Ergebnis 1 bis 14 von 14

Attika - Flachdach

Diskutiere Attika - Flachdach im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Bayreuth
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    10

    Attika - Flachdach

    Hallo,

    bitte Euch kurz um Einschätzung folgender Sachlage:
    unser Flachdach-Eckhaus wurde kürzlich neu gedämmt und abgedichtet.
    Als Attika wurden die Bleche getauscht und Zinkblech montiert.
    Da das Gefälle zum Dach hin zu gering bzw. überhaupt nicht vorhanden war, bestand ich darauf, unter die Bleche Keilhölzer einzubauen, was gestern geschehen ist.
    Nun beträgt der senkrechte Schenkel des Bleches ca. 6 cm bei 4cm
    Abstand zur Fassade. Die Unterbau-Hölzer schließen mit der Unterkante des Bleches ab; sie sind also zu sehen.
    Die Frage ist nun: Kann man diesen Zustand so akzeptieren, weil ja
    bei schrägem Regen geschweigedenn Schlagregen das Holz feucht wird? Andererseits könnte es vielleicht auch durch die Luft schneller abtrocknen.
    Bitte um eilige Stellungnahme.
    Danke
    Wolfgang
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Attika - Flachdach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Bei Gebäudehöhe bis 8 m muss Unterkante des Holzes 50mm überdeckt sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    So wie hier

    Im Anhang
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Bayreuth
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    10

    Attika

    Danke Robby

    Gr. Wolfgang
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast360547
    Gast

    robby, das stimmt nicht

    Moin,

    Deine Zahlenangabe ist falsch!!!!
    Bei dem Bild oben links ist die LEISTE mind. 25 mm und der Schenkel nach unten mind. 50 mm. Das heißt aber nicht, dass das Holz um 50 mm überdeckt sein muss (auch wenn das logisch wäre).

    Mithin: der Schenkel nach unten muss nur gem. Skizzen!! (einen Text mit Angaben gibt es nicht, eine genaue Überdeckungsdefinition auch nicht) 50 mm lang sein.

    Nach Deinem Ansatz müsste der die Dicke der Holzbohle + 50 mm betragen, also rd. 90 mm + evtl. erforderliche Aufkantung nach oben.

    Grüße

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    h1=50 (oder mehr) - gemessen ab UK-holz.
    oder gibts noch n anderes bild?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Nee auch keine schriftliche Definition, nur Verweise dahin... also in meinem jetzt vorliegendem Regelwerk.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Bayreuth
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    10

    Attika

    Hallo,

    danke für die bisherigen Antworten zu meinem Problem.
    Ich muss die Frage allerdings noch etwas präzisieren, Robby und die anderen Fachleute.
    Die Arbeit gilt laut Dachdecker als abgeschlossen, die 2. Teilrechnung ist aber zum Begleichen
    noch offen. Einmal von dem schlimmen Optischen abgesehen, wollte ich aber wissen, ob man als Begründung eines Auswechselns der Verblechung die dem Regen ausgesetzten Holzlatten auch und vor allem anführen kann, oder ob es dem Holz auch längerfristig nichts ausmacht und es schnell wieder trocknet.
    Eindeutige Rechtsvorschriften, wie z.B. die DIN 4108 auf andere Arbeiten bezogen, scheint es diesbezgl. ja nicht zu geben.
    Ich bitte um nochmaligen Ratschlag und füge auch ein Bild bei.

    Danke

    Wolfgang
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Die Eindeutigen "Spielregeln" sind die "anerkannten Regeln der Technik" die sind einzuhalten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Zitat Zitat von stefan ibold
    Nach Deinem Ansatz müsste der die Dicke der Holzbohle + 50 mm betragen, also rd. 90 mm + evtl. erforderliche Aufkantung nach oben.
    Stimmt doch.
    Die AUFKANTUNG ist (wenn vorhanden) mit "mind. 25mm." hoch auszuführen. Das Mauerwerk selbst, unabhängig der Traufbohle/Aufkantung ist mit "mind. 50mm." zu überdecken. Gefälle zur Dachfläche versteht sich von selbst.

    6.3.1 Ortgangausbildung bei Deckungen

    (2) Die Metalldicke der handwerklich gekanteten Ausführung ist der Tabelle 2 zu entnehmen. Die Befestigung erfolgt nach Kapital 3.4. Werden selbsttragende, industriell vorgefertigte Strangprofile verwendet, soll die Mindestdicke 1,5 mm betragen.(3) Der Abstand der Tropfkante von den darunterliegenden Bauteilen muss mindestens 20 mm betragen. Bei der Verwendung von Kupfer beträgt der Mindestüberstand 50 mm. Verunreinigungen durch abtropfendes Wasser sind nicht zu vermeiden.(4) Die Abkantung soll Putz, Sichtmauerwerk/-Beton, Bekleidungen u.ä. überdecken und zwar bei Gebäudehöhen:

    bis 8 m mindestens 50 mm
    über 8 bis 20 m mindestens 80 mm
    über 20 m mindestens 100 mm.
    alle Rechte beim ZVDH.
    Etwas anderes kann ich daraus nicht ableiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    519
    Also, ich glaub`bei dem Foto hat sich wohl jede Fachregel erledigt, oder nicht?
    Ist denn die Attikakrone auch gedämmt worden?
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Dachdecker
    Beiträge
    154
    Damit es für Wolfgang etwas verständlicher ist

    Deine Abdeckung soll 5 cm über die Faserzementplatten ragen mit einem Abstand von 2 cm.

    Deine neue Abdeckung hat nur eine Blendhöhe von 3 cm und darunter wurde wieder die alte montiert oder bin ich blind ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    519
    oder ist es eine vorhangfassade mit notwendiger oberen entlüftung und werde blind?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Avatar von Dachi
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    63607 Wächtersbach
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Lernender
    Beiträge
    1,093
    Zitat Zitat von Flachdach Beitrag anzeigen
    Deine neue Abdeckung hat nur eine Blendhöhe von 3 cm und darunter wurde wieder die alte montiert oder bin ich blind ?
    Gleich biste Blind
    Für mich sieht das fast aus als wäre das die verdeckte Befestigung sprich "Vorstossblech" aus verz. Stahlblech.
    Denn durch das Unterlegen einer cm.-Leiste (oder ähnliches) wurde der Schenkel folglich zu kurz. Darum blieb, weil auch eine Demontage viel zu Aufwendig ist, eben jenes Vorstossblech drunter. Somit ist die Schenkellänge hergestellt und keiner kann sagen es wäre zu kurz
    So, jetzt biste Blind
    Wie ist denn die Verbindung bzw. die Befestigung der Bleche ausgeführt worden? Ein Schelm wer jetzt böses dabei denkt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen