Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Fenster: Doppel- oder Dreifachverglasung beim Altbau???

Diskutiere Fenster: Doppel- oder Dreifachverglasung beim Altbau??? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1

    Fenster: Doppel- oder Dreifachverglasung beim Altbau???

    Hallo zusammen,

    wir möchten in unseren Altbau neue Fenster einbauen lassen.

    Hier zunächst ein paar Daten zum Objekt:

    3-Familien-Doppelhaushälfte (Wohnungen im EG, OG und DG)

    Baujahr: 1968

    Die Außenwände wurden bisher nicht gedämmt und befinden sich noch im ursprünglichen Zustand. Die Außenwand besteht aus ca. 30cm tiefen Hohlblocksteinen. Eine zusätzliche Dämmung ist vorgesehen, allerdings nicht innerhalb der nächsten 5-8 Jahre.

    Wir haben nun Angebote für neue Fenster eingeholt und tuen uns mit der Entscheidung schwer, ob wir doppel- oder dreifachverglaste Fensterscheiben nehmen sollen.

    Die doppelverglasten Fenster haben einen Dämmwert Ug 1,1. Bei der Dreifachverglasung liegt der Ug bei 0,7. Zusätzlich sollen über Swisspacer (warme Kante) die Werte jeweils um rund 0,2 verbessert werden.

    Die Fenster sind vom Herstellung Kö....ling (ich hoffe das darf man so erwähnen).

    Der Aufpreis liegt für das komplette Objekt bei rund 1500 EUR.

    Ich denke, dass man die Mehrkosten über den geringen Energieverbrauch innerhalb der nächsten Jahre wieder reinholt. Oder sehe ich das falsch?

    Wir haben den Fensterbauer darauf angesprochen, was er uns empfiehlt. Er meinte daraufhin, dass die dreifachverglasten Fenster gewichtsmäßig recht schwer sind und er Kunden hat, die dadurch mit den Beschlägen Probleme hätten. Teilweise waren hier bei größeren und somit schwereren Fenstern schon nach recht kurzer Zeit Reparaturen der Beschläge erforderlich.

    Kennt jemand diese Problematik? Wie ist die Aussage des Fensterbauers zu werten?

    Darüber hinaus habe ich bezüglich der Verglasung noch Fragen zur Schimmelproblematik:

    Gibt es bezüglich Schimmelbildung größere Risiken, ob man Doppel- oder Dreifachverglasung bei den Fenstern wählt? Auch im Hinblick auf die Kombination mit der oben beschriebenen Außenwand?

    Ich habe mal gelesen, dass sich das Schimmelproblem verschärft, wenn die Fenster einen höheren Dämmwert haben als die Außenwände. In diesen Fällen würde sich das Schwitzwasser auf die kühleren Wände niederschlagen und somit die Schimmelgefahr deutlich erhöhen.

    Wenn dies so richtig ist, würde man dann mit Dreifachglas nicht das Risiko erhöhen, da dieses evtl. besser dämmt als die Außenwand?

    Oder hat dies keinerlei Auswirkungen auf das Schimmelrisiko?

    Der Fensterhersteller bietet auch für die Fenster eine Grundlüftung an (Fensterfalz-Lüfter). Was ist hiervon zu halten?


    So, ist nun ganz schön lang geworden...

    Ich hoffe ich bekomme dennoch ein paar hilfreiche Antworten auf meine Fragen. Würde mich sehr freuen!

    Im Voraus besten Dank hierfür!

    M. Maier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenster: Doppel- oder Dreifachverglasung beim Altbau???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Wenn du die Fenster gegen 3-fach Verglasung austauschen willst, würde ich mir erst mal einen Energieberater holen, der genau die Probleme mit Schimmel in Zimmerecken etc. abklärt. Das ist von hier aus nicht zu leisten, denn keiner kann von hier aus etwas über die exakte Ausführung in deinem Bau sagen.
    Wenn du irgendwann dämmen willst, würde ich mir auch die Optik überlegen, denn wenn du ca. 15cm Dämmmaterial aufbringst bekommst du erstklassige Schießscharten als Fenster. Hol die einfach ein paar dicke Styropor Platten und kleb sie mit Klebeband neben die Fenster und schau dir die Optik an. Ich lasse gleichzeitig neue Fenster einbauen und dämmen und setze deshalb die Fenster nach vorne, so das sie flächenbündig mit dem Mauerwerk abschließen.

    Zur Dreifach Verglasung: Olaf hat Recht, das dein solarer Gewinn dabei sinkt (Internorm hat allerdings 3fach Fenster die nahe an 2fach Verglasung liegen g=060) was allerdings nur bei Südfenstern wirklich etwas ausmacht. Wo keine Sonne reinscheint gibt es auch keinen solaren Gewinn.

    Das eine warme Kante den Ug Wert um 0,2 verbessert halte ich allerdings für ein Gerücht. Wahrscheinlicher ist 0,02. Ich würde mich auch nicht am Ug Wwrt festbeißen, sondern immer den Uw-Wert nehmen, der den Wärmedurchgang durch das gesamte Fenster beschreibt. Eine tolle Scheibe in einem be.....scheidenen Rahmen ist Geldverschwendung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Korrektur...

    für beide:
    warme Kante verbessert den Uw um 0,1 Wm²/K, und eben nicht den Ug

    Beschläge: ich weiß ja nicht, was der Kollege einsetzt, aber viele Markenbeschläge halten locker 150 kg ab.
    Wenn er recht hätte, wäre mein Kundendenst pasuenlos unterwegs.

    Faul: Wäre nett, wenn Du jetzt mal filterst, was an Fragen noch offen ist, damit nicht wir alles durchforsten müssen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Ich meine mal gelesen zu haben, daß, wenn man mit Uw um 0.4 herunter geht, der Heizölverbrauch pro m Fläche um 4l sinkt. Da Du ja Deine Fensterfläche kennst, kannst Du ja ausrechnen, wann Du den Mehrpreis wieder raus hast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    113
    für beide:
    warme Kante verbessert den Uw um 0,1 Wm²/K, und eben nicht den Ug


    nicht ganz richtig.
    Die Verbesserung liegt zwischen 0,02 und 0,05. Der Uw Wert wird aber auf eine Stelle nach dem Komma gerundet.
    Also: wird aus einem 0,86 ein 0,9
    und mit Warmerkante 0,84 ein 0,8

    Hat mir mein Nachbar erklärt und der is Sachverständiger Bereich Fensterbau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Für...

    einen Energieelektroniker schwingste zum Thema Fenster ne ziemlich kesse Lippe - bevor Du hier Unsinn verbreitest schränk Dich mal mit Deinem Mitteilungsdrang ein und beschränk Dich auf das, wovon Du Ahnung hast.
    Oder erklärs richtig - if you can
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Beiträge
    447
    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen

    nicht ganz richtig.
    Der Uw Wert wird aber auf eine Stelle nach dem Komma gerundet.
    Bei Fenster in dem Uw-Bereich ist m.E. die Angabe von 2 Stellen nach dem Komma sogar Pflicht .....

    Bitte berichtigt mich....falls ich falsch liege
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    353
    Spannende Frage!

    Wir plagen uns gerade mit der gleichen Entscheidung herum.
    Hab eben im Netz eine grobe Faustformel gefunden, mit
    der man PimalDaumen den Verbrauch ausrechnen kann:
    Uw-Wert x 10 = Verbrauch Öl in Litern pro Quadratmeter Fenster.

    Was meint Ihr Experten hier? Passt das?

    Denn dann ist der Verbrauchsvorteil zwischen 3fach und 2fach gar nicht
    mehr so groß...

    LG,
    Vorgartenzwerg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Zwei

    wertführende Stellen sind gefragt: also 1,1 oder 0,84
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Beiträge
    447
    Danke...


    wieder was gelernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen