Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Whirlpool auf Dachterrasse

Diskutiere Whirlpool auf Dachterrasse im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Plauen
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    6

    Whirlpool auf Dachterrasse

    Hallo,

    auf einem alten (ca. 1965) 240m langen, 11 stöckigen Wohnhaus in Dresden (Prager Zeile) wurden im Zuge der Sanierung 2007 auf das Dach 4 Lofts gebaut. (siehe Anfang - foto1.jpg)

    Jedes Loft hat entsprechende Flächen als Dachterrasse zur Verfügung.

    Im Mietvertrag wird eine erlaubte Traglast der Flächen von 200kg/qm angegeben.

    Ich würde mir gern einen Aussenwhirlpool zulegen.

    Die kleinste Variante wäre dabei

    - 208 x 157 x 84 cm
    - Gewicht voll befüllt 878 kg + 2 Personen + Sicherheit = 1100kg

    bzw

    - 232 x 232 x 102 cm
    - Gewicht voll befüllt 1228 kg + 2 Personen + Sicherheit = 1500kg


    Das ist ja erstemal zuviel Gibt es da Möglichkeiten, ohne bauliche Veränderungen am Gebäude vorzunehmen, das ganze doch sicher zu realisieren? z.b. Lastverteilungsplatten? Holzterrasse mit entsprechender Unterkonstruktion zur Lastverteilung aufsetzen? .... ?

    Wäre über alle Tips dankbar.


    Danke!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Whirlpool auf Dachterrasse

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Altena
    Beruf
    Tischler / Fliesenleger
    Beiträge
    330
    Also, zunächst ist die angegebene zulässige Last erst mal nur eine pauschale Aussage, die für alle Flächen der Decke gild. So ist aber durchaus denkbar, das es Positionen giebt, die aufgrund möglicher Ablastungen nach unten weit mehr Last aufnehmen können. Aber ob geschickte Positionierung oder Verteilung der Lasten auf grössere Flächen hin oder her, das ist auf jeden Fall eine Sache für einen Statiker. Derart grosse zusätzliche Lasten möchten berechnet und abgesegnet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Plauen
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    6
    Das ist klar. Habe mir schon die verantwortlichen Statiker von der Sanierung / Bau der Lofts rausgesucht. Wollte nur mal generell wissen, ob solch eine Lastverteilungsgeschichte überhaupt denkbar ist, oder ob ich mir das gleich sparen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    ich denke Du benötigst eine Lastableitung in "tragende" Bereiche, was willst Du den bei der flächigen Last des Pools noch verteilen an Last ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Plauen
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    6
    Jürgen Jung: Naja als träumender nicht-ing. "denkt" man sich halt z.b.

    - entsprechend stabile Platte, welche nicht durchhängt / Last wirklich auf ihre gesamte Fläche verteilt z.b. 3x3m macht 9*200kg - Gewicht_Platte = Ziel erreicht

    - Oberfläche des Daches mit einer Holzterrasse überziehen z.b. 5x5m oder wie gross auch immer (Platz ist locker ca. 10x7m da). Entsprechend massive Balken / Unterkonstruktion -> Last wieder entsprechend grossflächiger verteilt?


    Das wäre z.b. die kleine Variante 208 x 157 x 84 cm:

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Fuer die Gedanken, die ich so mit einem Whirlpool verbinde, ist der allerdings etwas schlecht geschnitten -
    dadrin geht doch gar nicht alles, was man sich so zu denken vermag.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    @Ryker, die Ausführung deiner Gedanken erhöht das Gesamtgewicht doch nur um ca. 60 kg, verteilt auf die ganze Fläche
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zuzuegl. Schwingungen. => dynamische Belastung, wie damals.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Plauen
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    6
    Ryker: naja... falls es machbar ist, dann lässt sich sicherlich auch die anatomisch besser geeignete Variante realisieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Ryker, du alter Schelm, warte bis das die Ceffin liest
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Plauen
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    6
    Aber vielleicht nochmal zurück zum topic

    Wäre eine der beiden Varianten überhaupt denkbar (natürlich nur mit Statiker)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    na Du musst ersteinmal klären, wie die Last des Pools abgeleitet wird, steht das Teil auf "Stelzen", oder nur auf dem Rand, oder vollflächig auf ?

    etc?

    erst dann kann über den nächsten Schritt nachgedacht werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    wasweissich
    Gast
    die stehen meist recht flächig auf , der rand ist nur verkleidung.

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Ryker
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    super, natural, British Columbia
    Beruf
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Benutzertitelzusatz
    Exilant
    Beiträge
    2,069
    Zitat Zitat von Jürgen Jung Beitrag anzeigen
    Ryker, du alter Schelm, warte bis das die Ceffin liest
    Ich glaub, die Raetselpunkte gingen diesmal an Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    Ich glaub, die Raetselpunkte gingen diesmal an Gipser
    manchmal erinnert man sich eben an früher.....(damals)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen