Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Bautrockner

Diskutiere Bautrockner im Forum Praxisausführungen und Details auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Wilhermsdorf
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    13

    Bautrockner

    Hallo,

    wir befinden uns im "Endstadium" unseres Neubaus (EFH ohne Keller, ca 135qm). Der Estrich ist seit 17 Tagen drin, nach 21 Tagen wird mit dem Estrichheizprogramm begonnen, dieses dauert 10 Tage.

    Danach (so die Hoffnung) soll der Fliesen- und Bodenleger anrücken. Diese machen vorher natürlich noch die Feuchtigkeitsmesseung.

    Meine Frage ist, ob ich bereits jetzt mit Bautrocknern nachhelfen kann. Macht es Sinn diese reinzustellen, oder sollte man damit noch eher warten? Mein Ziel ist diese Jahr noch einzuziehen, deswegen würde ich nichts unversucht lassen, sofern es Sinn macht.

    Danke
    Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bautrockner

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    Hallo Alex,
    klar kannst Du. Kostet aber auch ordentlich Strom.

    Wenn Du hier im Forum ein bisschen suchst, findest Du etliche Threads, die sich mit dem Thema beschäftigen. Ich würde erstmal mit Lüften beginnen (dazu findest Du auch ausführliche Tips).
    Wenn das Funktionsheizen beginnt, kannst Du ja noch einen Trockner aufstellen (die warme Luft nimmt ja wesentlich mehr Feuchtigkeit auf, als kalte).

    Das Aufheizprogamm hat aber nichts mit der Trocknung zu tun (auch wenn es natürlich dazu beiträgt). Hier geht es darum, den Estrich bis zur maximalen Vorlauftemperatur zu belasten, damit er evtl. vor der Verlegung der Fliesen reißt und nicht hinterher (Streßtest).

    Im Normalfall muß er dann weiter trockengeheizt werden (Belegreifheizen). Falls Du einen Anhydritestrich haben solltest, dann bitte das Anschleifen nicht vergessen.

    Gruß,
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Wilhermsdorf
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    13
    Hatte vergessen zu schreiben das es sich um einen Zementestrich handelt. Wir sind mehrmals am Tag auf der Baustelle und lüften. Bringt aber momenten wahrscheinlich recht wenig bei diesem nasskalten Wetter.

    Wenn es kein rausgeschmissenes Geld ist, würde ich drei TTK 170 für 14 Tag reinstellen. Kostenpunkt rund 300,- (ohne Strom)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Du musst halt deine Raumluft irgendwie "überreden" mehr Wasser aufzunehmen,
    als diejenige Luft bereits hält, die du übers Fenster reinholst bzw. die deine
    Trockner im "Rücklauf" abgeben.

    Den größtmöglichen Unterschied dieser beiden Zustände
    erhälst du bei einer höheren Innentempereatur im Vergleich zur Aussentemperatur.... sprich Heizen... aber bitte nicht mit Gasbrennern

    Da euer Zeitplan recht ehrgeizig ist, würde ich zum Einsatz mehrerer Trockner,
    (wobei sich deren Einsatz mit sinkenden Aussentemperaturen weniger Effizient im Vergleich zum puren Lüften darstellt), Heizgeräte und auch zu mehreren
    Ventilatoren raten. Wie haben damals nur mit massivem Einsatz all dieser Mittel
    und vorherigem sehr häufigem Lüften unser zeitliches Ziel erreicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Wilhermsdorf
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    13
    Danke, werde ab Freitag 3 Bautrockner reinstellen. Da ab Freitag auch das Estrichheizprogramm beginnt, sollte es im Haus auch warm genug sein. Die Mietdauer habe ich erst mal mit 14 Tagen veranschlagt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Erding
    Beruf
    Sachverständiger, Thermograf,
    Beiträge
    32
    Beachte bitte dass du beim Trocknen über Kondenstrockner
    einen "Geschlossenen" Raum benötigtst.

    Sprich, in der Zeit müssen alle Fenster & Außentüren geschlossen sein.


    Ihr glaubt nicht wie oft wir Geräte verleihen welche dann im Keller stehen, Fenster auf und einfach laufen lassen...

    Preislich ist das Angebot wohl nicht zu Unterbieten, 3 TTK 170 für 14 Tage nur 300.- ist in meinen Augen etwas Unrealistisch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Wilhermsdorf
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    13
    Ist etwas mehr. 6€ netto pro Tag + 70€ Anlieferung und Abholung. Über Trotec kommt man auf die Verleihfirma TKL GmbH.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Das Trocknen mit Strom wird am Ende vielleicht sogar preiswerter sein, als ständig Heizenergie zum Fenster rauszulüften. Wenn da nur nicht die Miete der Geäte wäre. Im Verleih scheint mir das preislich im Mormalbereich zu sein. Hatte selber viel gesucht und bin auch etwa bei 6€ gelandet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Wilhermsdorf
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    13
    Die Teile laufen jetzt seit Freitag Nachmittag. Habe zwei TTK 170 und einen TTK 400 gemietet, einen Ruby Dry hatte ich selbst schon.

    Der TTK 400 läuft ununterbrochen durch, dieser hat keinen "Eimer" und läuft direkt in den Abfluss, was hier letzendlich zusammenkommt ist leider nicht erstichtlich. Steht im EG zusammen mit dem Ruby Dry.

    Die beiden TTK 170, positioniert im Obergeschoss waren leider schon 2 mal stillgestanden, hier war ich mit dem Entleeren zu spät dran.

    Mein Ruby Dry kriegt in 24 Stunden auch locker 5 Liter zusammen. Bisher 3 mal ausgeleert.

    Bisher konnte ich pro Tag mind. 50 Liter raustragen. Fenster und Türen natürlich zu. Wasser an den Scheiben nur in den entferneteren Ecken. Die dunklen Stellen am Putz werden langsam hell und hoffentlich kann der Fliesenleger in 1,5 Wochen loslegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Wilhermsdorf
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    13
    Die Bautrockner laufen heute den 7. Tag. Das Wasser wird leider nicht weniger. Alle Fenster sind zu, drin ist es warm (Estrichheizprogramm läuft) und die TTK 170 stehen ca. alle 6 Stunden still weil der 6-Liter Behälter voll ist. Ich schaffe es leider nicht 4 mal zur Baustelle zu fahren und die Trockner zu entleeren. Zumindest der TTK 400 spült das Wasser direkt in den Abfluss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    585
    Du müsstest bei den TTK 170 Adapter mitgeliefert bekommen haben, mit denen du einen Schlauch anschließen kannst. Dann kannst du größere Eimer befüllen lassen - musst nur darauf achten, dass die dann (da kein automatischer Stop) nicht überlaufen.

    Und auch darf glaube ich der Schlauch nicht im Wasser aufhören, sondern das Wasser muss in den Eimer tropfen, da es sich sonst im Gerät staut und nicht abläuft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    50354
    Beruf
    beratend tätig
    Beiträge
    229
    Wie BauKran schon beschrieb, normalerweise bekommt man von denen auch automatisch eine Anschlussmöglichkeit für einen Schlauch ausgehändigt. Einfach daran einen ordinären Gartenschlauch befestigen und diesen dann knickfrei bis zum nächsten tieferliegenden Abfluss verlegen – funktioniert tadellos.

    Noch eine Frage am Rande, warum setzen Sie die TTK170S ein? Der Preisunterschied zu dem TTK400 ist doch nur marginal größer.

    mfG

    Jaquestati
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Wilhermsdorf
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    13
    Eine Anschlussmöglichkeit (mit Gewinde) für einen Schlauch hatte ich gesehen. Versuche ich morgen einen anzuschliessen.

    Im nachhinein wäre es tatsächlich schlauer gewesen statt den zwei TTK170 lieber die TTK400 zu nehmen. Ich hatte nicht gedacht das sooo viel Wasser zusammenkommt. Die Ersparnis (zusammen 4€ Netto pro Tag) geht schon durch die Fahrtkosten drauf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    585
    Du müsstest die orignalen Anschlüsse nehmen.

    Die sind abgewinkelt damit der Schlauch über dem Wasserbehälter rausgeht.

    Denn der Behälter bleibt auch drin, damit die Wippe noch belastet ist.

    Oder du müsstest einen Stein o.ä. auf den Schalter legen, da sonst das Gerät merkt, dass kein Auffangebehälter drin steht und dann würde es nicht anspringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Wilhermsdorf
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    13
    Schläuche sind dran. Hab einen Holzklotz reingelegt damit das Gerät anspringt.

    Sehr heiss ist es jetzt drin. Das Estrichheizprogramm läuft jetzt 3-4 Tage auf "volle Pulle".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen