Erdung?? Ich habe ja keinen Kontakt Bodenplatte - Erdreich?? Bin selber jetzt erst draufgekommen (Freitag wird die OG Decke betoniert). Der einzige Dämmfreie Fleck ist die Kelleraussentreppe (ca. 12qm). Mein Nachbar (Doppelhaushälfte) hat sich eine Fahne nach aussen legen lassen (eventl. für Blitzableiter).
    Funktioniert die Erdung, oder muss ich eine zusätzlich über den Blitzableiter legen. Wer hat damit Erfahrung.
    Wie wird bei Dämmung eine Erdung ausgeführt?? Mein Elektriker will am Donnerstag mal nachmessen. Vielleicht hat aber jemand heute schon tipps!
    Danke, gruss geigei
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fundamenterder in Bodenplatte trotz Dämmung!!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Die Erdung wird idaler Weise in der Sauberkeitsschicht unter der Bopla verlegt, als Edelstahausführung.
    In der gleichen Ausführung kann auch eine zusätzliche Erdung im Erdreich gemacht werden.
    Die Messung jetzt wird vermutlich Werte ergeben, die i. O. sind.
    Das kann sich in 2-3 Jahren stark verschlechtern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    kurt
    Gast

    sauberkeitsschicht geht nicht, weil weisse wanne

    warum werden die werte in einigen jahren schlechter? sollte ich gleich etwas zusätzliches vorsehen, und wie soll ich vor dem Bauunternehmer argumentieren, der muss doch eigentlich wissen, dass da irgendwas zu beachten ist (vielleicht die kosten für zusatzmassnahmen auf Bu abwälzen?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Elektriker
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr + Stromer
    Beiträge
    425

    leg

    einen Ringerder aus V4A in den Arbeitsraum rund ums Haus. Die Durchführung ins Haus muss natürlich dann mit entsprechenden Mitteln abgedichtet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Lebski
    Gast
    Schlechter werden die Werte, da die Feuchtichtigkeit im Beton abnimmt (wenn die Abdichtung funzt, was wir einfach mal hoffen).
    Trockener Beton leitet schlechter als feuchter Beton, der Erdungswiederstand wird also im laufe der Zeit immer höher, was schlecht ist.
    Und die Kosten muss eigentlich der BU tragen, da die Verlegung der Erdung nicht DIN gerecht ist. Oder aber der Architekt, wenn er das so vorgegeben hat. Das muss halt im zweifelsfall ein RA prüfen (aber einer der sich im Baurecht auskennt!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Dämmung in Schalung einlegen ?
    Von Josef im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 16:49
  2. Bodenplatte ohne Fundamenterder
    Von melo66 im Forum Elektro 1
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 12:35
  3. Nicht zugelassene Dämmung unter Bodenplatte, Haus steht bereits, Was ist zu tun ?
    Von Hr Kirschke im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.08.2003, 02:06
  4. HILFE Dämmung unter Bodenplatte OK?
    Von Peter Thiemann im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.08.2003, 20:30
  5. Stärke einer Bodenplatte / Dämmung notwendig
    Von Bobby im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2002, 11:22