Ergebnis 1 bis 8 von 8

Bewertung Wandaufbau

Diskutiere Bewertung Wandaufbau im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937

    Bewertung Wandaufbau

    Hallo,

    folgender Wandaufbau steht zur zeit zur Diskussion:

    Von aussen nach innen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bewertung Wandaufbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    ...kann leider nicht mehr ändern. Also nochmal:

    folgender Wandaufbau mit Holzfaserdämmstoff steht zur zeit zur Diskussion:
    Aufgrund anbringen von Außenjalousien wird die Dämmung der Inst-Ebene in die "80mm Unterkonstruktion, zwischengedämmt" gelegt.

    Von aussen nach innen
    • Vollholzfassade "Material X" 18.5 mm
    • Konterlattung (Hinterlüftung) 40 mm
    • Unterspannbahn, schwarz 0.2 mm
    • Lattung 40 mm
    • Unterkonstruktion, zwischengedämmt 80 mm
    • DWD-Platte 22 mm
    • Ständerwerk (gem. Statik) mit Zwischensparrendämmung 160 mm
    • Lattung (Installationsebene) 60 mm
    • Gipskartonplatte, doppelt beplankt 25 mm
    • Spachtel/Anstrich


    Was haltet Ihr davon? Ist es Murks?
    Im U-Wert Rechner wird Tauwasser in der äusseren Dämmung (mit steicotherm) angezeigt!

    Danke und Gruß von Gwenny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Mir fehlen:
    aussteifende Ebene (OSB)
    luftdichte Ebene
    Dampfsperre/-bremse

    Was soll aussen die Folie zwischen Lattung und Konterlattung???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Gwenny Beitrag anzeigen
    Im U-Wert Rechner wird Tauwasser in der äusseren Dämmung (mit steicotherm) angezeigt!
    das wundert mich nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    ...habe was vergessen : OSB-Platte

    Aussenwand DG (aussen nach innen)
    • Vollholzfassade "Material X" 18.5 mm
    • Konterlattung (Hinterlüftung) 40 mm
    • Unterspannbahn, schwarz 0.2 mm
    • Lattung 40 mm
    • Unterkonstruktion, zwischengedämmt 80 mm
    • DWD-Platte 22 mm
    • Ständerwerk (gem. Statik) mit Zwischensparrendämmung 160 mm
    • OSB-Platte 18 mm
    • Lattung (Installationsebene) 60 mm
    • Gipskartonplatte, doppelt beplankt 25 mm
    • Spachtel/Anstrich



    @Ralf: Folie als Insektenschutz der Dämmung
    den Rest frage ich nach
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    innen .. vermutlich ok (je nach statik).
    sicher, dass der äussere bereich stimmt?
    2x40mm "luft" .. wofür?
    fassade .. weiss ich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    MoRüBe
    Gast
    öhm, Vollholzfassade 18,5 mm....

    ist das jetzt ein neuer Begriff für ne "Bretterbude" ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    51
    Na ja so dolle is das nich!!!!
    - Vollholzfassade komischer Ausdruck, totzdem solche Kommentare wie von MoRüBe unmöglich. Tatsächlich wohl eine Stülpschalung, Leistenschalung, Boden/Deckelschalung u.s.w, so weit o.K.. Spannender hier wie die Oberfläche gestaltet wird (Pflegeaufwand)
    - Hinterlüftung gut ob allerdings so dick notwendig eher fragwürdig. Außerdem Schalung senkrecht 2x Lattung notwendig, waagrecht einmal Lattung notwendig. Wichtig ist aber die Zu- und Abluft. Dafür gibt es aber auch Berechnungsmöglichkeiten
    - Die dazwischen liegende Folie hat in einer modernen Konstruktion nichts zu suchen. Insektenschutz erreichst Du mit entsprechen Lüftungsgittern. Außerdem deckt die Folie ja nicht die Dämmung ab sondern liegt zwischen den Lüftungslatten.
    - Dann kommt das eigentlich unlogische, warum 160 Ständer, DWD-Platte und dann nochmals 80 mm Dämmung. Denke Du hast einen Systemhersteller der sein Putzsystem (Vollwärmeschutz) auf Schalung aufgemotzt hat und das ist nicht unbedingt das beste. Lieber die Inst-Ebene ausdämmen und den Ständer etwas stärker dimensionieren um den gleichen Dämmwert zu erreichen.
    - Also nach der Hinterlüftung eine möglichtst diffusionsoffene Platte die sowohl die Winddichtung als auch die Schlagregensicherheit übernimmt (sauberes abkleben der Plattenfugen notwendig).
    - 20 cm Ständer vollausgedämmt.
    - OSB-Platte sauber verklebte Fugen
    - Inst-Ebene ausgedämmt 60 mm o.k.
    Dann kommt natürlich noch die Frage warum doppelt Gipskarton, was soll die doppelte Beplankung bewirken? Einfach aber dann vielleicht Gipsfaser reicht bestimmt aus.
    Gruß Fritz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen