Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beruf
    betreuer
    Beiträge
    47

    Luftdichtheit USB

    EIne USB sollte Luftdicht sein. Liegt diese jedoch auf Schalungsbrettern auf (Fugen) pfeift es ja letztednlich sietlich wieder in die Dämmung rein oder? Auch wenn bis hoch verputzt ist, kleine Lücken werden da immer bleiben. Spielt dies dann bei einer Zwischensparrendämmung eine Rolle wenn von außen etwas reinpfeift? Es scheint alles hochkompliziert geworden zu sein....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Luftdichtheit USB

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Olli13 Beitrag anzeigen
    EIne USB sollte Luftdicht sein.
    Wo bitte steht, dass eine Unterspannbahn luftdicht sein soll??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    14
    Die Frage ist glaube ich nicht richtig gestellt? Redest du vom Dach weil du sagtes verputzen?Ich versteh die frage nicht?Redest du von Luftdicht Winddicht oder wie? Versuch es bitte noch einmal konkreter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    14
    Ahh mein Fehler USB meintest Du Unterspannbahn ja ok.

    Ja ganz so einfach ist es nicht mehr deswegen gibt es ja auch Fachleute.
    ich hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden.

    Was Du als Luftdicht bezeichnet hast ist eigentlich Winddicht.
    Meines Erachtens ist die Winddichtigkeit bis jetzt laut EnEv nur eine Empfehlung also kein muß!Aber es wird zunehmend gemacht.

    Und ja es führt zu einem erhöhten Energieaufwand.Aber manchmal ist es so besser da die Dämmung besser austrocknen kann.Wenn Winddicht dann sollten auch die Dampfbremsen in Ordnung sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beruf
    betreuer
    Beiträge
    47
    Hallo, danke für eure antworten. Hba selbst nochmal nachgeschaut, und hab da was verwechselt. Habs verstanden. Nur kann man mir keiner meine Frage beantworten (viele Zimmerer bereits gefragt), wie ich die Holzbalken mit Risse so abklebe, daß ncihts reinzieht. Ist ein Ding der unmöglichkeit denk ich. Würde die Dampfbremse unter der Mittelpfette herumführen, doch hab ich das Problem mit einem Steher der unter der Pfette senkrecht natürl. steh, der mit großen Rissen durchsetzt ist. Jemand einen Rat?

    Gruß Oliver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ja. dein kompetenter planer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beruf
    betreuer
    Beiträge
    47
    Danke mls für die tolle Antwort. Frag nen Planer oder Archi, der sagt daß ist aufgabe des ausführenden Zimmerers. Fragst du die sagen alle Risse macht nix. D.h. Dampfbremse umsonst oder? Inzwischen hab ich den Eindruck als würde sich gar niemand mehr auskennen wie man es heutzutage machen muß, damit es richtig ist. Wenn ich mir die Schäden anschaue die die Häuser die die letzten 10 Jahre in meiner Umgebung gebaut wurden zweifle ich an so mancher Kompetenz. Meine Frage ist doch nicht so schwer oder, wieso kann man mir hierzu keine Auskunft geben?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Dein Planer muss das ggf. zeichnerisch darstellen
    2) Wenn u Planer und Ausführenden nicht traust, dann lass einen BDT machen
    3) Wenn Du von uns Antworten willst, dann erklär doch bitte erstmal verständlich, worum es geht.
    Usb, Pfette, Risse, Steher -
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    So wie ich es verstanden habe gehts es um das Abkleben der Dampfsperre. Diese soll an einer Stütze der Mittelpfette verklebt werden. Diese Stütze weißt aber mehrere Risse auf. Nun hat der TS Muffensaußen, dass durch die Risse keine Dichtigkeit gegeben ist. Soviel dazu, wie ich es verstanden hab. Konkret geht's ihm wohl darum mit was oder wie er diese Risse zu machen soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beruf
    betreuer
    Beiträge
    47
    Danke Kalle, genau so hab ichs gemeint. Ich wills ja nicht selber machen, nur hör ich von den Zimmererleuten oder Trockenbauern daß es eigentlich ncith so genau genommen werden muß mit der Dichteit der Dampfsperre. Dies denk ich entspricht aber nicht dem Kenntnisstand von heute, da man ja hört daß bei der kleinsten Leckage ein Sog entsteht und die Raumluft hineingesogen wird, und mir letztendlich die Dämmung absäuft. Wie werden so Problemstellen am besten abgeklebt, oder siollt man anders vorgehen, den Steher mit OSb verkleiden oder ähnliches.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    eine Luftdichtheitsfolie sollte immer dicht sein. So ist es halt.
    letztlich hängt die Frage, wie schadensanfällig eine Konstruktion ist, von deren gesamten Aufbau ab. Es gibt durchaus "gutmütigere" Konstruktionen und solche, die ganz und gar nicht fehlertolerant sind, wo selbst kleinste Fehlstellen extrem kritisch sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Ich schließe mich Herrn Fischer an. Wäre es für mich, würde ich mir bissel Leim mit Sägespänen anrühren, die im Spalt verspachteln, glatt Schleifen und fertig. Ob das Luftdicht ist? Keine Ahnung, obs auf Dauer ist? Keine Ahnung. Ob geplante Konstruktion einen überlebt? Keine Ahnung...

    Ist der Fall, das außen diffusionsdicht gebaut wurde, dann würde ich den Planer fragen wie er sich die Luftdichteebene vorstellt. Immerhin hat er es ja geplant und wird dann wohl auch wissen, wie die Stütze einzubinden ist. Oder ob es überhaupt erforderlich ist diese in der Dichtheitsebene zu berücksichtigen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beruf
    betreuer
    Beiträge
    47
    Danke für euere Antworten. Planer gibt es nicht. Das Dach wurde neu eingedeckt da die Ziegel alle bröslig waren. Im Zuge dessen wurde auch eine diffusionsoffene Dachbahn und neue Lattung angebracht. 5 Zimmereifirmen hab mir gesagt einfach von Innen dämmen. Das man für sowas heutzutage einen Planer braucht hab ich nicht gewußt. Wenn es um eine einfache Neueindeckung und Dämmung von Innen geht, wird man sowieso nur zum Fachbetreib verwiesen. Was soll da ein Architekt schon groß planen. Wenn ich irgendwo im Haus einen Wasseranschluß brauche geh ich ja auch zum Klempner und nicht zum Architekten. Dämmung stellen sich Firmen heutzutage anscheinend so einfach vor, und dann kommen die großen Schäden. Jeder Malerbetrieb macht inzwischen VWS. Obs gut ausgeführt wird...mhm. Ob die neuen Unterspannbahnen halten und wie lange kann ja auch keiner sagen. Mir scheints als ob alles großer Unfug ist was heutzutage angeboten wird. Dämmung kostet viel Geld, zahlt sich nach zig Jahren erst aus, und bis dahin ist das Material eh verschließen und man muß neu renovieren. Die Einsparung für einem selber gering, für die Natur durch Herstellung der Dämmaterialien katastrophal. Ökobilanz gleich null. Bereue inzwischen nicht wieder eine Bitumenbahn raufgemacht zu haben, und orcdetnl. Hinterlüftung. Die alten Häuser stehen nach 35 Jahren immer noch gut da, und bei den neuen lösen sich die USB bereits nach 10 Jahren auf. Für jede Erfindung braucht es einen eigenen Berater heutzutage, weil die letzten 100 Jahre verkehrt gebaut wurde anscheinend. Alles abzocke. Danke trotzdem für euer Bemühungen. zumindest weiß ich schön langsam was ich nicht mache
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Viel stand ja nicht drinnen, in deinem letzten Beitrag, obwohl so vieler Worte gebrauch gemacht wurde. Bevor man stänkert, sollte man sich in die Materie einarbeiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von Olli13 Beitrag anzeigen
    Die alten Häuser stehen nach 35 Jahren immer noch gut da, und bei den neuen lösen sich die USB bereits nach 10 Jahren auf.
    ...und die Autos sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Früher war das halt noch richtiges Blech!
    ...und das Spielzeug ist auch nicht mehr das, was es mal war. Früher hat das halt noch Generationen von Kindern ausgehalten!
    ...und die Möbel sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Früher war das halt noch massives Holz!
    ...und..
    ...und...
    ...und...!

    ...und was wollen Sie jetzt mit dem letzten Beitrag erreichen? Dass wir ein Einsehen haben und eine Lösung bieten, obwohl wir gar nicht wissen, was vor Ort vorhanden ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen