Ergebnis 1 bis 5 von 5

Zweischaliges Kaltdach (Flachdach) dämmen - aber wie?

Diskutiere Zweischaliges Kaltdach (Flachdach) dämmen - aber wie? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14

    Zweischaliges Kaltdach (Flachdach) dämmen - aber wie?

    Hallo zusammen,

    wir überlegen uns die Fassade zu dämmen, in diesem Zusammenhang überlegen wir uns die alten Platten, welche als Verblendung für das zweischalige Kaltdach ringsrum montiert sind, abzumachen und mit der Fassadendämmung bis unter das Abschlussprofil zu gehen.

    Das würde aber heißen, dass das zweischalige Kaltdach komplett eingepackt wird.

    Wie sind Eure Erfahrungswerte? Gibt es Alternativlösungen? Sollte man ein solches Kaltdach überaupt ringsrum einpacken?

    Vielen Dank im Voraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zweischaliges Kaltdach (Flachdach) dämmen - aber wie?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14
    Hab hier noch ein paar weitere Infos in der Baubeschreibung aus den 60er gefunden:

    Es handelt sich um ein "zweischaliges flaches Kaltdach" - Dadurch, dass Eternitplatten seitlich zur Schalung vorhanden sind, gehe ich mal von einem belüfteten Kaltdach auch.

    Wenn ich nun die Eternitplatten entferne und mit der Fassadendämmung bis unter das Dach gehe (vorausgesetzt der Dachüberstand wird verlängert) wie verhält es sich mir der "Belüftung?

    Hat einer eine Idee? Was kann man tun?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14
    Name:  Foto.png
Hits: 301
Größe:  172.7 KB und hier das Foto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von fata123 Beitrag anzeigen
    Dadurch, dass Eternitplatten seitlich zur Schalung vorhanden sind, gehe ich mal von einem belüfteten Kaltdach auch.
    ...ich auch!

    Zitat Zitat von fata123 Beitrag anzeigen
    Wenn ich nun die Eternitplatten entferne und mit der Fassadendämmung bis unter das Dach gehe (vorausgesetzt der Dachüberstand wird verlängert) wie verhält es sich mir der "Belüftung?
    ...dann ist die Belüftung zu und Schadensrisiko vorhanden

    Zitat Zitat von fata123 Beitrag anzeigen
    Hat einer eine Idee? Was kann man tun?
    - Belüftung offen lassen, aber selbst dann ist das nicht ohne!
    - umfassend sanieren, inkl. Dach. Aber richtig. in der Regel braucht man da relativ starke Dämmpakete, mehr als die EnEV vorschreibt. kann man aus der Ferne nicht beurteilen, eine Dach(erkundungs)öffnung wird notwendig sein. Fachgerecht planen lassen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    14
    Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort!!

    Komplette Dachsanierung wollen wir zunächst einmal nicht vornehmen.

    Ich habe den Hinweis bekommen, dass man u.U. Entlüftungsrohre einsetzen kann (vorbehaltlich einer vorort Besichtigung) , sodass weiterhin eine intakte Belüftung vorhanden ist.

    Könnte dies abhelfen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen