Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

versorgungsleitung unter der bodenplatte

Diskutiere versorgungsleitung unter der bodenplatte im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    *
    Beruf
    Bausparfuchs
    Beiträge
    8

    versorgungsleitung unter der bodenplatte

    hallo zusammen,

    bei uns werden gerade beim neubau die streifenfundamente ausgeschachtet und die entwässerungsleitungen installiert. jetzt ist mir aufgefallen das in den werkplänen keine leerrohre für die versorungsleitungen eingeplant sind. die müssen doch auch durch die fundamente bzw. unter die bodenplatte?? danke für eine kurzfristige antwort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. versorgungsleitung unter der bodenplatte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Wirtschaftsinformatiker
    Beiträge
    600
    Stimmt.
    Es sei denn, es gibt einen Keller. Dann können sie auch durch die Kellerwand gelegt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    na dann klär aber mal ganz schnell ab ob da überhaupt was geplant wurde oder ob nur die ausführende Firma geschlampert hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von meisterLars
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Kreis Soest
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    439
    Und ganz wichtig: Wenn, dann nur die Rohre des jeweiligen Versorgers verlegen. Viele Versorger, vor allem Gas- und Wasserwerke, verwenden eigene Rohrsysteme und sehen es nicht gerne, wenn für die Anschlüsse einfache KG-Rohre vorgesehen sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    *
    Beruf
    Bausparfuchs
    Beiträge
    8
    danke für die antworten.

    wir haben dem bauunternehmer einfach ein zettel mit der bitte um 3 mal 100er rohre für wasser/strom/telekom hingelegt. das haben die auch direkt eingebaut.
    der architekt wollte eine kernbohrung machen, da wir das haus ja teilweise unterkellert haben.
    so ist es jetzt ein wenig günstiger. :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ah ja - wir sparen - koste es, was es wolle

    Wenn der Architekt eine Kernbohrung will, dann hat der sich ja evtl. was dabei gedacht. Vielleicht z.B. eine fachgerechte Abdichtung zu ermöglichen, oder die Hauseinführungen dort herzustellen, wo sie nötig sind und nicht irgendwo.

    Aber egal - der BU haut mal eben ohne Plan irgendwo 3 Rohre rein.

    So etwa sagt viel über das Verhältnis von Bauherr und BU zum Architekten. Und es fördert sicher die Leistungsbereitschaft des Kollegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen