Ergebnis 1 bis 11 von 11

Planung einer Fassadendämmung

Diskutiere Planung einer Fassadendämmung im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Eching
    Beruf
    Bank
    Beiträge
    10

    Planung einer Fassadendämmung

    Hallo an alle...

    als Laie habe ich einige Fragen: Wir wollen heuer uns DHH BJ 1955 von aussen dämmen lassen (14er Dämmung mit WLG 032). Anschl. soll die Fassade geputzt und gemalert werden.

    1) Was hat es mit WDVS auf sich? Inwieweit muss ich bei Eigennutzung hierauf achten? Soweit ich verstehe ist ein WDVS ein komplettes System mit vorgeschriebenen Materialien. Wenn der Handwerker kein WDVS nutzt, was kann mir dann passieren?

    1a) Welchen Hersteller sollte man verwenden/nicht verwenden? => Preis

    2) Was nimmt man als Fasadenputz? Silikonharz, Zement, Kunstharz, mineralisch???? ich verstehe nur Bahnhof. Könnt Ihr mir Vor- und Nachteile nennen? Was nimmt man am besten?

    3) Wie macht mn bei Fenstern den Anschluss in die Außendämmung, wenn die Fenster (da neu eingebaut bei Sanierung) bündig mit der Außenwand gesetzt wurden? Kompressionsband und(!) APU-Leiste? da die Fenster von außen nicht verputzt sind, erwarte ich mir ein klein bißchen Stabilität für die fenster durch die Ausse´ndämmung.

    Weitere Tipps, da ich gerade in der Angebotsphase nehme ich gerne an.

    Kann mir jemand erklären, warum manche Handwerker für 120qm zu dämmende Fläche 6.000,-, andere 12.000,- netto haben wollen?

    Danke für eure Hilfe.
    Dietmar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Planung einer Fassadendämmung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,844
    Frage 1 - 3 beantwortet dein Planer / Archi bestimmt gerne.
    Kann mir jemand erklären, warum manche Handwerker für 120qm zu dämmende Fläche 6.000,-, andere 12.000,- netto haben wollen?
    weil sie vielleicht unterschiedliches angeboten haben???

    Sorry, aber ich bin überzeugt, dass du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht in der Lage bist, die Angebote zu vergleichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Laß das jemand planen, ausschreiben und kontrollieren (!), der Ahnung hat oder
    erstmal eine Energieberatung machen. Was
    willst Du Dich mit irgendwelchen Baustoffen und deren Eigenschaften beschäftigen,
    wenn Du von den Basics keine Ahnung hast und nur nach Preis und Bauchgefühl
    entscheiden kannst. Warum gerade 14cm mit WLG 032? Nach dem was man
    im Netz so an Hausnummern liest, klingen 6000 Euro für mich etwas unseriös,
    aber ich hab mir auch nur etwas mehr Halbwissen angelesen. Was ist mit Dach,
    Kellerdecke etc?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Eching
    Beruf
    Bank
    Beiträge
    10
    Tja, es gibt keinen Architekten.

    Aber die preislichen Unterschiede erklären sich zuu einem gewissen teil aus Personalkosten und aus den Materialkosten; nur bisher hatte ich 3 Angebote um 12.000,- und eines für 6.000,-. Der Handwerker für 6.000,- macht das aber auch schon 20 Jahre. Aber trotzdem macht mich der Preis misstrauisch. Eure Meinung?

    Noch eine Frage: Es sollen franz. Balkons montiert werden. Macht man das über "Haltepunkte" (so nannte es ein Anbeiter; was ist das?) in der Dämmung oder befestigt man die Gitter mittels langer Gewindeschrauben im Mauerwerk ohne therm. Trennung?


    Dach hat ne Aufsparrendämmung, Fenster neu, Heizung neu, Solar da, Kellerdecke gedämmt => als letztes fehlt nur die Aussendämmung.

    Danke
    Dietmar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Wenn Du den Rest schon durch hast, laß Dir doch von Deinen bisherigen Handwerkern einen der drei empfehlen. Der Fensterbauer hat gewußt, daß da eine Fassadendämmung
    drauf soll?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Die eine Bank will 11% Überziehungszinsen, die andere 19% Wie kommt das?

    Lass Dir eine anständige Planung machen, auf deren Basis eine Ausschreibung und DANN kann mensch auch die Preise wirklich vergleichen!
    Ja, das kostet, ist aber das Geld wert!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,844
    6.000,- = 50,-/ m² scheint mir unwahrscheinlich... wenn nicht unrealistisch..

    wenn 3 Anbieter etwa gleich liegen und einer um die Hälfte anbietet, kann was nicht stimmen...denn auch der muss das Material bezahlen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Eching
    Beruf
    Bank
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von ReihenhausMax Beitrag anzeigen
    Wenn Du den Rest schon durch hast, laß Dir doch von Deinen bisherigen Handwerkern einen der drei empfehlen. Der Fensterbauer hat gewußt, daß da eine Fassadendämmung
    drauf soll?
    Ja, das wurde bewusst so gemacht um keine Höhlen als Fenster zu haben. Wieso?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von greycat Beitrag anzeigen
    Ja, das wurde bewusst so gemacht um keine Höhlen als Fenster zu haben. Wieso?
    Ich hab nur nachgefragt, weil Du zum Fensteranschluss auch offene Fragen hattest und der Anschluß des WDVS ja möglichst gleich mitgeplant werden sollte und es verschiedene Möglichkeiten gibt (zumindest nach Quelle
    meines Halbwissens, Dieses Buch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Mal...

    ne grundsätzliche Bitte, konkret jetzt auch an Max:
    Das Forum hat ne Überschrift, mit entsprechenden Erwartungen kommen die "Kunden" auch hier rein. Es ist wenig hilfreich und auch nicht in unserem Sinne, wenn Laien mit Halbwissen sich hier produzieren.

    Im schlechtesten Falle rennen dann die Profis hinterher und müssen zusehen, dass sie geschriebenen Unfug wieder revidieren.

    Das Forum ist auch keine Spielwiese, auf der sich unausgelastete Computernutzer nach Herzenslust austoben und überschüssige Energie verbraten können.

    Wir wollen schon ein wenig feedback der BH haben, aber bitte unterlasst es, hier ominöse Tipps zu geben.

    Gibts denn kein Softi-Forum, wo Du Dich mit Fachwissen einbringen kannst?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von ReihenhausMax Beitrag anzeigen
    zumindest nach Quelle
    meines Halbwissens, Dieses Buch
    Wenn ich mir jetzt ein Buch kaufe, in dem das Fliegen von Flugzeugen beschrieben ist, kann ich dann ein Flugzeug fliegen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen