Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    pe
    Gast

    Zertifizierung

    Kann jemand was zur Zertifizierung sagen.
    Meiner Information nach kann mann sich über den FLIB sowie über ZERT-BAU zertifizieren lassen; wo liegen die Unterschiede,
    Vor- und Nachteile der beiden Zertifizierungen;
    Zert-Bau zertifiziert offensichtlich vorrangig für BLOWTEST-Hardware, Wo liegen die gravierenden Unterschiede zwischen BLOWTEST und BLOWERDOOR ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zertifizierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Herbert
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Sehnde bei Hannover
    Beruf
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Beiträge
    477

    Information zur Zertifizierung vom "Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V." FLiB

    www.flib.de

    Eine Zertifizierung darf und kann nach meiner Meinung nicht geräteabhängig sein, da die Normen und Vorschriften auch nicht gerätespezifisch sind!

    Es geht um den Nachweis der Kenntnis von Normen, Verordnungen und bauphysikalischen Zusammenhängen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    pe
    Gast

    Re: Information zur Zertifizierung vom "Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V." FLiB

    Die Zertifizierznung bei ZERT-Bau ist wohl nicht direkt abhängig von dem Gerät, abhängig, es werden wohl auch vergleichbare Geräte akzeptiert, der Messvorgang muss nur automatisch ablaufen. Dies ist bei der BLOWERDOOR wohl nur in der Rechnergesteuerten Variante möglich????
    Oder sehe ich das falsch???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Herbert
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Sehnde bei Hannover
    Beruf
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Beiträge
    477

    Haben Sie einen Link

    zu "Zert Bau"?

    Ich wüßte gerne mehr zu der Zertifizierungsmöglichkeit, die mir bisher nicht bekannt ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    pe
    Gast
    Informationen sind unter www.zert-bau.de zu bekommen;
    Dort sind auch die Prüfungsrichtlinien etc. einsehbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Michael Förster
    Gast
    Interessant sind die eigenschaften, die über die allgemeinen Anforderungen hinaus gehen. Da alles automatisch vom Gerät bestimmt (Temp., Druckdiff....) werden muss, kann diese Zertifizierung nur mit BLOWTest Geräten erfolgen (es gibt KEINE anderen, die das können) und gilt natürlich zwangsläufig auch nur für diese. Das schränkt den Nutzer schon eher ein, da die Zertifizierung natürlich nur Sinn macht, wenn diese geräteunabhängig ist. Letztlich spielt es auch keine Rolle, ob das Gerät die Randbed. misst, oder ob das Messteam dies händisch vornimmt.

    Die automatisierte Messung bei der Minneapolis Blower Door und auch bei dem Gerät von Wöhler kann diese Anforderungen nur bedingt erfüllen, da die automatische Messung der Randbedingungen nicht möglich ist.

    Der Vorteil der Zertifizierung durch den FliB ist eindeutig die Unabhängigkeit vom Gerät. Weiterhin ist der FliB sicherlich die Wissensinstanz, wenn es um die Messung der Luftdichtheit der Gebäudehülle geht.

    Das Blowtest-Gerät ist vorwiegend für den Prüfer von Häusern geringer Größe gedacht. Das max. förderbare Luftvolumen liegt bei 3000 m³/h bei 50 Pa. Die Minneapolis Blower Door liegt hier bei 7800 m³/h.
    Die Geräte unterscheiden sich auch maßgeblich in der Ausstattung. Während das Blowtest-Gerät eine All-in-one-Lösung bietet, kann die Minn. BD auf die jeweiligen Bedürfnisse individuell zugeschnitten werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Herbert
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Sehnde bei Hannover
    Beruf
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Beiträge
    477

    Der zertifizierte Prüfer der Luftdichtheit

    sollte vor allem Wissen nachweisen müssen, welche Einflussgrößen es gibt. Sonst kann er die Messtoleranz nicht abschätzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Hofmann
    Gast

    Stimmt

    "Herbert" hat Recht, sich aber viel zu kurz ausgedrückt. Denn was nutzt ein automatisierter Ablauf, wenn wesentliche Kenndaten wie:
    - Beheiztes Bauwerksvolumen
    - Wärmeübertragende Fläche
    etc. ohnehin manuell eingegeben werden müssen????

    Macht das ein "dummes" Gerät etwa auch selbsttätig? Klingt wie: "Wir machen keine Fehler. Die macht immer nur der Computer"

    Oder wie ich es mal hier gelesen habe: "Das größte Computerproblem sitzt vor dem Bildschirm"

    Geht hier die gleiche Abzocke wie bei der berüchtigten ISO-Zertifizierung los? (ISO 9001 ff)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Herbert
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Sehnde bei Hannover
    Beruf
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Beiträge
    477

    Wer sich näher mit dem Sinn und Zweck der Zertifizierung

    befassen möchte, möge die Prüfungsordnungen lesen:

    FLiB: http://www.flib.de/PRFUNGSO.PDF

    Zert Bau: http://www.zert-bau.de/zertbauneu/09.../pruefordn.htm



    Dann wird auch deutlich, dass es nicht um Abzocken geht.

    Der Umfang der Prüfung scheint übrigens ähnlich zu sein.

    Die Kopplung mit dem blowtest-Gerät würde ich nicht überbewerten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Bruno
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    86167 Augsburg
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt
    Beiträge
    3,943
    "Abzocken" kann man erst nach Kenntnis der Gebühren beurteilen. Wie hoch sind die? In den Prüfungsordnungen finden sich leider nur Verweise auf Gebührenordnungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Herbert
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Sehnde bei Hannover
    Beruf
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Beiträge
    477

    Zertifizierung

    Hier ist die Gebührenordnung vom FLiB: http://www.flib.de/GEBHRENO.pdf

    Demnach kostet die Prüfung 770,- € für Nichtmitglieder.

    Von "Abzocken" könnte man aber auch reden, wenn in solch einer Prüfung kein Nutzen gesehen werden könnte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    pe
    Gast

    Re: Zertifizierung

    Original geschrieben von Herbert
    Hier ist die Gebührenordnung vom FLiB: http://www.flib.de/GEBHRENO.pdf

    Demnach kostet die Prüfung 770,- € für Nichtmitglieder.

    Von "Abzocken" könnte man aber auch reden, wenn in solch einer Prüfung kein Nutzen gesehen werden könnte.
    Die Gebührenordnung des ZERT-Bau kann eingesehen werden unter:

    http://www.zert-bau.de/zertbauneu/09blower/seite1.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    elsdorf
    Beruf
    Planer
    Beiträge
    109

    Zert.

    warum ist die so informative Seite von Herbert nicht unter flib.de, wenn dieser Verband so kompetent sein sollte ?
    Seit 3 Jahren ist deren Homepage nur eine Baustelle

    mfg hajo scholl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Avatar von Herbert
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Sehnde bei Hannover
    Beruf
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Beiträge
    477

    Gegenüberstellung

    Zertifizierung Blower-Door-Messer

    Prüfung / Verlängerung um 3 weitere Jahre

    FLiB: 770,- € / 140,-€
    (für Mitglieder: 550,- € / 100,- €)

    Zert-bau: 550,- € /100,-€
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Holz Blockhaus bauen - wer hat es schon gemacht & Erfahrungen damit?
    Von Bungalow im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 16:27