Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Ärztin
    Beiträge
    244

    Tiefbauarbeiten (ERschließung) im Winter?

    Wie - üblich
    - sinnvoll
    - möglich
    - ökonomisch vernünftig
    -qualitativ akzeptabel

    sind Tiefbauarbeiten im kalendarischen Winter unter der Voraussetzung von tatsächlichen Witterungsbedingungen, die solche Arbeiten erlauben.

    Situation: Erdarbeiten an nicht aktuell wasser- bzw. abwasserführenden Wasser- bzw. Kanalanlagen, Neuanlagen Grundstückserschließung.
    Fragehintergrund: Planungsunterlagen für o.g. Anlagen sind im Dezember wohl "durch" und mich bewegt die Frage, wann dann voraussichtlich mit der Durchführung der Arbeiten zu rechnen ist. Der Auftraggeber (nicht ich) hat es eilig damit.

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tiefbauarbeiten (ERschließung) im Winter?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    gut, wir hier im Rheinland haben ggf. mildere Temperaturen

    aber grundsätzlich wird hier im Winter bis auf wenige dauerfrostige Wochen durchgebaut.
    Bei Frost wirds schwierig mit Schüttgütern oder Baustoffen, die keinen Frost vertragen.

    Hängt auch von der konkreten Situation vor Ort ab. Nasse Winter und feuchtigkeitsempfindliche Böden passen z.B. auch nicht so gut zusammen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Geologe
    Beiträge
    346
    Je nach Wetter kann es zu mehr oder minder langen Baustillständen kommen. Wenn dann witterungsempfindliche Böden freigelegt sind, kann es zu Mehrkosten kommen, weil die Tragfähigkeit/Gebrauchstauglicheit des Untergrundes sich verschlechtert oder Aufwendungen zum Schutz des Bodens notwendig werden.

    Andererseits sind die Preise im Winter vielleicht wieder etwas günstiger, weil die Auslastung der Firmen geringer ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    Erschließungsarbeiten wie Kanalverlegung, Schächte setzen können im Prinzip auch im Winter gemacht werden.

    In sehr strengen Wintern kann es regional Schwierigkeiten geben Material wie Kies und Schotter zu bekommen, da es da einmal frostbedingte Produktionseinschränkungen gibt.
    Zum andern werden da gerne die Produktionsanlagen einer gründlichen Überholung unterzogen.

    Problematisch aus technischer Hinsicht sind arbeiten mit bituminösem Mischgut (Asphalt) wie sie eben notwendig sind um eine Straße wieder ordentlich zu verschließen nachdem man da gegraben hat.
    Ob ein behelfsmäßig mit Asphalt verschlossener Graben vom Straßenlastträger akzeptiert wird ist eben nachzufragen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen