Ergebnis 1 bis 9 von 9

Balkenköpfe (Aufdachdämmung, Fassadendämmung)

Diskutiere Balkenköpfe (Aufdachdämmung, Fassadendämmung) im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Westerwald
    Beruf
    Dachdecker
    Beiträge
    12

    Balkenköpfe (Aufdachdämmung, Fassadendämmung)

    Guten Abend zusammen,
    bin neu hier und habe ein paar Fragen an euch :-)

    Bin gelernter Dachdecker, aus dem Westerwald :-)

    Bin momentan mein Haus (1938) am sanieren.

    Ich möchte eine Aufdachdämmung anbringen und habe eine Frage zum luftdichten Anschluss im Traufbereich
    und einer Wärmebrückenfreien Verarbeitung der Fassadendämmung (Knauf Warmwand)

    Die Traufe des Daches ist ca. 10cm höher als die 1. Balkendecke, daher meine Frage darf ich von der Holzbalkendecke die Balkenköpfe bündig am Mauerwerk abschneiden? Mauerwerk ca. 38cm

    Wie siehts bei den Sparren aus? Die Sparren liegen auf einer Fußpfette und gehen ca. 20cm darüber hinaus, aus dem Mauerwerk.

    Ich möchte die Balkenköpfe bündig abschneiden, damit ich 1. die Dampfsperre ordentlich am Mauerwerk anschließen kann und später meine Außenwanddämmung ohne Wärembrücke befestigen kann?

    Werde dann anschließen den Traufüberstand über der Aufdachdämmung mit 6x6er Hölzern verlängern

    Hoffe ihr könnte mir ein wenig Folgen was ich vor habe :-)
    Schwierig zu erklären
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Balkenköpfe (Aufdachdämmung, Fassadendämmung)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ich kann dir irgendwie folgen....

    ich habe aber kein wort von einem statiker
    gelesen, der mit im boot ist??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Westerwald
    Beruf
    Dachdecker
    Beiträge
    12
    Danke schon mal für deine antwort. Ich habe gestern vergessen zu schreiben, das der Sparren auf dem deckenbalken aufliegt. Der Sparren ist auf gährung geschnitten und läuft auf 0 auf dem deckenbalken aus. Ich war heute bei einem Zimmermann der meinte das hat man früher so gemacht um einen dachüberstand zu bekommen. Er meinte ich könnte ruhig bündig abschneiden, und meine fassadendämmung drüber machen? Würde gerne noch eine zweite Meinung hören. Kenne leider keinen statiker näher.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    zimmermänner sagen viel, wenn der tag lang ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Falls die Fußschwelle auf den Deckenbalken mittels Holzverbindung befestigt ist muss man prüfen, ob die Verbindung nach dem Absägen noch genug Vorholz hat.

    Hat denn die Konstruktion genügend Tragfähigkeitsreserven für die Zusatzlasten? Das klärst du besser vor dem Umbau, jetzt kannst du noch einfach reagieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Westerwald
    Beruf
    Dachdecker
    Beiträge
    12
    Bilder sagen mehr wie 1000 Worte, stell gleich ein Bild rein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Westerwald
    Beruf
    Dachdecker
    Beiträge
    12
    Kann keine Bilder hochladen warum auch immer?

    Das Hochladen der Datei ist fehlgeschlagen.
    Größe / Breite / Höhe passt..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Westerwald
    Beruf
    Dachdecker
    Beiträge
    12
    So jetzt endlich, habe sie extern hochgeladen..

    http://img855.imageshack.us/img855/6131/dsc04181f.jpg
    http://img19.imageshack.us/img19/1531/dsc04182y.jpg
    http://img845.imageshack.us/img845/5306/dsc04183j.jpg
    http://img232.imageshack.us/img232/2994/dsc04184j.jpg
    http://img842.imageshack.us/img842/3906/dsc04185n.jpg
    http://img713.imageshack.us/img713/252/dsc04187q.jpg


    Werde die Sparren auf jeden fall nochmals neu in die Fußpfette verschrauben und evtl. noch winkel befestigen.

    Werde als Konterlatten 6x6er Balken nehmen und draraus den Traufüberstand bilden. Als Traglatte eine 4x6er um den Dachüberstand zu bilden.

    Mache mir über das Mehrgewicht weniger Gedanken.. ist meiner Meinung nach nen ordentlicher Dachstuhl.. Fußpfette, Mittelpfette, Fistpfette... 8x10er Balken... Doppel auf mit 6x6er Balken, was will passieren


    Aber zurück zu meine ursprünglichen Frage... Kann ich schneiden oder nicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    bild 1+ 2 kann ein liegender Dachstuhl sein -> nix schneiden sondern zuerst in einen stehenden dachstuhl abändern weil du sonst das vorholz wegschnippelst. wenn das so ist dann ist der zimmermann ein labberkasper
    siehe auch baumal.
    restlichen bilder irgendeine misch-maschkonstruktion.
    schau doch mal die dimension der firstpfette nach und den abstand der unterstützungen.
    8x10er Balken... Doppel auf mit 6x6er Balken,
    und was bringt das statisch?

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen