Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    8

    Riemchen und Zement von Mauerwerk entfernen

    Hallo liebe Forumgemeinde!

    Ich bin ein neues Mitglied und hoffe, Ihr könnt mir bei folgender Frage einen Rat geben.
    Unsere Haupt- und Nebeneingangstüren sind mit ziemlich hässlichen braunen Riemchen eingefasst, die ich gern entfernen möchte. Es sollen im Laufe des Jahres neue Türen eingebaut werden und vorher sollen diese braunen Dinger auf jeden Fall weg.
    Nun ist die Frage, wie man die in Zement befestigten Riemchen abbekommt und dabei möglichst den Zement rückstandsfrei vom Klinker kriegt. Meint Ihr, das ist möglich und wenn ja, wie?
    Oder muss ich neue schönere Klinker kleben, weil das Mauerwerk nicht sauber zu bekommen sein wird? Oder würdet Ihr die Dinger einfach dran lassen und mit z.B. Farbe "verschönern"? Mich stört insbesondere dieses Braun, weil es düster und wenig einladend wirkt, zumal in Kombination mit neuen Türen! Ich hänge mal zwei Fotos an, die die Situation hoffentlich gut zeigen.
    Für ein paar Tips und Meinungen wäre ich sehr dankbar!

    Viele Grüße!
    poeking
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Riemchen und Zement von Mauerwerk entfernen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    schwierige frage. lass die braunen dinger runter nehmen, dann weißt du es. man müsste es mit röntgenblick betrachten, um deine frage zu beantworten.

    eventuell musst du nach dem rückbau die vormauersteine scharfem zeug - säure? - nachbehandeln, um vollends zu reinigen. es kann auch sein, dass der 'rahmen' sichtbar/erkennbar/wahrnehmbar bleibt. ausgewechselte vormauersteine wirst du auch erkennen.

    entweder runter oder mit dem braunen rahmen leben, die entscheidung wird dir niemand abnehmen können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bauzeugs
    Beiträge
    646
    Nahezu nicht möglich. Beim stemmen werden sich mit SIcherheit Schäden am Bestandsklinker einstellen. Auch der Mörtel wird Spuren hinterlassen haben. Man könnte hoffen, das beim Abtragen wenig passiert und strahlen mit weichem STrahlmittel und reinige hilft. Viel Hoffnung kann ich dir nicht machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    8
    Ich danke Euch schon mal für Eure Meinung! Tja, ich ziere mich ein wenig, die Dinger herunter zu pickern, weil ich auch denke, dass es ohne Schäden / Rückstände nicht klappen wird.
    Ich sehe selbst eigentlich nur die Optionen:

    - Dranlassen und Farbe drauf
    - Runter damit und neue kleben und zwar welche die besser aussehen
    - Runter damit und hoffen, dass ich den Zement abbekomme

    Was würdet Ihr damit machen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von poeking Beitrag anzeigen
    Nun ist die Frage, wie man die in Zement befestigten Riemchen abbekommt und dabei möglichst den Zement rückstandsfrei vom Klinker kriegt. Meint Ihr, das ist möglich und wenn ja, wie?
    Egal wie der Antrag erfolgt, es wird immer deutlich sichtbare Spuren geben. Man kann allenfalls versuchen, diese gestalterisch einzusetzen, als Faschen bspw.. Ob das mehr gefällt, sollte man vorher an Mustern ausprobieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    8
    Musste erstmal googlen, was Faschen sind' :-) Das ginge dann so in die Richtung > dranlassen und streichen, oder?

    Viele Grüße und Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von poeking Beitrag anzeigen
    Musste erstmal googlen, was Faschen sind' :-) Das ginge dann so in die Richtung > dranlassen und streichen, oder?
    Ginge, ich dachte aber eher daran gleich anderthalb Zentimeter vom Sichtziegel herunter zu nehmen und die raue Oberfläche dann entweder zu stocken und zu hydrophobieren oder neu zu verputzen. Aber um das bewerten zu können, müsste man das ganze Haus und die Umgebung sehen, denn das passt nicht überall.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    8
    Danke sehr für die schnelle Antwort! Die Situation an der vorderen grünen und hinteren braunen Tür ist momentan, wie auf den neuen Fotos zu sehen. Wie gesagt, sollen beide Türen erneuert werden. Dabei wird vorn auch der verzinkte Windfang entfernt und dafür das Dach, welches aufgedoppelt, gedämmt und neu gedeckt werden soll, wird im Eingangsbereich weiter herausgezogen. Leider sind die Riemchen vorn ziemlich breit angebracht, was wohl auch von den Proportionen ungünstig ist, oder? Da sie fest sitzen, könnte ich mir auch ein Streichen im Weiß oder Grau vorstellen. Ob das insgesamt passabel aussehen würde?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ... und ob farbe auf dem zeug hält. allein das fugenbild erzeugt schon augenkrebs!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ... und ob farbe auf dem zeug hält. allein das fugenbild erzeugt schon augenkrebs!
    :-) Der Anmerkung bezüglich Fugenbild stimme ich voll zu!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Rhein-Neckar
    Beruf
    Zahlenklauber
    Beiträge
    451
    Oh, nach den Bildern vom Eingang würde ich die runternehmen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von lastdrop Beitrag anzeigen
    Oh, nach den Bildern vom Eingang würde ich die runternehmen ...
    Wobei es ja möglicherweise mal einen guten Grund gab sie anzukleben. Vielleicht verbergen sie eine Überraschung. Ehrlich gesagt erscheinen mir bei der Fassade auch noch andere Dinge verbesserungswürdig. So lange an denen (Tür, Vordach, Fenstergitter) nichts passiert, könnte man auch die Riechen so lassen - denke ich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    8
    Tja, das Haus gehörte früher alten Leuten und einiges entspricht da nicht unserem Geschmack! :-)
    Drinnen ist alles schon renoviert / saniert und gefällt uns nun.

    Geplant ist, mit der Dachsanierung im Sommer zu beginnen. Dann kommt wie gesagt auch der Windfang weg und die Lampen ebenfalls. Bevor dann auch die neuen Türen kommen, will ich die Riemchenfrage so weit erledigt / geklärt haben. Sollte sich darunter tatsächlich eine Überraschung verbergen, muss ich ev. neue Riemchen in passender Optik anbringen. Aber so wie es jetzt ist, kann es auf keinen Fall bleiben. Also am besten doch runter damit und dann weitersehen??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    oder du verkleidest das mit metallprofilen und blech, z. b. aluminium. darin kann klingel, sprechanlage, eingangsleuchte, evtl. auch briefkasten integriert werden. man muss jedoch aufpassen, dass das gebilde nicht zu monströs wirkt.

    alternativ könnte man versuchen die oberfläche des braunen zeugs aufzurauen und frostbeständiges kleinmosaik aufkleben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    8
    Danke für die Anregung! Darüber werde ich mal nachdenken! Da die Eingangsbreite sehr schmal ist, werde ich in jedem Fall darauf achten müssen, dass die neue Oberfläche nicht zusätzlich zu sehr aufträgt. Man braucht auch eine Menge Vorstellungskraft, um sich das Ganze vorzustellen, wie es in der einen oder anderen Variante aussehen würde. Jedenfalls kommen durch Euch hier mal ein paar neue Ideen ins Spiel, worüber ich mich sehr freue!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen