Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Dachüberstand streichen. Wie oft? Und ob überhaupt....

Diskutiere Dachüberstand streichen. Wie oft? Und ob überhaupt.... im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Radevormwald
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    43

    Dachüberstand streichen. Wie oft? Und ob überhaupt....

    Hallo Forumsgemeinde,

    als Verwalter hab ich eine Aufgabe von der ETG bekommen. Ein/zwei Eigentümer meinten in der Jahresversammlung, der Dachüberstand sollte wieder komplett gestrichen werden. An ein paar kleinen Stellen blättert tatsächlich die Farbe ab, aber zu 99% ist der letzte Anstrich aus 2009 m.E. nach noch völlig ausreichend.

    Meine Fragen, zumindest mit Tendenz (wohlwissend, dass es vermutlich keine allgemeingültigen Antworten gibt).

    Wie oft sollte ein Dachüberstand gestrichen werden?
    Ist es unbedingt nötig, bei ca. sechs bis acht kleinen Stellen, den kpl. Überstand streichen zu lassen?
    Kann man mit diesen wenigen Stellen noch "leben", und wenn, wie lange? (Stichwort Fäulniss oder so?)

    Danke für die Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachüberstand streichen. Wie oft? Und ob überhaupt....

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beruf
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Beiträge
    207
    Lass alles verfallen und gut is ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beruf
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Beiträge
    207
    Die Technische und wirtschaftliche Lebensdauer eines Bauwers wird grundsätzlich der Zeit unterliegen!! Und wenn man diesen Prozess nicht mit Renovierungs Maßnahmen aufhält steht man vor einer Ruine !!

    Grüße aus Dubai
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Radevormwald
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    43
    Ist alles richtig, was Du schreibst. Ich wollte nur nach einem Zyklus fragen und keine Bestätigung haben, dass man was machen muss.

    Aber Danke für die Ratschläge.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1,450
    Dir dürfte der Zyklus egal sein. Du kannst vorschlagen, aber du mußt beauftragt werden. Und das ist abhängig vom Mehrheitsbeschluß auf der Eigentümerversammlung.
    Wenn die beiden o.g. Eigentümer meinen, heißt das ja nicht, das die Mehrheit dem folgt.
    Also gibt es einen Beschluß?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Radevormwald
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    43
    Mich dünkt, ich spreche hier chinesisch....

    Ja natürlich gibt es einen Beschluss.
    Ja natürlich bin ich bin beauftragt worden, aber wir waren uns uneins (bin selbst Eigentümer einer Wohneinheit hier im Haus), ob ein Neuanstrich überhaupt JETZT nötig ist oder in 3 Wochen, 3 Monaten oder 3 Jahren. Wir sind hier im Haus ja alle mehr oder weniger Laien und der Beschluß ging eher in die Richtung "besser machen, als es lassen".

    Und nein, der Zyklus dürfte mir nicht egal sein. Wenn zwei Eigentümer jedes Jahr einen Anstrich wollen würden, ist es auch die Aufgabe des Verwalters, die Rücklagen nicht zu verpulvern und die Sinnhaftigkeit der Wünsche (auch wenn alle anderen wie Lemminge folgen) zu überprüfen, was ich mit meinem OP auch tun wollte.

    Noch mal, die Frage war an diejenigen hier gerichtet, die ggf. Erfahrungswerte mitteilen können, wann und unter welchen Voraussetzungen die Dachgiebel generell gestrichen werden sollten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Matu
    Gast
    Das richtet sich ganz nach Beanspruchung (Sonne, Regen), Farbe, Farbaufbau und fachgerechter Ausführung.
    Ich würde schadhafte Stellen zeitig beseitigen lassen und dabei den Rest der Holzkonstruktion überprüfen. Sobald es aus optischen und/oder quantitativen Gründen mehr Sinn macht alles zu sanieren, muss das in Angriff genommen werden.
    Einen genauen Zyklus empfiehlt der Farbenhersteller für seine Produkte, was aber auch nur ein Richtwert für normale Umstände darstellt.

    PS: Meine Dachkonstruktion sieht nach 12 Jahren noch aus wie am ersten Tag, ...pauschale Angaben kann man da nicht machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen