Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    Informatikkaufmann
    Beiträge
    114

    Dachschräge: Decke möglichst leicht, welches Material?

    Hallo,

    ich stehe vor folgendem Problem:
    Mein Statiker hat gebeten den Ausbau des DG mit möglichst leichtem Material zu vollziehen.

    Derzeit ist die Dachschräge zwischen den Sparren mit Glaswolle und darunter Dampfsperre versehen. Ich wollte eigentlich eine Unterkonstruktion und dann Rigipsplatten verwenden und diese dann streichen oder Tapezieren. Es muss nix außergewöhnliches sein.

    Gibt es leichtere Alternativen? Eine Spanndecke unter der Schräge wollte ich nicht unbedingt. Denke das ist unpraktisch und teuer.

    Hat jemand Ideen oder Erfahrungen? Vielleicht Styropor nehmen und streichen?

    Danke für eure Meinungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachschräge: Decke möglichst leicht, welches Material?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Zunächst den Statiker fragen, was er unter " möglichst leichtem Material versteht " und wo er das genau haben will. Auch von einem Statiker ist es nicht zu viel verlangt, sich klar und eindeutig auszudrücken und beispielshafte Vorgaben zu machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    Informatikkaufmann
    Beiträge
    114
    Je leichter desto besser, jedenfalls leichter, wie Rigips sollte es sein.
    Wäre Styropor vergleichbar mit Rigips?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,793
    nein, ist nicht vergleichbar,
    Gipskarton mit Unterkonstruktion hat ca. 9 kg/m², Styropor weitaus weniger,
    aber wie sieht das denn aus? Jeder Kontakt mit dem Styropor hinterlässt Dellen.....

    fragen, was er unter " möglichst leichtem Material versteht " und wo er das genau haben will.
    und warum

    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    Informatikkaufmann
    Beiträge
    114
    Ich frage beim Statiker nach, das warum ist klar:
    Die Dachkonstruktion inkl. Solar etc. ist so schwer, dass die alten Balken nicht viel mehr vertragen. Also auf dem Papier und rechnerisch.

    9kg bei Rigips ist ja auch nicht all so viel. Ich dachte es sind 15kg.

    Danke für die Info!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Wie wäre es mit MDF Paneelen, so habe ich mein Dach ausgebaut, hatte nämlich die selbe Vorgabe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Saarbrücken
    Beruf
    Informatikkaufmann
    Beiträge
    114
    Das wäre eine Idee, allerdings würde ich dann welche versuchen in weiss glänzend o.ä. zu bekommen.

    Aber wichtig: wie schwer sind diese denn ca. pro m²
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Nun letztendlich sind die bei selber Dicke fast so schwer wie Gipskarton, aber wenn Du die ganz dünnen nimmst und auf die Unterkonstruktion verzichtest, sparst Du deutlich an Gewicht.

    Warum sollst Du überhaupt Gewicht sparen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,793
    die Unterkonstruktion verzichtest, sparst Du deutlich an Gewicht.
    wellig ist ja modern...


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    wellig ist ja modern...


    Gipser
    Nun ich hab das so verstanden, Hauptsache sauber verkleidet, von besonders schön stand da nix.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Bauexpertenforum Avatar von stefan ibold
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    bad oeynhausen / garbsen
    Beruf
    dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV der HWK OWL zu Bielefeld
    Beiträge
    2,500

    unglaublich

    Moin,

    wegen so einer sch...s Solaranlage gefährdet man die Statik des Gebäudes und verzichtet auf eine angenehme Optik in offenbar bewohnten Räumen?????

    Vermutlich ist die Eindeckung ebenfalls 50 Jahre alt.

    Kopfschüttelnde Grüße

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen