Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    9

    Sturmtief "Sören" sorgt für Unbehagen in der Magengegend

    Guten Abend,
    Vorgeschichte:
    Anfang April erwarb ich ein Reihenmittelhaus von 140sqm. Dieses Haus wurde 2005 erbaut und soll gem. Energiepass, vom Vorbesitzer in Auftrag gegeben (im März erstellt worden) wenig Energie benötigen (beide Dreiecke befinden sich im dunkelgrünen Bereich (Zahlen liegen mir derzeit nicht zur Hand)).
    Der Dachboden des Hauses wurde zu einem vollwertigen Zimmer ausgebaut. Zur Dämmung wurde gem. Rücksprache mit den Vorbesitzern eine 180er Dämmwolle benutzt benutzt.
    Sachverhalt:
    Als ich am Samstag meinen Dachboden betrat, hatte ich das Gefühl, dass es etwas zieht und überprüfte daraufhin die Fenster. Diese waren verschlossen und auch am abgetasteten Rahmen war nichts zu spüren. Daraufhin begab ich mich auf Kniestockhöhe und hielt meine Hand vor die von mir geöffnete Telefondose (2 zwölfadrige Kabel kamen aus der nicht ganz sauber installierten organenen Dose). Hier war deutlich ein Luftstrom zu spüren. Nach dem Ausbau der kompletten Dose aus dem Gipskarton leuchtete ich in den hinteren Hohlraum und sah die markante blaue Folie sowie die Kabel für die Steckdosen und das Telefon.
    Anschließend ging ich in das schräg darunter liegende Gästezimmer und hielt meine Hand unter einen der Spots, die in einer sogennaten herutergenommen Decke installiert sind und fühlte auch hier einen deutlichen Luftstrom. Da diese Spots auch im Schlafzimmer installiert sind, schaute ich mir diese an. Bei einem konnte ich feststellen, dass die blaue Folie leicht angesengt war (kein Wunder bei der Hitze, die diese Spots entwickeln).
    Nun meine Fragen:
    Wenn man solch einen Lufstrom spürt, dann scheint bzw. ist das Haus nicht "dicht" oder? Wie bzw. wo kann ich denn suchen? Welche Hilfsmittel gibt es dazu? Hätte dies nicht auch den Vorbesitzern auffallen müssen? Im Sommer wurde das Laminat verlegt und der Laminatverleger äußerte, dass es im Dachboden recht warm ist. Konnte dies schon ein Hinweis sein - zumal der Sommer echt warm war?
    Ich danke schon jetzt mal für Ihre/Eure Antworten.
    In diesem Sinne

    Namasté
    der Meph
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sturmtief "Sören" sorgt für Unbehagen in der Magengegend

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wenn die Folie schon angesengt ist, würde ich erstmal sofort für eine andere Beleuchtung in allen Räumen mit Spots sorgen!!!!

    Das wir im schlimmsten Falle ein Brand!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen