Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Köln
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    19

    Dampfsperre feucht

    Hallo!

    Wir bauen ein Haus mit Bauträger.
    Dach ist eingedeckt, gedämmt und die Dampfsperre ist auch angeklebt.
    Auf der Südseite des Daches ist hinter der Dampfsperre (also Richtung Aussenseite) Feuchtigkeit.
    Woran könnte das liegen?

    Vielen Dank!
    Gruss
    Bifi25
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dampfsperre feucht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Hendirk42
    Gast
    "Hinter" der Dampfsperre vonn innen gesehen? Also zwischen Dampfsperre und Dämmung?
    Aufbau von Innen: Dampfsperre, Dämmung, Unterspannbahn, Dachpfannen?

    Warum auch immer da Wasser ist, das sollte wegtrocknen, wenn es jetzt warm aufs Dach scheint. Vielleicht ist die Dämmung (welche?) naß geworden und naß verlegt worden?

    Gruß, Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Köln
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    19
    Hallo Hendrik!

    Ja genau so ist der Aufbau.
    Und die Feuchtigkeit ist nun an der Dämmung.
    Kann die Feuchtigkeit denn nun noch abtrocknen? Ich hab Angst, dass es anfängt zu schimmeln.

    Gruss
    Bifi25
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Hendrik42
    Gast
    Was für eine Dämmung ist es denn? Bei Mineralwolle ist es unwahrscheinlich, dass das schimmelt, weil die ja nicht organisch ist. Und da das Dach auf der Pfannen-Seite ja nicht dicht ist, sollte es da rauslüfen können.

    Ich würde aber nochmal die Dampfsperre sehr gründlich auf Löcher und guten Anschluß ans Mauerwerk etc. prüfen. Nicht, daß die Feuchtigkeit von Innen kommt. Denn wenn da ständig Feuchtigkeit nachkommt, dann kann sich Schimmel vielleicht auch auf der Mineralwolle bilden & halten.

    Siehe auch hier:
    http://www.luftdicht.de/hgf.htm#dachfensteranschluss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Köln
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    19
    Hallo Hendrik!
    Die Dämmung nennt sich Isover.

    Vielen Dank für den Tipp! Der Link ist sehr hilfreich.

    Ich werde sämtliche Anschlüsse kontrollieren und es weiter im Auge behalten!
    Gruss
    Bifi25
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785

    Es gibt

    soviel ich, als Nichtdachdecker, weiß unterschiedliche Unterspannbahnen.
    Die einen sind mit Hinterlüftung zu verarbeiten, die anderen funktionieren auch ohne Hinterlüftung.
    Was sagt den der Bauträger zum offenen Wort?
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von stefan ibold
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    bad oeynhausen / garbsen
    Beruf
    dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV der HWK OWL zu Bielefeld
    Beiträge
    2,502

    hmm

    Moin,

    bei den geringen/niedrigen Temperaturen trotzdem eine Umkehrdiffusion?
    Das ließe auf eine recht geringe Dämmstoffdicke schließen.
    Zusätzlich scheint eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit in dem Aufbau zu herrschen.
    Auch bei Mifa kann es da zu Schimmelbildung kommen.

    Hatten Sie das Holz entsprechend bestellt und geliefert bekommen?

    Grüße
    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Köln
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    19
    Hallo Lukas,

    der Bauträger meint, die Feuchtigkeit wäre normal und würde aus den Sparren ausdünsten.
    Er wird es aber auch weiterhin beobachten (hoffentlich!).


    Hallo Herr Ibold,

    die Dämmung ist ungefähr so dick wie die Sparren, also ca. 18 cm.

    Was ist Mifa?

    Zum Holz kann ich nichts sagen. Das Holz ist vom Bauträger bestellt worden.

    Gruss
    Bifi25
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785

    Beobachten ist gut

    Kontrolle ist besser. Auch die Feuchtigkeit in den Sparren hat Obergrenzen. Das kann man messen. Der BT soll die zulässige Restfeuchte nachweisen. Nicht mit Papier sondern durch Messung.
    Wenn Feuchtigkeit an der Stelle normal ist, warum dann noch der ganze Zauber mit Dampfsperren?
    Zumindest sollte man das ganze dokumentieren und so lang der Zustand nicht geändert und die Ursache nicht eindeutig erkannt wurde mal besser nicht weiter zubauen lassen.
    MfG
    PS Mifa = Mineralfaser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Köln
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    19
    Hallo Lukas!

    Der Bauträger hat die Folie an mehreren Stellen geöffnet, damit die Feuchtigkeit besser abtrocknen kann. Wir werden mit dem weiteren Ausbau ersteinmal etwas warten und weiter beobachten.
    Wir haben die ganze Sache auch dokumentiert.
    Ich melde mich wieder, wenn ich weiss, wie es weiter geht!

    Vielen Dank und Gruss
    Bifi25
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Umbau vom Kalt- zum Warmdach / Dampfsperre
    Von pehor im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 12:00
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 00:30
  3. Umbau vom Kalt- zum Warmdach / Dampfsperre
    Von pehor im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2005, 13:26
  4. Unbelüftetes Dach ohne Dampfsperre?
    Von ballon im Forum Dach
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2003, 11:46
  5. Dampfsperre Altbau
    Von Heiko im Forum Dach
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2003, 17:03