Ergebnis 1 bis 4 von 4

Welche Bodendämmung???

Diskutiere Welche Bodendämmung??? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rottweil
    Beruf
    staatl.anerkannte Kosmetikerin
    Beiträge
    2

    Frage Welche Bodendämmung???

    Hallo,
    ich und mein Freund sind gerade dabei das Haus meiner verstorbenen Großeltern umzubauen (Baujahr 1921).
    Seit einiger Zeit quäle ich mich mit dem Thema "was machen mit den Böden" rum!
    Ich bin natürlich auch absoluter Laie und habe noch niergends im Internet etwas gefunden was mich weitergebracht hat, ich hoffe hier ein paar hilfreiche Tips zu bekommen !
    Da die Böden beim Betreten extrem knarren wollen wir diese nun neu machen. Dazu haben wir uns überlegt die vorhanden Holzdielen durch OSB Platten zu ersetzen. Uns wurde geraten auf die Balken vorher noch eine Schalldämmmatte (falls man das so nennt) anzubringen. Ist das sinnvoll?
    Auch bin ich mir nicht sicher durch was wir das momentane Füllmaterial (Schlacke) ersetzen könnten und ob überhaupt.
    Ich hab mich schon über Perlit, Liapor und Isoflock ein wenig schlau gemacht aber für alle Stoffe gibt es keine eindeutige Empfehlung außer natürlich die des Herstellers. Perlit würde Strahlungen frei setzen, Liapor würde nicht wirklich gegen Schall dämmen und über Isoflock sei noch nicht bekannt ob es nicht zu schnell erneuert werden muss und es gab wohl schon Fälle wo sich Schädlinge eingenistet haben trozt Salzanteil in der Zellulose)
    Bei den Böden im EG sollte die Dämmung auf jeden Fall ideal gegen die Kellerkälte Dämmen (ein Keller bleibt sogar Naturkeller) bei den Böden im 1OG geht es uns hauptsächlich darum das Knarren weg zu kriegen und vielleicht auch nicht jeden Schritt von oben zu hören! Wäre es da vielleicht auch zu überlegen einfach die alte Schlacke drin zu lassen und nur neue Bodenplatten auf dem Gebälk zu befestigen?
    Hat jemand einen Tip oder schon Erfahrungen mit dem ein oder andren Dämmmaterial gemacht?
    Über ein paar Meinungen wäre ich sehr dankbar!
    Liebe Grüße Elisa
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Bodendämmung???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von HausFrau Beitrag anzeigen
    Hat jemand einen Tip oder schon Erfahrungen mit dem ein oder andren Dämmmaterial gemacht?
    Über ein paar Meinungen wäre ich sehr dankbar!
    Liebe Grüße Elisa
    Das Material kommt erst an zweiter Stelle. Immer einen Schritt nach dem anderen machen.

    Zuerst müssen die Rahmenbedingungen geklärt werden. Grundlage hierfür wäre wohl die EnEV. Dann muss gerade bei einem älteren Gebäude der Bodenaufbau genauer begutachtet werden. Einfach Schlacke raus und Perlit o.ä. rein, kann zu unangenehmen Überraschungen führen.

    Das gehört in die Hände eines Fachmanns. Aus der Ferne kann man nur raten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    1. vorhandene gefachfüllung NICHT ausräumen!

    sowas passiert oft im aktionismus, bevor ein fachmann dabei ist und
    führt mitunter zu erheblicher verschlimmbesserung.

    2. dielen erst recht NICHT entfernen!

    das ganze deckenthema muss (!) sich ein fachmann angucken.
    dann gibts (hoffentlich) auch keine falschen ratschläge a la trittschall
    zwischen osb und balken.


    ob der durchschnittsenergieberater "alle Deine Fragen beantwortet" oder
    überhaupt beantworten kann und will, wage ich ganz dezent zu bezweifeln,
    erst recht, weil man auf immer mehr leute trifft, die angeblich alles
    können
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Rottweil
    Beruf
    staatl.anerkannte Kosmetikerin
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für eure Antworten. Ihr werdet es nicht glauben aber den Tip mit den OSB Platten und Trittschallmatten haben wir von einem Architekten bekommen der bei uns eine staatlich geförderte Energieberatung (ergebnis steht noch aus) durchgeführt hat! Der meinte auch die billigste Lösung sei diese Celluslose als Dämmaterial aber ich wollte einfach mal noch nach allternativen schauen.
    Was meint Ihr welches Gewerk mir in solch einem punkt die besten Ratschläge geben kann?
    Liebe Grüße elisa
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen