Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Langen
    Beruf
    Rechtsfachwirtin
    Beiträge
    3

    Kosten Ausbau einer Rohbauwohnung

    Hallo alle miteinander!

    Wahrscheinlich wird es gleich "oooooohhhhhs" und "och nööööööss" hageln, aber ich frage dennoch.

    Mein Mann und ich überlegen unsere Mietwohnung aufzugeben und uns etwas Eigenes zuzulegen.

    Nun bin ich im Nachbarort auf einen Rohbau gestoßen, der so einiges an Ideenverwirklichung offen hält.

    Es handelt sich um eine "urige Sandsteinscheune", in der aktuell 3 Lofts verkauft werden sollen. Gekauft wird die Wohnung (eben eine von den 3en) im jetzigen Rohbauzustand. Auf dem Bild, das ich gesehen habe, ist wirklich nur der Rohbau zu sehen - keine Fenster, keine Innenwände usw.

    Nun die Frage: Und ich weiß, dass natürlich wir den Ausbaustandard bestimmen, aber es wäre hilfreich, wenn jemand in etwa eine Zahl nennen könnte. Mit welchen Kosten müsste man zusätzlich zum Kaufpreis für eine Rohbauwohnung rechnen? Wenn ich richtig im Netz geschnüffelt habe, dann gehört zu einem Rohbau ja sozusagen nix ... das heißt, es muss alles neu: Trockenbau, Heizung & Sanitär, Elektrik und alles weitere ... (auch Dämmung???)

    Hintergrund meiner Frage ist der, dass ich einfach wissen möchte, ob die Realisierung eines solchen Bauvorhabens überhaupt in unseren finanziellen Rahmen passt. Ich befürchte zwar NEIN, aber wenn jemand mal aufführen könnte, was alles gemacht werden muss (keine Details), nur damit man mal weiß, was so anfällt, wäre das prima.

    Wahrscheinlich verlangt schon der Architekt ein Vermögen, ne? Okay, natürlich nicht ungerechtfertigt, aber wenn man dann schon ein paar Zehntausender an den Menschen zahlen muss ... Aua. :-))

    Ach so: die Wohnung hätte 250 qm.

    Danke Danke Danke und bitte nicht so doll schimpfen, ich bin halt der absolute Laie und JAAA, natürlich sollte ich es dann jemanden überlassen, der sich damit auskennt, aber fragen ist ja nicht verboten. :-)))
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kosten Ausbau einer Rohbauwohnung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ein mittleres Bad (einfach und funktional) kann (vorausgesetzt man kann und darf es machen) man für 1500 Euro hinbekommen...Ohne jegliche Eigenleistung wird dieses Bad identisch ausgeführt ca 10 und 15000 Euro kosten. Bei höherem Standard auch gerne (deutlich) mehr.
    -
    Das heißt: Hier gibts grundsätzlich schon mal eine grosse Bandbreite.

    Bei deiner Anfrage kommt noch dazu dass keiner weiß welche Maßnahmen notwendig sind. Fenster? Wieviele? usw.

    Sprich: Wenn man hier Zahlen nennen würde, dann mit einer so immensen Bandbreite, dass es dir nicht ansatzweise weiterhilft
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Grob geschätzt kommt Dich der Ausbau deutlich teurer als der Rohbau.

    Wieviel teurer? Das hängt auch von Euren Ansprüchen ab. Man glaubt nicht wieviel Geld man beim Innenausbau versenken kann.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nordbaden
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    1,387
    Euch ist schon klar, dass viele der Gewerke nur mit den anderen Eigentümern realisiert werden darf und kann?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Langen
    Beruf
    Rechtsfachwirtin
    Beiträge
    3
    Hallo, danke, dass ihr überhaupt geschrieben habt. :-))

    Ja, das stimmt, dass war eine total allgemeine Frage. Habe aber im Netz schon so Zahlen gelesen, wie 750 - 1.000 EUR/qm und ganz ehrlich - das mag realistisch sein, aber da haut es einem ja den Boden unter den Füßen weg. Dann kann man wohl komplett selber bauen ...

    Dass mit den Gewerken, die auch nur zusammen mit den anderen Eigentümern realisiert werden können, hat nun auch RICHTIGERWEISE mein Mann angesprochen. Ausgehend von der Tatsache, dass beispielsweise nur wir das Dachgeschoss kaufen - wie soll man dann anfangen zu dämmen usw., wenn der Rest noch der totale Rohbau ist ...

    Danke für eure Kommentare - auch (und das war ja völlig richtig), wenn keine Zahlen genannt wurden, alleine die Tatsache, dass man mal "schriftlich drüber nachdenkt", hat schon gereicht, dass WIR es nicht machen werden.

    Liebe Grüße und nen schönen Abend ... :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    353
    Hallo,

    ist das der Loft-Rohbau in Dreieich-Gö?

    Den will schon seit 2 Jahren keiner... warum auch immer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    319
    auch wenn der Entschluss bereits feststeht, doch nicht zu kaufen, möchte ich noch folgendes zu bedenken geben:

    Zitat Zitat von srichter Beitrag anzeigen
    Es handelt sich um eine "urige Sandsteinscheune", in der aktuell 3 Lofts verkauft werden sollen. Gekauft wird die Wohnung (eben eine von den 3en) im jetzigen Rohbauzustand. Auf dem Bild, das ich gesehen habe, ist wirklich nur der Rohbau zu sehen - keine Fenster, keine Innenwände usw.
    obige Konstellation ist rechtlich eigentlich gar nicht möglich. Wer verkauft? Falls es ein Bauträger ist, muss zumindest das Gemeinschaftseigentum fertiggestellt sein, dazu gehören Fenster / Fassade / Dach / Dämmung etc.

    Ansonsten könnte es sich nur um eine Bauherrengemeinschaft handeln, die noch zu gründen wäre. Dann kann man aber erst kaufen, wenn auch die übrigen Eigentümer feststehen.

    Eine einzelne Einheit aus einem sanierungsbedürftigen Gebäude herauszukaufen und zu modernisieren geht nicht. Dann nämlich wäre auch der Alt-Eigentümer der anderen Einheiten in der Pflicht und müßte sich an den Kosten des Gemeinschaftseigentums beteiligen. Dazu sind diese in der Regel nicht bereit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Langen
    Beruf
    Rechtsfachwirtin
    Beiträge
    3
    @Vorgartenzwerg: Ja, das ist es tatsächlich, hatte ich bei Immoscout oder so gefunden. Ach, das steht schon seit 2 Jahren zum Verkauf? Na, das finde ich jetzt aber mal interessant und auch gut, dass wir es dann NICHT kaufen ...

    Es ist wahrscheinlich wie Pirellitx31 sagt, dass sich das ganze Ding eben nicht verkaufen lässt, weil das nicht ganz stimmig ist. An dich (Pirellitx31) auch vielen Dank für deine Infos. Klingt auch alles total logisch ... waren ja auch irgendwo meine Gedanken. Man kann ja nicht im Dachgeschoss ordentlich loslegen und der Rest ist halt Rohbau - dann zieht man die Leitungen und Rohre durch die anderen leerstehenden Etagen oder was?! Nee, nee, gut zu wissen.

    Naja und alles zusammen kaufen und ausbauen - hi hi hi - ich glaube, dazu hätte ich gestern den Lotto-Jackpot knacken müssen und das ist ja nicht geschehen ... also gut, auch wenn ich es am Samstag schaffen sollte *grins*, das Ding werden wir trotzdem nicht kaufen.

    Vielen Dank an alle, liebe Grüße

    Sylvia
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen