Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Köln
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    18

    Feuchte Außenwand streichen möglich?

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ich in dem richtigen Forum-Bereich gelandet bin.
    Wir haben das ganze Haus letzten Sommer gestrichen und haben nur Probleme mit der Wand des Nachbarhauses. Wir haben eine überdachte Terasse. Die Wand, die man auf dem Bild sieht ist die Wand des Nachbarhauses und offensichtlich feucht. Ich hatte sie gestrichen, aber es bröckelte, so dass ich den bröckelnden Teil wieder runter geholt habe. Auf der rechten Seite sieht man, dass die Farbe ebenfalls nicht hält, aber immerhin bröckelt sie nicht runter. Die Feuchtigkeit kann ich mir in dem überdachten Bereich nicht erklären, da die Terasse ca. 25qm vor dieser Wand überdacht sind. Naja, wie auch immer werde ich - falls es sich um aufsteigende Feuchtigkeit handeln sollte- nicht das Nachbarhaus abdichten.
    Name:  Wand.jpg
Hits: 1193
Größe:  27.5 KB

    Folgende Frage: Gibt es eine Möglichkeit, eine feuchte Wand zu streichen, so dass es hält oder fällt euch irgendwas ein, was man "optisch" machen kann?

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchte Außenwand streichen möglich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Du hast des Nachbars Wand gestrichen? Du hast den Nachbar gefragt und das richtige Farbsystem gewählt? Du hast sicher nicht mit der flaschen Farbe aufsteigende Feuchte begünstigt? Was ist tatsächlich die Feuchtquelle? Ist ggf. Dein Vordach die Feuchtequelle?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Sarisafari Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Möglichkeit, eine feuchte Wand zu streichen, so dass es hält
    NEIN !

    Zitat Zitat von Sarisafari Beitrag anzeigen
    fällt euch irgendwas ein, was man "optisch" machen kann?
    Wir haben bei uns auch eine vergleichbare Stelle. Da habe ich mit imprägnierten Dachlatten ein Untergestell gemacht und eine hübsche Sichtschutzwand (in passendem Holzton) aufgeschraubt. Hält schon seit 9 Jahren und macht keine anstalten wegzumodern oder ähnliches.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bitumenpappe zwischen Wand und Latte einbauen, dann zieht die Feuchte nicht in die Latte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Köln
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    18
    Vielen Dank für die vielen Antworten

    Der Nachbar war sogar erleichtert, dass wir die Wand gestrichen haben, denn er sieht sie nicht und ihm war die "nackte verputzte" Wand uns gegenüber peinlich. Damals kam ein Mann von einer Fachfirma und hat uns Haftgrund und Farbe empfohlen. Da es nirgendwo Probleme gibt außer an dieser Stelle, gehe ich jetzt mal nicht von "falscher Farbe" aus. Man sieht ja auch deutlich die Feuchtigkeit, welche mir vorher nicht aufgefallen ist:/

    Vielen Dank für den Tipp mit der Bitumenpappe! Das werde ich direkt in Angriff nehmen.

    Sarkas, wie kann ich mir diese Sichtschutzwand vorstellen? Sind das Bretter? Oder ist das so etwas, wie ein Sichtschutzzaun?

    Vielen Dank an alle!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Sarisafari, Bitumenpappe aber nicht vollflächig sondern nur hinter die Latten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Köln
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    18
    Japp Hatte ich verstanden...nur zum Schutz des Holzes.

    Achso...um die offen gebliebene Frage noch zu klären: Das Dach ist dicht...da ist alles staubtrocken. Es ist auch keine Silikonfarbe oder so was Ich wüsste nicht, welche Farbe Feuchtigkeit begünstigt. Gerne lass ich mir das erklären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Trockenbau
    Benutzertitelzusatz
    Maler/ Lackierer/ Verputzer / Wdvs
    Beiträge
    221
    Für Feuchte von unten ist das aber ganz schön hoch und sieht auch sehr feucht aus, mal die Feuchtigkeit am oberen Rand der ab platzungen gemessen ?
    ... mal abgeklärt was da innen im Haus ist? Wir hatten letztes Jahr auch so was auf einer Baustelle, da hat sich heraus gestellt das innen ein Wasserschaden vor sich hin suppte ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Köln
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    18
    Genau das (Wasserschaden) habe ich mir auch gedacht, denn ich kann mir diese Nässe echt nicht erklären. Hinter der Wand befindet sich das Bad, aber der Nachbar meint, es sei alles in Ordnung.
    Aufsteigende Nässe kann es meiner Meinung nach auch nicht sein, denn wir haben den Teil, der auf dem Bild mit dem weißen Kies bedeckt ist, aufgegraben und unsere Hauswand abgedichtet. Die Erde war ebenfalls normal trocken, also kein drückendes Wasser oder sonst was.

    Ich habe die Feuchtigkeit gemessen...das Gerät schießt sofort auf den maximalen Ausschlag (bei dem Gerät sind das 44%, Feuchtmesser der Marke WorkZone). An dem trockenen Teil sind das nur so 10%.

    Ich vermute immer noch, dass es ein Wasserschaden ist, aber den kann ich ja nun nicht beheben, weshalb ich nach einer Lösung für "mein" Problem suche, wobei mich die Neugierde schon nicht ganz in Ruhe lässt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Trockenbau
    Benutzertitelzusatz
    Maler/ Lackierer/ Verputzer / Wdvs
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von Sarisafari Beitrag anzeigen
    Genau das (Wasserschaden) habe ich mir auch gedacht, denn ich kann mir diese Nässe echt nicht erklären. Hinter der Wand befindet sich das Bad, aber der Nachbar meint, es sei alles in Ordnung.
    Aufsteigende Nässe kann es meiner Meinung nach auch nicht sein, denn wir haben den Teil, der auf dem Bild mit dem weißen Kies bedeckt ist, aufgegraben und unsere Hauswand abgedichtet. Die Erde war ebenfalls normal trocken, also kein drückendes Wasser oder sonst was.

    Ich habe die Feuchtigkeit gemessen...das Gerät schießt sofort auf den maximalen Ausschlag (bei dem Gerät sind das 44%, Feuchtmesser der Marke WorkZone). An dem trockenen Teil sind das nur so 10%.

    Ich vermute immer noch, dass es ein Wasserschaden ist, aber den kann ich ja nun nicht beheben, weshalb ich nach einer Lösung für "mein" Problem suche, wobei mich die Neugierde schon nicht ganz in Ruhe lässt
    Also wenn da das Bad ist dann ist das Problem wohl gefunden
    War bei unserer Baustelle genauso
    Und da es so extrem feucht ist muss ja irgendwo richtig wasser her kommen.
    Da würde ich den Nachbarn nochmal lieb bescheid geben, wird für sein Haus ja immer schlimmer ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Köln
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    18
    Ja, das mache ich Morgen noch mal direkt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Trockenbau
    Benutzertitelzusatz
    Maler/ Lackierer/ Verputzer / Wdvs
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von Sarisafari Beitrag anzeigen
    Ja, das mache ich Morgen noch mal direkt.
    Ja genau


    Zitat Zitat von Sarisafari Beitrag anzeigen
    ... weshalb ich nach einer Lösung für "mein" Problem suche...
    Wenn seines gelöst, dann ist auch deines
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Sarisafari Beitrag anzeigen
    Sarkas, wie kann ich mir diese Sichtschutzwand vorstellen? Sind das Bretter? Oder ist das so etwas, wie ein Sichtschutzzaun? !
    Jo, ich meinte Sichtschutzzaun.

    http://www.zaun-profi.de/media/image...m-Rechteck.jpg

    Sowas in der Art.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Köln
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    18
    Hallo zusammen, ich wollte mich für eure Hilfe bedanken.

    Der Nachbar wollte mir nicht glauben. Nach ein paar weiteren Tagen kamen ihm die Fliesen in seinem Bad entgegegen. Der Schaden ist nun behoben und im Frühjahr kann ich dir Wand erneut versuchen zu streichen

    Lieben Dank!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen