Werbepartner

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Beamte
    Beiträge
    1

    Dachrinne vereist, Wassersschäden durch Schneesschmelze

    Hallo, wer kann mir mehr Informationen geben ?
    Bei meinem Haus waren im Winter die Regenrinnen + Fallrohre vereist. Durch die plötzlich eintretende Schneeschmelze ist wohl das Tauwasser unter dem Einhangblech ins Mauerwerk gelaufen und hat sowohl zu erheblichen Wasserschäden in der Wohnung (Holzfensteranlage/Balkontür verzogen) als auch an der Fassade geführt.
    Nun habe ich schon verschiedene Versionen dazu gehört:
    1. von gar nichts machen, ist höhere Gewalt,
    2. bis Einhangbleche von den üblichen 20 cm auf 40 cm verlängern, was ist
    dann, wenn der Schnee 50 cm hochstaut, also wohl auch nicht sinnvoll,
    3. Dachrinnenheizung soll abhelfen,
    habe hier dem Forum entnommen, dass nur 2-3 cm um den Heizdraht das
    Eis schmelzen soll,
    Welche sinnvollen Möglichkeiten gibt es denn ?
    Für Baumaßnahmen bräuchte ich eine Rüstung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachrinne vereist, Wassersschäden durch Schneesschmelze

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren