Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Giessen
    Beruf
    Planer
    Beiträge
    11

    Tipps zur Badplanung sehr erwünscht!

    Hallo Bauexperten Forum,

    so auch ich nutze mal die Vorzüge von Internet und bin gespannt, wie die Anregungen/Kritiken/Ideen ausfallen.
    Daten in Überblick für meinen Neubau - Bad :
    Länge 2,87m
    Breite 2,26m

    Da noch in der Planungsphase können die Fenster, das Lichtbandfenster 1,38x0,76 (links), und das zweite Fenster 1,00x1,26 (oben) sowie die Tür Breite 0,80m verschoben werden, aber nur auf der entsprechenden Wand.

    Die Maße stehen in der Zeichnung.
    1. Bild: Anordnung Wanne/ Dusche
    2. Bild. Anordnung Dusche/Wanne

    Meine Rahmenbedienung wären: ebenerdige Dusche, Wanne nicht kleiner wie 1,70m

    Meine Sorgen,die ich habe, sind: welche Anordnung sind sinnvoll, welche machen ein besseres Raumgefühl, Abtrennung als Mauerwerk mit Glastür davor so quasi eine Nischendusche oder Abtrennung über Glas mit Glastür, wie weit muss ich die Dusche machen, um eine Tür zu vermeiden.

    Also in meinem Kopf sind natürlich schon viele Nach/ Vorteile und diese wurden auch immer abgewogen, aber ich würde mich mal über eure Sicht freuen
    Danke schon mal vorab für die RM.:-)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Tipps zur Badplanung sehr erwünscht!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,897
    Guten Morgen,

    was mir so auf den ersten Blick auffällt.

    1) Wo läuft die Entwässerung? Vermutlich wirst Du eine Vorsatzschale/Installationswand zumindest bei WC und WT brauchen, das macht den Raum ca. 12cm schmaler.
    Je nachdem wo die Entwässerung für Dusche und BW laufen und wie die Aufbauhöhen FB sind, muss man auch da schauen, welche Anordnung möglich ist.
    2) Türe würde ich wenn möglich in den Raum aufschlagen. Ins Bad reicht eine 78, damit man Platz gewinnt zum Waschtisch hin.
    3) Fenster über BW. Hm. Insg. finde ich 2 Fenster für ein relativ normales/kleines Bad zuviel. Da will man eher nicht reinschauen lassen, kommt drauf an, wie die Nachbarbebauung ist. Das an der Strinseite etwas breiter und erhöte BRH würde mir reichen. Kommt dann natürlich auch auf die Aussenansicht an.
    4) Wenn Fenster über BW, dann el. mit Schaltung an der Tür. Immer den Gurtwickler zu bedienen und über die BW langen ist nervig.
    5) Von der Anordnung her (wenn so möglich) finde ich 2 besser. Warum: Hinter der Tür würde ich einen Handtuchheizkörper (mit el. Heizpatrone, nur an die FBH angebunden bringt er nur was zum trocknen der handtücher, aber keine echte Heizleistung in den Raum) planen. Du musst I-wo die Handtücher aufhängen und schnell erreichen. Aus der Dusche raus, sind die in Griffnähe. Ausserdem ist die Einsicht durch das Fenster an der Stirnseite geringer. Die Fenster gehören sowieso noch anständig geplant/überlegt.
    6) Dusche ohne Tür wird nicht gehen. Dafür braucht es mind 130cm Abstand zur Brause, dass es da nicht zu sehr rausspritzt. Dusche 1m x 0,9m finde ich ausreichend komfortabel, habe ich selber so..
    7) die Trennwand zw. Dusche und BW würde ich als Trockenbau ausführen lassen, nicht deckenhoch sondern nur ca. 210, mit je einer großen Niesche von Dusche und BW aus zum abstellen der Utensilien wie Duschgel etc...und natürlich gefliest
    8) mach Dir Gedanken über Licht, v.a. in der Dusche. Ein mittiger Deckenauslass im Raum ist zu wenig.

    das wars erst mal...
    Übrigens: WT mit einem Becken und 2 Armaturen finden wir super.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Giessen
    Beruf
    Planer
    Beiträge
    11
    Guten Abend, vielen dank für deine Punkte zum Nachdenken!

    1) sind nich felxibel zu legen die Entwässerung=> deswegen die Planung um diese dann festzuziehen je nach dem wie ich die Anordung mache
    2) dachte es wäre besser die Tür überhaupt nicht ins Bad aufzumachen sondern in den gegenüberliegen Raum..also so sowie inegezeichnet...hätte man doch mehr Platz im Bad und muss sich nich gedanken machen wo sie aufschlägt...oder meinst mir dem Raum auch nicht den Bad:-)
    3) denke wird eine Sichtschutzfolie reichen, aber guter Punkt...Danke! Genau die Sache auch mit der Aussenansicht kommt auch ins Speile, deswegen wird es erst mal so gelassen..
    4) Yep, sehr guter Hinweis!
    5) HAndtücher wie du beschreiben hast auch schon eingeplant...ja denke es macht auch Sinn die dort zu platzieren...anständig geplant gefällt mir:-)...bin dabei...ok so eine Länge der Dusche fällt dann weg..ich bin aber neuegirig, habe das Gefühl ob es spritzt oder nicht auch nich stark von den Duschverhalten selber abhält...natürlich mit richtiger Planung bezüglich Neigung udn Abflussrichtung
    7) muss mich mal schlau machen wie Dick ist die Min Dicke so einer Wand...ohne Anspruch etwas an Ihr aufzuhängen...also nur als Trennwand..
    8)yep drei Brennstellen eingeplant!

    danke nioch mal für Anregungen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Jena
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    740
    Hallo,

    wir haben vor ein paar Monaten selbst grade ein neues Bad geplant. Vor dem Hintergrund der so gewonnenen Erkenntnisse folgende Anmerkungen:

    - Es gibt bei euch nahezu null Platz für Stauraum (wenn noch ein Sprossenheizkörper geplant ist). Großer Spiegelschrank und Schrank unter dem Waschtisch ist möglich. Aber wo bunkert man die Handtücher? Kann man so machen, würde ich aber als extrem unpraktisch empfinden.
    - Wenn die Bewohner von normaler Körperstatur sind, würde ich den Duschbereich auf 80 cm Breite eindampfen. Eng ist das immernoch nicht und damit es einem auch nicht so vorkommt, auf jeden Fall auf den Rand der Badewanne eine Glaswand als Abtrennung zur Dusche setzen und bloss nicht eine zusätzliche raumhohe Wand mitten (!) in den eh schon sehr kleinen Raum einziehen.
    - Die Dusche schließt nun nicht mehr an die Außenwand an, sondern wir haben dort einen Spalt von ca. 30 cm. Klingt erstmal nicht dolle, aber das kann wertvoller Stauraum werden. Ich würde dort - wenn mal das Geld da ist - vom Schreiner einen Apothekerschrank einbauen lassen (hoher Schrank zum Ausziehen). Bei einer Tiefe von 90 cm kann man da massig Zeug unterbringen.
    - Zwischen Toilette und Waschtisch kannst du über eine sogenannte Schamwand nachdenken (ca. 120 cm, siehe Bild unten) hoch. Dann schaut man beim Betreten des Badezimmers nicht gleich auf das Klo. Und auf die Wand kann man z. B. eine Pflanze stellen und zusätzlich von Seiten des Waschtischs auch ein paar Fächer/Nischen vorsehen.
    - Wirklich wichtig und oben schon angesprochen: Laufen die ganzen Rohre, Mischer, etc. wirklich in der Außenwand? Ansonsten hast du im schlimmsten Fall von beiden Seiten einen Trockenbau-Vorbau, in dem das ganze Leitungszeug untergebracht ist. Dann verliert ihr 20 cm der Breite des Raums.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Giessen
    Beruf
    Planer
    Beiträge
    11
    Oh das sieht aber echt klasse...ja mit so einer Fläche kann ich nicht mithalten!
    Schlicht, elegant und sehr gute Farbe Auswahl!
    Ja das sind gute und sinnvolle Gedanke, die auch immer wieder im Kopf habe!
    Handtuchtrockner geplant, aber jetzt wenn ich die Raumverhälnisse, denke ich mir auch wohin damit...bzw. wenn ja Einbau dann auf Kosten von Stauraum
    Das mit Schamwand kommt mir aber auch der Gadanke auf, ob es auch nicht zu viel ist in dem Raum...
    Das mit Apothkenschrank ist auf jeden Fall angedacht, aber auf der Seite, an dem die Badewanne grenzt.
    Veilen Dank für die Anmerkung mit der Abtrennung Dusche, auch ich fange langsam zu einer Glaswand zu tendieren...also als Kabine rahmenlos..hab mal ein wenig Preise gegoogelt...uhaaa da fängen schin die nächsten Herausforderungen an, welche Beschichtung, was ist langlebig..und Preise sind auch nicht ohne:-)...vielen Dank auch dir für die Anmerkungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,897
    nur als Anmerkung bzgl. Handtücher.
    Wir haben einen ähnlichen "Schnitt" des Bades wie der TE und ebenfalls keinen Platz für einen echten Schrank. Hängender WT Unterschrank beinhaltet locker alles an Kleinkram für 2 Erwachsene und 2 kleine Kinder, kein Spiegelschrank. Dann aber Achtung, dass man einen flachen Ablauf des WT hat, dass die obere Ebene des Unterschranks auch voll nutzbar wird.
    Handtücher werden im Kleiderschrank der Ankleide gelagert, die im Gebrauch hängen am HHK. Schrank muss/sollte natürlich auf der gleichen Ebene sein, ist es aber idR. Stört uns überhaupt nicht, Handtücher werden ja nicht jeden Tag gewechselt; wüsste nicht, warum man die im Bad lagern muss.
    Irgendwo in der Dusche braucht man Abstellplatz, wir brauchen viel davon. Duschgels, Shampoo, Rasierer etc. Hat man keine Niesche, muss irgendwie Stellfläche geschaffen werden. Schamwand ist nett, kostet aber Platz.
    @GWeberJ: schönes Bad. Vinyl Boden?

    @ TE: wg. Öffnungsrichtung der Tür. Man müsste das ganze Geschoss sehen, aber man geht lieber "mit der Tür in einen Raum", als gegenläufig. Wenn sie offensteht, ist sie sie zudem aufgeräumt und steht nicht im anderen Raum im Weg. Kommt aber wie gesagt auf den angrenzenden Raum (ich vermute Flur) an...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Giessen
    Beruf
    Planer
    Beiträge
    11
    Hallo Zellstaff...danke für deine Anmerkungen..
    Was für mich schon auf heden Fall rausfällt: die gemauerte/trockenbau Wand..und habe mich mal von der Idee Dusche an Badewanne gelöst..wenn es sowieso jetzt Glas wird und hab mal so was geplant...der Raum erscheint mir sehr offen..eine kleine Schamwand auch mit eingepackt...die Ablagen an Wanne sind somit breiter und a weng mehr Stauraum...ja die Tür nach innen würde auch klappen (dusche 80x80), Geg...Lichtband kann dann mittig ausgerichtet werden...Yep, hab auch im Kopf dass noch Installation Trockenbau kommen werden (Rohre, Pumpen ebc)..und dass sich der Raum noch verschmälert wird...Wie ist eure erster Eindruck? Wie wirkt es ?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Jena
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    740
    Mir erscheint es erstmal sinnvoll. Unter der Ablage neben der Wanne könntet ihr eine Nische vorsehen. Da kann man dann auch so manches unterbringen.

    Könnt ihr an den Fenstern noch was drehen? Da eine hast du ja schon länglich gewählt. Würden nicht auch beide Fenster in diesem Zuschnitt genug Licht bringen? Dann kann von draußen immerhin keiner mehr die heiklen Körperstellen der Bewohner begutachten.

    Also Fenster jeweils ungefähr so: http://images.plusxaward.de/hof/prod...monolith_1.png

    @Zellstoff
    Das Bild aus unserem Bad ist nur eine Visualisierung der Planung. Auf den Boden haben wir schließlich Fliesen in Holzoptik legen lassen. Mit dem gleichen Material dann auch die Wanne eingefliest - wäre vielleicht auch eine Idee für Manila. Sieht dann ungefähr so aus: http://www.yellowdrop.com/geberit1/geberitmonolith3.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Kriminaltechnik
    Beiträge
    435
    Muss die Wanne an der linken Wand kleben?
    Ich würde sie ggü der Tür positionieren, dann hast Du ein schönes Quadrat zum Möblieren.
    Rechts ne ewig lange Platte mit Waschtisch, links Dusche und Toilette.
    (Handtücher hat man Unifarben und zur Not über der Tür in Stapeln untergebracht).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Giessen
    Beruf
    Planer
    Beiträge
    11
    Hallo GWeber,

    ja das auch eine gute Überlegung...muss halt sehen wie es mit dem Aussenbild ist...hätte dann ncht eine ganz symmetrische Sicht, wenn man Fensterverteiilung berücksichtigt.
    Fliesen in Holzoptik, sieht sehr toll aus...überlegen uns im ganzen Haus alles zu verfliessen (will jetzt aber nicht eine Grunddiskussion entfachten, ob es sinnvoll ist oder net:-), bin sehr technisch/pragmatisch bezügilichd niedrigsten energiebearf getrieben, deswegen bei FBH Heizunug=> Flliese)

    Andere Frage: die eine Fliese passt genau in dem Platz über der Wanne..hast du das irgendwie auch mitgeplant als du Bad gemacht hast...also sprich ich lege meine Badobjekte so aus, dass die Anzahl der Fliese und die Masse genau aufgehen (also Sparen von Fliesenschneiden)...hoffe habe es verständlcih ausgedrückt..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Giessen
    Beruf
    Planer
    Beiträge
    11
    ne denke der eine Vorschlag mit Wanne gegenüber der Tür ist nicht so sinnvoll...aber ich plane das noch mal :-) und seh mir die Raumverhälnisse an..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Giessen
    Beruf
    Planer
    Beiträge
    11
    ..was sind es für Abmesssungen beim Fesnter, auf welcher Höher sitzt es ..das heißt wenn ihr euch die Händewäsche wird in die schöne Natur geschaut anstatt in den Spiegel, cool!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Giessen
    Beruf
    Planer
    Beiträge
    11
    So das Bad hällt mich wach...hab mar ein paar Ideen umgesetzt...Wanne gegenüber Tür...Fenster als Ramenbedienungen bleiben aber...muss mann die nich schöne ausrichten..aber ok, ich sehr mehr Raum zum Bewegen bei dieser Lösung...Kommentare erwünscht! So aber ich geh jetzt schlafen:-)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Kriminaltechnik
    Beiträge
    435
    Neee, für Toilette ist das dort zu eng
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Hier ihr habt ein kleines Badezimmer (wir auch) und ich persönlich finde ... den aller ersten Grundriss am besten. Alles klar in einer Reihe ... ist praktisch.

    Die duschen nur 100 x 80, dann habt ihr 10 cm gewonnen und die Badewanne braucht keine so ablage. Totaler blödsinn. Man legt da wowieso nichts ab. Oder wäscht du dir die Haare in der Badewanne? Oder hast eien Gummi ente.
    Nur ich würde einwenig kleineren Waschbecken nehmen. Mit mehr als einer Person möchte man sich in so einem Badezimmer sowieso nicht aufhalten.

    Da neben würde ich noch ein schrank machen und gut ist.

    Auch und ein Fenster reicht. Wofür ein Fenster über der Badewanne? Man muss mit den Fenster nicht übertreiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen