Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Leutkirch
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    4

    Wasseranschluss verlängern beim Fliesenlegen?

    Hi, ich bin gerade am renovieren vom Bad. Nun steht das Fliesenlegen bevor. Der Vorbesitzer des Hauses hat schon alle Wasseranschlüsse vorbereiten lassen (siehe Bilder),er wollte aber im Gegensatz zu mir jetzt KEINE Fliesen legen. Jetzt ist es so, dass manche Wasseranschluss-Verlängerungen zu kurz und quasi IN DER WAND sind. Ich bin nicht vom Fach und nun weiß ich nicht, ob ich mit Fliesenlegen anfangen kann, oder ob ich erst längere Verlängerungen montieren muss. Das nächste ist, es sind schon Eckventile vontiert, die eigentlich zum Fliesenlegen auch ab müssen. Ich habe es aber nicht geschafft, diese loszudrehen und habe auch Angst, dass hinter der verkleideten Wand der Wasseranschluss dabei undicht wird. Wie soll ich nur vorgehen? Kann mir bitte jemand helfen?Ich habe soeben schon bei 4 verschiedenen Sanitärlern angerufen, obwohl ich sonst ALLES selbst mache, aber habe leider niemand erreicht. Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasseranschluss verlängern beim Fliesenlegen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    SteveMartok
    Gast
    Hallo,

    ich nehme an, Sie haben die Frage schon bei GuteFrage.net gestellt, jedenfalls habe ich diese genauso vorhin gelesen!

    Und eigentlich wurden dort auch schon ganz vernünftige Antworten gegeben, insb. die von Kiboman ist (relativ) zielführend, ich zitiere mal:
    wo ist das Problem?

    wenn du es nicht schaffst fehlt das richtige werkzeug oder das know how.

    wenn eine verzinkte leitung in der wand ist ist es quasi fast unmöglich die leitung versehentlich abzureissen.

    es spielt aber keine rolle.

    wasser abstellen.

    eckventile müssen raus, wenn die leitung heil bleibt ist gut, wenn nicht muss es eh aufgespitzt werden.

    dann hahnverlängerungen rein, und baustopfen, dann fliesen und die eckventile montieren.
    Also kurz nochmal aus meiner Sicht:
    Wasser abstellen
    Eckventile abschrauben (sind meistens ziemlich fest, funktioniert aber idR)
    Evtl. 1 cm Verlängerungsstutzen mit Dichtmaterial montieren, wenn notwendig (glaube ich aber hier nicht)
    Baustopfen auf die beiden Anschlüsse
    Fliesen
    Eckventile wieder montieren mit Dichtmaterial
    Hoffentlich freuen

    Ansonsten rate ich aber eher dazu, lieber einen Sanitärfachmann zu holen der das für ein paar € macht. Da muss man evtl. auch etwas länger telefonieren oder einen Tag warten, die Leute arbeiten ja auch, nicht gleich aufgeben!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Leutkirch
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    4
    Hi, vielen Dank. Ja genau, ich habe die Frage schon dort gestellt, dachte jedoch ich stelle sie gleichzeitig in einem Forum, von dem ich mir eine höhere Fachliche eignung erhoffte. Die Ausführung von Kiboman habe ich ja bereits versucht, aber die Eckventile sind wirklich so bombenfest, dass man meinen könnte, die wären mit Loctite eingeklebt. Da habe ich eher Angst, dass sich nicht das Eckventil lockert, sondern das Distanzstück von der Wasserleitung... Ich bekomme heute Abend einen Rückruf von einem Klempner, dann weiss ich mehr. Meine grundsätzliche Frage ist aber: Brauche ich überhaupt eine größere Verlängerung?20160905_113033.jpg20160905_113047.jpg
    Was für einen konkreten Zweck hat es, wenn das Messingstück bis über die Fliesen raussteht? Nur wegen der Sichtkontrolle zur Dichtigkeit oder? Mal schauen, was der Klempner sagt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    SteveMartok
    Gast
    Wie schon geschrieben, ich bin der Meinung, da müssen keine Verlängerungen drauf, das reicht da vollkommen aus, so wie es ist. Die Fliesen werden eh etwas größer ausgeschnitten als die Anschlussgewinde, die dort ja noch drei mm rausschauen. Sichtkontrolle bleibt da noch genug übrig, wenn die Eckventile nach dem Fliesen nicht dicht genug wieder montiert werden, wird man die Suppe schon sehen, da ist es egal, ob die Gewinde etwas tiefer liegen als die Fliesen.


    Eckventile bekommt man mit einem passenden, ordentlichen Maulschlüssel oder ner gescheiten Wapu (ggf. Lappen um die Backen) los, mit Hand oder Baumarkt-Billig-Zeug kanns natürlich schwierig sein.
    Wenns die Anschlüsse bzw. Leitungen zerreißt, isses natürlich blöd, aber das kann auch dem Handwerker passieren, dann müssen die Anschlüsse eh neu und bezahlt werden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Leutkirch
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    4
    Hi, danke für die Tipps. Es hat sich jetzt ein Sanitärler angeschaut. Die Wasseranschlüsse können von der Tiefe so bleiben aber werden nun zum Anschluss für die Badewanne sowieso noch versetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen