Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    16

    Risse in der Garagendecke

    Hallo,

    habe ein großes Problem mit Rissen und Feuchtigkeit in der Garagendecke aber ich fang mal von vorne an.
    Wir haben ein Hanggrundstück und die Garage ( 4x6m) ist mit der Rückseite und der rechten Seite in den Hang reingebaut. Es handelt sich um eine Ortbetongarage mit einer ca. 15 cm dicken Betondecke. Auf dieser befindet sich - warum auch immer - 1o cm Estrich. Auf den Estrich haben wir im letzten Jahr eine Bitumendachbahn aufkleben lassen und die Seiten einblechen lassen, in der Hoffnung das Problem gelöst zu haben. Leider ist es nicht so. Es tropft immer noch durch die Decke. Ich gehe jetzt davon aus, daß das Hangwasser zwischen Betondecke und Estrich läuft und durch die Risse in die Garage tropft. Ein Aufgraben an den Hangseiten ist nicht möglich.

    Da kam mir die Idee die Risse mittels Injektionsverfahren mit Harz abzudichten.
    Es von einer Firma machen zu lassen wird einfach zu teuer. Ich würde es gerne selber machen. Bin zwar Bautechniker aber damit habe ich absolut keine erfahrung.

    In einem anderen Beitrag hier im Forum habe ich gelesen, wie es vielleicht gehen könnte.

    Meine Vorgehensweise würde so aussehen:

    1. Im Abstand von ca. 20-30 cm im Winkel von 45Grad löcher Bohren
    2. Injektionspacker setzen
    3. Mit einer Gardenapumpe und Injektionsharz (wieviel Druck braucht man da)
    verpressen.

    Könnte das so funktionieren?
    Hat jemand vielleicht eine andere Idee?

    Danke für Vorschläge!

    Ach ja, ich habe mal zwei Bilder angehängt.
    http://www.bauexpertenforum.de/image...0aef672b75.jpghttp://www.bauexpertenforum.de/image...0b19f8e542.jpghttp://www.bauexpertenforum.de/image...0b19f8e542.jpghttp://www.bauexpertenforum.de/image...0b19f8e542.jpghttp://www.bauexpertenforum.de/image...0b19f8e542.jpghttp://www.bauexpertenforum.de/image...0b19f8e542.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Risse in der Garagendecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    JamesTKirk
    Gast
    Zitat Zitat von linux222 Beitrag anzeigen
    Meine Vorgehensweise würde so aussehen:

    1. Im Abstand von ca. 20-30 cm im Winkel von 45Grad löcher Bohren
    2. Injektionspacker setzen
    3. Mit einer Gardenapumpe und Injektionsharz (wieviel Druck braucht man da) verpressen.
    Der Abstand der Packer ist abhängig von der Bauteildicke. Bei 15 cm Bauteildicke wird das wirklich kritisch, weil der Packerabstand dann 15 cm betragen und Du da wirklich ne Menge Löcher reinbohren müsstest.

    Wenn Deine Gardenapumpe 40 - 60 bar bringt und Du einen entsprechenden Nippel für den Anschluss an die Packer bekommst, sollte es funktionieren.
    Naja, mal Spass beiseite, so wie Du Dir das vorstellst, funktioniert das nicht. Da muss ein Fachmann ran, selber bekommst Du das nie im Leben verpresst und somit dicht. Und wenn der Riss erst einmal mit Harz versaut ist wird es auch für einen Fachmann schwer, das vernünftig instand zu setzen. Also bitte, lass die Finger davon.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    39218 Schönebeck
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Oliver Struve
    Beiträge
    368
    Am 05- und 06.03-2010 in Münster : “Injektionsschein” :

    http://www.dhbv.de/index.php?reporeid=81

    Kosten Lehrgang 350,- Prüfung 150,-

    Dann wissen Sie wie es theoretisch gehen könnte.

    Grüße aus Schönebeck
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen